Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour Etappe 3

Buchsteinrunde Etappe 3 (Johnsbach - St. Gallen)

Mountainbike · Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
TV Gesäuse Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bergsteigerfriedhof Johnsbach
    Bergsteigerfriedhof Johnsbach
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
m 1200 1000 800 600 400 40 35 30 25 20 15 10 5 km Erlebniszentrum Weidendom Bici Sport Trantura Hensle, Gasthof Blick ins Gesäuse Forellenhof Buchau Buchauer Sattel Zum Donner, Gasthof

Die 3. Etappe leitet uns hinunter zur tosenden Enns und  weiter über den Buchauer Sattel, rund um den Zinödlberg und wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt in St. Gallen.

mittel
Strecke 40,5 km
6:30 h
904 hm
1.238 hm
1.096 hm
488 hm

Am letzten Tag deiner MTB-Tour durch das Gesäuse radelst du (nachdem du hoffentlich auch die kulinarische Runde über all die idyllisch-verträumten Johnsbacher Almen – Abstecher B – gedreht hast) die bergauf gestrampelten 7 km wieder hinunter zur tosenden Enns. Beim Gesäuseeingang überquerst du die wild säuselnde Enns auf der Lauferbauerbrücke bevor es über den Kletzenberg in Weng dann hinauf auf den Buchauer Sattel geht. Hier lockt Abstecher C auf die Grabneralm, be vor die Forststraße bergab bis Grießbach führt, wo du wieder auf die Bundesstraße gelangst. Nach einer Brücke nimmst du scharf rechts eine 180-Grad-Wende und folgst bergauf der Forststraße bis auf den Schwarzsattel, der eine herrliche Aussicht bietet. Von dort ab nur noch gemütlich über die Stockingeralm bis nach St.Gallen. Die Beschilderung führt Dich direkt ins Ortszentrum, das auch Ausgangspunkt der Buchsteinrunde war.

Autorentipp

Am Buchauersattel solltest Du unbedingt den Abstecher auf die Grabneralm machen!!

 

 Ladestationen entlang der Etappe:

 

Die an der Strecke liegenden Ausflugsziele besichtigen:

  • Wassererlebnispark und Burgruine Gallenstein in St. Gallen
  • Forstmuseum SILVANUM in Großreifling
  • Wasserlochklamm in Palfau
  • Nothklamm, GeoZentrum und Kraushöhle in Gams
  • Köhlerzentrum in Hieflau
  • Nationalpark-Pavillon in Gstatterboden
  • NP-Weidendom und ökologischer Fußabdruck bei der Abzweigung nach Johnsbach
  • Historischer Bergsteigerfriedhof und Odelsteinhöhle in Johnsbach
  • Benediktinerstift Admont mit der größten Klosterbibliothek der Welt
Profilbild von Tourismusverband Gesäuse
Autor
Tourismusverband Gesäuse
Aktualisierung: 25.07.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.096 m
Tiefster Punkt
488 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 2,01%Schotterweg 6,88%Naturweg 21,83%Straße 3,12%Unbekannt 66,14%
Asphalt
0,8 km
Schotterweg
2,8 km
Naturweg
8,8 km
Straße
1,3 km
Unbekannt
26,8 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Gasthof Kölblwirt
Forellenhof Buchau
Hensle, Gasthof

Sicherheitshinweise

Da zwischendurch kurze Teile der MTB-Strecke immer wieder auf Bundesstraßen führen, ist besondere Vorsicht geboten und auf straßentaugliche Ausrüstung der Räder zu achten!

Fair-Play- Regeln für Mountainbiker

Mountainbiken ist ein aufregendes Sport- und Naturerlebnis! Schnell kann es da passieren, dass man alles um sich herum vergisst. Aber Vorsicht, man ist schließlich nicht allein unterwegs auf den Wegen! Eine vernünftige und rücksichtsvolle Fahrweise sind ein Garant für ein sicheres und unfallfreies Mountainbike-Erlebnis. Ein paar einfache Regeln helfen dabei, dass es erst gar nicht zu Konflikten kommt.

Das Radfahren und Mountainbiken im Gebiet des Nationalparks Gesäuse ist nur in der Zeit von 15. April bis 31. Oktober 2 Stunden nach Sonnenaufgang bis 1 Stunde vor Sonnenuntergang erlaubt! 

Das Fahren ist ausschließlich auf den freigegebenen und gekennzeichneten Wegen erlaubt! Fahrverbote und Sperren gelten auch für Mountainbiker.

Achtung gegenüber anderen Naturnutzern! Nähere dich Wanderern oder Reitern nur langsam und verwende wenn notwendig deine Klingel.

Vermeide unnötigen Lärm und nimm Rücksicht auf die Tiere. Dazu gehört auch, nur bei Tageslicht zu fahren. Mountainbiker sind Gäste im Wald – verhalte dich dementsprechend respektvoll gegenüber Grundbesitzern, Förstern und Jägern.

Die Annäherung an Weidevieh sollte im Schritttempo erfolgen um Panikreaktionen der Tiere zu vermeiden. Wichtig: Nach der Durchfahrt müssen sämtliche Weidegatter geschlossen werden!

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Gesäuse

Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich

Tel. +43 (0) 3613 21160 10

Email: info@gesaeuse.at

https://www.steiermark.com/de/Gesaeuse/Region/Am-Berg/Radfahren/Buchsteinrunde

 

Buchungscenter 

Individuell, einfach und sofort: Plane und buche Deine ganz persönliche Radreise über das Online Portal oder das Trail Info- & Buchungscenter.

Dazu stehen Dir entlang des Trails ausgewählte Partnerbetriebe, ein praktischer Gepäck- und Shuttle Service sowie eine Trail-Hotline zur Verfügung.

Obervellach 15, 9821 Obervellach, AUSTRIA

Eintragungs-NR. Veranstalterverz. des bmwfi: 2016/0005

Tel.: +43 4782 93093

www.bookyourtrail.com

https://www.bookyourtrail.com/trail/trans-nationalpark/packages/die-buchsteinrunde-als-rundtour-entlang-der-trans-nationalpark

Start

Gasthof Kölblwirt, Johnsbach (863 m)
Koordinaten:
DD
47.531400, 14.614580
GMS
47°31'53.0"N 14°36'52.5"E
UTM
33T 470990 5264291
w3w 
///eilen.abgewiesen.badesee
Auf Karte anzeigen

Ziel

Gasthof Hensle, St. Gallen

Wegbeschreibung

Die 3. Etappe führt uns nach der Abfahrt hinunter zur tosenden Enns. Nun folgen wir für 5 Kilometer der Bundesstraße und überqueren beim Gesäuseeingang die Enns auf der Lauferbauerbrücke. Über den Kletzenberg in Weng geht es 250 Höhenmeter hinauf auf den Buchauer Sattel, wo uns wieder die Bundesstraße erwartet, bevor wir rechts auf die Forststraße gelangen. Auf dieser geht es gut beschildert meistens bergab, bis wir in Grießbach auf die Bundesstraße gelangen.

Hier fahren wir nur wenige Meter über eine Brücke und biegen sofort wieder scharf rechts in einer 180-Grad-Wende ab. Nun folgen wir bergauf der Forststraße bis auf den Schwarzsattel, der eine herliche Aussicht bietet. Ab jetzt geht es nur mehr bergab über die Stockingeralm bis nach St.Gallen. Die Beschilderung führt uns direkt ins Ortszentrum, das auch Ausgangspunkt unserer Tour war.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Zug bis Liezen, dann mit Postbus Linie 910 nach St. Gallen oder

Zug bis Kleinreifling oder Weißenbach/St. Gallen, weiter mit Postbus Linie 910 nach St. Gallen

www.oebb.at

www.busbahnbim.at

Anfahrt

Gasthof Kölblwirt, 8912 Johnsbach

Wenn Etappeneinsteiger: Über die Gesäusebundesstraße ins Johnsbachtal bis zu einem der Johnsbacher Unterkünfte.

ACHTUNG! Letzte Möglichkeit zum Einkauf im Johnsbacher Laden am Ortseingang (vis a vis Gasthof Donner) - Besichtigung des über 200 jährigen Bergsteigerfriedhof Johnsbach.

Parken

Gasthof Kölblwirt oder Parkplatz Ebnerklamm

Koordinaten

DD
47.531400, 14.614580
GMS
47°31'53.0"N 14°36'52.5"E
UTM
33T 470990 5264291
w3w 
///eilen.abgewiesen.badesee
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Gesäuse, G. und L. Auferbauer (2018)

Kartenempfehlungen des Autors

carto.at / Wander-, Rad- & Schitourenkarte „Nationalpark Gesäuse“ 

Gesäuseberge – Haller Mauern – Eisenerzer Alpen West, Nr. 801 M 1: 35.000 http://www.carto.at/gesaeuse/

 

Kompass/ Wander-, Fahrrad- & Schitourenkarte „Nationalpark Gesäuse“, Nr. 206

M 1 : 25.000  http://www.kompass.de/touren-und-regionen/wanderkarte/dest/100148-alpenregion-nationalpark-gesaeuse/

 

Alpenvereinskarte „Gesäuse und Ennstaler Alpen“, Blatt 16, M 1 : 25.000 http://www.freytagberndt.com/shop/9783928777346-alpenvereinskarte-16-ennstaler-alpen-gesaeuse/

Ausrüstung

Ein Erste-Hilfe-Paket gehört ebenso in den Rucksack, wie das Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ein Reparaturset, wärmende Kleidung, Regenschutz, Licht und ausreichend Essen und Trinken.  Handschuhe und Brille schützen Hände und Augen.  Karten oder GPS sind wertvolle Orientierungshilfen. Bergauf und bergab immer mit Helm!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
40,5 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
904 hm
Abstieg
1.238 hm
Höchster Punkt
1.096 hm
Tiefster Punkt
488 hm
aussichtsreich Geheimtipp Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 9 Wegpunkte
  • 9 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.