Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Klettersteig

"Eisenerzer" Klettersteig - Pfaffenstein, westlicher Hochschwab

Klettersteig · Eisenerz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband ErzbergLand Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: TV Erlebnisregion Erzberg www.erlebnisregion-erzberg.at mail: office@erlebnisregion-erzberg.at Tel.: 03848/3600, TV Erlebnisregion Erzberg
  • / Pfaffenstein
    Foto: TV ERZBERG LAND, Tourismusverband ErzbergLand
  • / Blick auf den Erzberg
    Foto: TV ERZBERG LAND, Tourismusverband ErzbergLand
  • / Wehrbug St. Oswald mit Blick auf den Pfaffenstein
    Foto: TV ERZBERG LAND, Tourismusverband ErzbergLand
  • / Besteigung des Pfaffenstein über den Eisenerzer Klettersteig C/D
    Video: Christoph Hofschweiger
900 1200 1500 1800 2100 m km 1 2 3 4 5 6 7

Am gesamten Klettersteig geniesst man einen herrlichen Ausblick auf den Erzberg, den Leopoldsteiner See und der Stadt Eisenerz. Knackige, kraftbetonte und ausgesetzte Stellen machen den Steig zu einem Klettererlebnis der besonderen Art.

Der Steig wurde 2005 eröffnet und führt auf herrlicher Route abwechslungsreich zum Gipfel. Er wurde zum 100-jährigen Bestehen der Naturfreunde Eisenerz errichtet.

 

 

schwer
6,9 km
6:50 h
900 hm
800 hm

Zustieg:   1,5-2 Std., 750 HM
Vom Parkplatz folgt man dem Schotterweg hinauf bis zum Waldrand. Der Markierung folgend bis zur Gabelung Markussteig /825) / Südwandsteig (Schrabachersteig) (826). Man folgt dem Weg (825) nach links und geht durch den Hochwald in Serpentinen steil bergauf, überquert dabei mehrere Forststraßen und gelangt zu den ersten Felsen der Kesselmauer. Der Markierung folgend gelangt man über einen kleinen Sattel zu einer Felsnische mit Gedenktafeln.  "Hier geht es rechts zum Einstieg"

Verlauf:  1,5 Stunden ca 300 HM

Der Einstieg beginnt mit C und weiter geht es  über die "Petergstammplatte" zum Hubschrauber Landeplatz, wo es die erste Fluchtmöglichkeit gibt (links). Entlang des Wetgrates zur Westgratschulter - da hat man die zweite Ausstiegmöglichkeit - und nach einer kurzen Querung kommt man zur Rampe. Der vorletzte Teilabschnitt ist sehr ausgesetzt und kräfteraubend. Zuletzt steigt man noch durch den Kamin zur Blockverschneidung D.


Abstieg: 3 Std. 1050 HM
Erfolgt über den gut markierten und teilweise gesicherten (A u. A/B) Markussteig (Normalweg) zurück zum Einstieg und Ausgangspunkt

Autorentipp

Wir empfehlen den Besuch des Steirischen Erzberges!

Der Erzberg ist eine Welt für sich: Mit Abenteuer Erzberg erleben Besucher Erzbergfeeling pur während der Abenteuerfahrt mit dem Hauly im aktiven Tagbau, in der untertägigen Erlebniswelt Schaubergwerk, während der donnerstägigen Live Sprengung und in der brandneuen Freiluftausstellung Erzberg Erlebnisreich. Besucher tauchen ein in die lebendige Montanindustrie von Österreich und erleben mit Abenteuer Erzberg den Arbeitsalltag echter Bergmänner im größten Tagbaubetrieb Mitteleuropas.

www.abenteuer-erzberg.at

Telefon: +43 3848 3200

Schwierigkeit
C/D schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1871 m
Tiefster Punkt
1071 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
320 m, 2:00 h
Kletterlänge
2:00 h
Abstieg
800 m, 3:00 h

Sicherheitshinweise

Sehr schwierig, zumeist zwischen B und C, mehrere Passagen C/D und D, verbunden mit teilweise grosser Ausgesetztheit

Sehr gut geeignet als Einstieg in die extreme Klettersteigwelt!

Bei Nässe ist der Steig wegen der erdigen Gehpassagen nicht zu empfehlen.

Vor Ihrer ersten Klettersteigtour absolvieren Sie unbedingt einen Alpinausbildungskurs (wenn möglich bereits mir Ihrer eigenen Ausrüstung). Diese Kurse werden von Bergführern, Alpinschulen und den alpinen Vereinen (z.B. Alpenverein, Naturfreunde u.a.) angeboten.

Ausrüstung

Kaufen Sie Ihre Ausrüstung in einem "Bergsportfachgeschäft" (fachliche Beratung).Kombigurt (Brust- und Sitzgurt) oder Hüftgurt, Klettersteigset mit Zusatzschlinge (Faulenzer) und bedienungsfreundlichen Karabinern (Probe der unterschiedlichen Modelle im Geschäft oder beim Kurs), Steinschlaghelm, Handschuhe, geeignete Bergschuhe (auch für Zu- und Abstieg auf Schnee und Eis), 2 Reepschnüre, Reservebekleidung, Verpflegung und reichlich Getränke

Das Wichtigste zusammengefasst:

Alpine Ausrüstung mit Vorsorge für Wetterumschwung (Kleidung, Handschuhe, Kopfbedeckung usw.), Kartenmaterial und Topo

 

Klettergurt mit Klettersteigset

Kletterhelm

adäquates Schuhwerk

Klettersteig-Handschuhe

Weitere Infos und Links

TV ERZBERG LAND
www.erzbergland.at , www.eisenerz.at
mail: info@erzbergland.at
Tel.: 03848/3700

Telefon: +43 664 4058077

Karten:

Kompass WK 212 Hochschwab-Mariazell, 1:35.000, ISBN 3-85491-563-2

Freytag & Berndt WK 041 Hochschwab, 1:50.000, ISBN 3-85084-780-2

Start

Parkplatz Pfaffenstein (nahe der Hochspannungsleitung) (809 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.545408, 14.896794
UTM
33T 492233 5265781

Ziel

Parkplatz Pfaffenstein (nahe der Hochspannungsleitung)

Wegbeschreibung

Parkmöglichkeit: Parkplatz

Anfahrt:

Anreise mit dem Auto

Von Westen: München – Salzburg – (A10) Tauernautobahn – B99 bis Radstadt – Ennstalbundesstraße bis Liezen – (A9) Pyhrnautobahn – Abfahrt Traboch – B115 Eisenbundesstraße bis Radmer; Eisenerz und Vordernberg oder über die Gesäusebundesstraße von Admont – Radmer – Eisenerz – Vordernberg

Von Osten: Wien (A2) – bei Neunkirchen Richtung Semmering (S6) – Leoben – Knoten St. Michael – Abfahrt Traboch – B115 Eisenbundesstraße bis Vordernberg – Eisenerz – Radmer

Von Süd-Osten: Graz – (A9) Pyhrnautobahn – Gleinalmtunnel (mautpflichtig) – Knoten St. Michael – Abfahrt Traboch – B115 Eisenbundesstraße bis Vordernberg – Eisenerz – Radmer

Von Süden: Südautobahn (A2) bis Bad St. Leonhard – Obdach – Zeltweg – Murtal Schnellstraße – Knoten St. Michael – Abfahrt Traboch – B115 Eisenbundesstraße bis Präbichl

Von Norden: Linz – (A9) Pyhrnautobahn – Abfahrt Traboch – B115 Eisenbundesstraße bis Vordernberg – Eisenerz – Radmer oder über die Gesäusebundesstraße Admont – Radmer – Eisenerz – Vordernberg

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Leoben www.oebb.at Ausstieg am Bahnhof Leoben

Mit dem Bus in Richtung Eisenerz – Vordernberg – Radmer

Von Leoben mit der Regionalbuslinie 820

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrplanauskunft unter:

Busauskunft 

Zugauskunft

Anfahrt

Anreise mit dem Auto

Von Westen: München – Salzburg – (A10) Tauernautobahn – B99 bis Radstadt – Ennstalbundesstraße bis Liezen – (A9) Pyhrnautobahn – Abfahrt Traboch – B115 Eisenbundesstraße bis Radmer; Eisenerz und Vordernberg oder über die Gesäusebundesstraße von Admont – Radmer – Eisenerz – Vordernberg

Von Osten: Wien (A2) – bei Neunkirchen Richtung Semmering (S6) – Leoben – Knoten St. Michael – Abfahrt Traboch – B115 Eisenbundesstraße bis Vordernberg – Eisenerz – Radmer

Von Süd-Osten: Graz – (A9) Pyhrnautobahn – Gleinalmtunnel (mautpflichtig) – Knoten St. Michael – Abfahrt Traboch – B115 Eisenbundesstraße bis Vordernberg – Eisenerz – Radmer

Von Süden: Südautobahn (A2) bis Bad St. Leonhard – Obdach – Zeltweg – Murtal Schnellstraße – Knoten St. Michael – Abfahrt Traboch – B115 Eisenbundesstraße bis Präbichl

Von Norden: Linz – (A9) Pyhrnautobahn – Abfahrt Traboch – B115 Eisenbundesstraße bis Vordernberg – Eisenerz – Radmer oder über die Gesäusebundesstraße Admont – Radmer – Eisenerz – Vordernberg

Parken

Parkplatz Pfaffenstein

Auf der B 115 nach Eisenerz, bei der Polizei rechts immer bergauf bis zum Ende der Fahrmöglichkeit zum Parkplatz  mit Panoramatafel.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

www.bergsteigen.com

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
C/D schwer
Strecke
6,9 km
Dauer
6:50 h
Aufstieg
900 hm
Abstieg
800 hm
aussichtsreich Sportklettersteig

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.