Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Kinderwagenmeilen

Kinderwagen-Tour: R. Eybner-Promenade nach Grundlsee

Kinderwagenmeilen · Bad Aussee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Kinderwagen-Tour: R. Eybner-Promenade nach Grundlsee
450 600 750 900 1050 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 Gasthof Blaue Traube Gasthof Waldruhe

Schattiger Spaziergang, die Traun Flußaufwärts zum Grundlsee. Keine wesentlichen Höhenunterschiede. Für Kinderwagen geeignet.
Am  Ziel erwartet uns der größte See der Steiermark - das Steirische Meer. Ein Paradies für Genießer. die sich an der Natur erfreuen, Strandfanatiker, Ruderer und Segler und solche, die Gerne die Wanderung ins Tote Gebirge fortsetzen wollen.

leicht
3,8 km
1:15 h
138 hm
84 hm

Die "Richard Eybner Promenade" ist nach dem prominenten Kammerschauspieler Prof. Richard Eybner (1896-1986) benannt, der jahrzehntelang Stammgast im Hotel Wasnerin in Bad Aussee war. Von ihm stammt die Aussage: "In Aussee trifft man nur g'scheite Leut. Die dummen fahren wenn's regnet wieder heim und die g'scheitn bleiben da".

outdooractive.com User
Autor
Hermann Rastl
Aktualisierung: 19.09.2018

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
731 m
Tiefster Punkt
658 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss!

Start

Bad Aussee, Kirchengasse (658 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.611118, 13.787459
UTM
33T 408872 5273791

Ziel

Grundlsee

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt gehen wir durch die Engstelle der Kirchengasse aufwärts, schon nach einigen Metern zweigen wir in die Richard-Eybner-Promenade nach links ab. Wir folgen der Beschilderung nach Grundlsee, spazieren oberhalb des Friedhofes zu den verfallenden Resten der „Rosegger-Sprungschanze“, unter den Aufbauten hindurch und durch den Wald hinunter zum Heizwerk der Fernwärme Bad Aussee. Hier überqueren wir die Landesstraße nach Grundlsee uns spazieren auf dem asphaltierten Rad- und Wanderweg zum „Eisernen Steg“. Auf ihm überqueren wir die Grundlseer Traun und spazieren auf dem schattigen Schotterweg direkt neben der Traun zur Siedlung im Ortsteil Aschau. Am Gasthaus „Waldruhe“ vorbei, etwas ansteigend weiter die Promenade, an einer Fluß-Wehranlage vorbei bis wir nach etwa 1,5 km nach der Waldruhe den sogenannten „Fischersteg“ erreichen. Auf ihm überqueren wir wiederum die Traun. Jenseits der Landesstraße, an der Auffahrt zum Ferienclub Grundlsee spazieren wir in Richtung links auf dem wiederum asphaltierten Rad- und Wanderweg die letzten 400 Meter zur Seeklause des Grundlsees. Hier öffnet sich ein wunderbarer Blick nach Osten über den See, das „Steirische Meer“ ist erreicht.

Öffentliche Verkehrsmittel

Nächstgelegener Bahnhof: Bad Aussee

Fahrplanauskünfte unter www.oebb.at 

 

Rufsammelbus Narzissenjet

www.ausseerland.at/narzissenjet 

Anfahrt

Nähere Information zur Anreise in das Ausseerland – Salzkammergut finden Sie auch auf unserer

Homepage!

 

Google Routenplaner

 

Parken

Parkplätze in der Nähe des Ausgangspunkt verfügbar!

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt – Wanderkarte 082 Bad Aussee, Totes Gebirge, Bad Mitterndorf, Tauplitz 1 : 50.000 Kompass Wanderkarte 20 Dachstein Ausseerland, Bad Goisern, Hallstatt 1 : 50.000 Mayr Karte Wandern, Rad und Mountainbike Ausseerland Totes Gebirge 1 : 25.000

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,8 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
138 hm
Abstieg
84 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.