Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg

Von der Raabklamm nach Mariazell

Fernwanderweg · Mürzsteger Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Südburgenland Verifizierter Partner 
  • Start Schloss Gutenberg
    / Start Schloss Gutenberg
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Links vorbei
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Rechts runter
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Abmarsch zur großen Raabklamm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Bereits in der Klamm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Steg über Klamm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Rückblick zum Schloss
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Übersichtstafel
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Wegweiser Arzberg
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Nach Wiedenberg
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Ausstieg Abkürzung
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Wiedenberg
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Straße von Passeil
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • /
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • /
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Im Almenland
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Vor Kriechenlee
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Von Passeil kommend
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Wegweiser Kriechenlee
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Wegkreuz Kriechenlee
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Abzweigung Kriechenlee
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Hier rein
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Geradeaus
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Ochsenhalt Hütte
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Vor der Sommeralm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Zur Sommeralm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / zur Sommeralm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Von Kriechenlee
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Bereich Sommeralm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Sommeralm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Markantes Windrad
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Empfehlenswerte Weizerhütte
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Haberlstall
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Heile Welt
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Von Sommeralm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Kreuze bei Straßegg
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Anregend
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Strasseggwirt
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Parkplatz Wirt
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Gebietskarte
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Zur Schanz
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Kreuzansammlung nach Straßegg
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Kraftplatz
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Von Strassegg
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Auf der Schanz
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Alpengasthof Schanz
  • / Weiter zur Stanglalm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Walserkreuz
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Stanglalm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Beim Abstieg nach Mitterdorf
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Gemse bei Hundskopfhütte
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Zöschnerhof
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Rotenturmerkreuz bei "Zöschnerbäuerin"
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Kapelle vor Pretalsattel
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Farbtupf
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Viel erlebt
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / oberes Schmalztor
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Schalleralm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Schon höher zum G. Meran Haus
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Graf Meran Haus
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Graf Meran Haus
    Foto: Ute Gurdet, Tourismusverband Semmering-Waldheimat-Veitsch
  • / Zum Wildkamm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Hohe Veitsch 1981 m
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Runter zum Wildkamm Einstieg
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Trittsicherheit gefragt
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Am Grat
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • /
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Am gr. Wildkamm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Sohlenalm
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Pass Niederalpl
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Hütte nach Wetterl
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Richtung Herrenboden
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Herrenbodenhütte
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
  • / Luckertes Kreuz vor Mariazell
    Foto: Josef Halper, ÖAV Sektion Südburgenland
m 2500 2000 1500 1000 500 100 80 60 40 20 km Schalleralm Hütte Weizerhütte, Almgasthof Hundskopfhütte

Vom Schloss Gutenberg an der Raab zur Basilika in Mariazell. Die Raabklamm das angrenzende Almenland mit der Sommeralm, Strassegg, die Schanz aber auch die Stanglalm bieten Richtung Mürztal schöne Wanderungen und stellen Eckpunkte dar. Anschließend sind die Hohe Veitsch, der große Wildkamm aber auch der Herrenboden die Highlights.

mittel
104,5 km
35:00 h
4639 hm
4333 hm

Das Schloss Gutenberg ist der Startpunkt für die Tour zur Basilika in Mariazell. Die Raabklamm: Urige Schluchten, steile Felsen und romantische Stege über kristallklares Wasser prägen die längste Schlucht Österreichs und den ersten Abschnitt der Mehrtageswanderung. Das angrenzende Almenland mit der Sommeralm, Strassegg (Nächtigungsmöglichkeit), die Schanz aber auch die Stanglalm bieten Richtung Mürztal schöne Wanderungen und Ausblicke.

Die Überschreitung der Hohen Veitsch mit 1.981 m und der große Wildkamm stellen die Herausforderung des nächsten Abschnittes dar. Übers Niederalpl, Herrenboden, Schöneben, und Mooshuben gelangen wir zur Labung von Leib und Seele nach Mariazell.

Autorentipp

Der Stollenkäse in Arzberg aber auch die Köstlichkeiten der heimischen Gastronomie sind empfehlenswert! Öffnungszeiten beachten.

Ein Begleitbus mit Verpflegung erleichtert den Rucksack und macht das Marschieren wesentlich angenehmer.

Profilbild von Josef Halper
Autor
Josef Halper 
Aktualisierung: 31.10.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hohe Veitsch, 1981 m
Tiefster Punkt
Raabklamm, 460 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Alpengasthof Schanz
Stroßeggwirt, Almgasthaus
Leopold-Wittmaier-Hütte
Graf Meran Haus
Rotsohlalm-Hütte
Waldheimat Schutzhaus
Landgasthof 'Zur Post'
Weizerhütte, Almgasthof
Berggasthof Stanglalm
Hundskopfhütte
Schalleralm Hütte

Sicherheitshinweise

Die Markierung ist bei guter Sicht ausreichend. Bei der Kletterpassage zum großen Wildkamm ist Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich.

Weitere Infos und Links

Die Tagesetappen sind vor allem südlich des Mürztales von den etwas spärlich vorhandenen bewirtschafteten Nächtigungsmöglichkeiten abhängig. Auf manchen Hütten werden für Gruppen die Öffnungszeiten erweitert.

Start

Schloss Gutenberg an der Raab (568 m)
Koordinaten:
DG
47.210286, 15.567717
GMS
47°12'37.0"N 15°34'03.8"E
UTM
33T 542991 5228689
w3w 
///lieblich.inka.kostüme

Ziel

Basilika Mariazell

Wegbeschreibung

Vom Schloss Gutenberg auf 570 m Abstieg (ca. 110 Hm) zur großen Raabklamm (längste Klamm in Österreich und dem tiefsten Punkt der Tour mit 460 Hm) nach Arzberg (Stollenkäse). Wir folgen dem Wanderweg 706 über Wiedenberg, durch Passeil auf 653 m, Kriechenlee auf 800 m. Weiter über Ochsenhalt , Schwarzkogel 1.371 m, östlich vorbei am Bründlkogel (1.436 m) auf die Sommeralm mit Saukogel auf 1.404 m. Nun über den Haberlstall zum Pöllabauerkreuz und nach Straßegg zum Strosseggwirt (Nächtigungsmöglichkeit).

Richtung Knappensattel 1.298 m und östlich vom Fürstkogel 1.435 m zum Gasthaus "Auf der Schanz".Nächste Ziele sind über das Walserkreuz auf 1.408 m das Gasthaus Stanglalm (Waldheimat Schutzhaus) auf 1.470 m, mit der westlich gelegenen Leopold Wittmaier Hütte und hinunter ins Mürztal nach Mitterdorf mit Nächtigungsmoglichkeit. 

Weiter über die gepflegte Hundskopfhütte, vorbei an Erikas Zöschnerbauernhof zum Rotenturmer Kreuz. Der Pretalsattel, der Eisnerkogel auf 1.440 m, die Schalleralm, die Veitsch und Wildkamm Überschreitung sind die Eckpunkte zum Niederalpl mit Nächtigungsmoglichkeit. Als Alternative  bietet sich die Rotsohlalm über Teufelsgrat zur Veitsch an.

Übers Wetterl, Herrenboden, Schöneben und Mooshuben erreichen wir Mariazell. Besuch der Basilika, Stärkung und Heimfahrt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Almenland Verkehrsmittel

Anfahrt

Von Graz über B 72 bis Pircha, dann links über L 356 Richtung Mortansch. Vorher links nach Gutenberg an der Raab.

Parken

Gratisparken in der Nähe des Schlosses Gutenberg

Koordinaten

DG
47.210286, 15.567717
GMS
47°12'37.0"N 15°34'03.8"E
UTM
33T 542991 5228689
w3w 
///lieblich.inka.kostüme
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Im Internet und beim Fachhandel gibt es zusätzliche nützliche Informationen.

Kartenempfehlungen des Autors

Die hier dargestellte Info mit Offline gespeicherter Tour auf "alpenvereinaktive.com" ist eigentlich ausreichend. Trotzdem sollte angreifbares Informations- und Orientierungsmaterial dabei sein.

z.B: freytag & berndt Wanderkarte 131, 021, 041

Ausrüstung

Man sollte für die Überraschungen, welche die Berge bieten gerüstet sein. Warme Kleidung, Handschuhe, Haube, Zweitschuhe, Regenschutz, Erste Hilfepaket mit Blasenpflaster, Biwaksack, Notrufhandy, Kartenmaterial, Nächtigungsutensilien ...


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
104,5 km
Dauer
35:00h
Aufstieg
4639 hm
Abstieg
4333 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.