Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike Etappe

Trans Nationalpark Etappe 05 Durch die Klamm auf die Alm

Mountainbike · Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
TV Gesäuse Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Trans Nationalpark Etappe 05 Durch die Klamm auf die Alm
600 900 1200 1500 1800 m km 10 20 30 40 50

Johnsbach/Gasthof Kölblwirt – Ebnerkreuzung – durch Teufelsklamm auf Kölblalm – Ebneralm – Zeiringeralm – Ebnerkreuzung – auf Asphalt bis B 146 – Gesäuse – über Schwaighof nach Weng – Rabisbacheralm (Buchauer Sattel) – St. Gallen/Gasthof Hensle

schwer
58,7 km
7:21 h
1357 hm
1721 hm

Diese Etappe führt von Bergsteigerdorf Johnsbach über den Buchauer Sattel nach St.Gallen in der Stmk.

Auf dieser Strecke sollte man unbedingt einen kurzen Halt in Admont machen, um die größte Stiftsbibliothek der Welt zu bewundern.

Autorentipp

Highlights auf der Etappe: Johnnsbach Bergsteigerfriedhof, Stift Admont, Flusslauf der Enns, Gesäuse Berge

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1391 m
Tiefster Punkt
494 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hensle, Gasthof
Grabneralm, 1.395 m
Zeiringeralm
Ebneralm
Kölblalm
Forellenhof Buchau
Ödsteinblick, Gasthof, Pension

Sicherheitshinweise

Fair-Play- Regeln für Mountainbiker

Mountainbiken ist ein aufregendes Sport- und Naturerlebnis! Schnell kann es da passieren, dass man alles um sich herum vergisst. Aber Vorsicht, man ist schließlich nicht allein unterwegs auf den Wegen! Eine vernünftige und rücksichtsvolle Fahrweise sind ein Garant für ein sicheres und unfallfreies Mountainbike-Erlebnis. Ein paar einfache Regeln helfen dabei, dass es erst gar nicht zu Konflikten kommt

 

 

 

Das Radfahren und Mountainbiken im Nationalpark Gebiet ist nur in der Zeit von 15. April bis 31. Oktober 2 Stunden nach Sonnenaufgang bis 1 Stunde vor Sonnenuntergang erlaubt! Ausnahme ist der Langfirst-Mountainbikeweg, hier beginnt die Bike-Saison erst ab 1. Juni.

Das Fahren ist ausschließlich auf den freigegebenen und gekennzeichneten Wegen erlaubt! Fahrverbote und Sperren gelten auch für Mountainbiker.

Achtung gegenüber anderen Naturnutzern! Nähern Sie sich Wanderern oder Reitern nur langsam und verwenden Sie wenn notwendig Ihre Klingel.

Vermeiden Sie unnötigen Lärm und nehmen Sie Rücksicht auf die Tiere. Dazu gehört auch, nur bei Tageslicht zu fahren.Mountainbiker sind Gäste im Wald – Verhalten Sie sich dementsprechend respektvoll gegenüber Grundbesitzern, Förstern und Jägern.

Die Annäherung an Weidevieh sollte im Schritttempo erfolgen um Panikreaktionen der Tiere zu vermeiden. Wichtig – Nach der Durchfahrt müssen sämtliche Weidegatter geschlossen werden!

Hinterlassen Sie die Natur so, wie Sie sie selbst gerne vorfinden würden – ohne Abfälle, diese gehören in den Mülleimer.Auf allen Mountainbikestrecken gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO). Fahren Sie immer verantwortungsvoll und vorausschauend. Das Rad muss technisch einwandfrei und entsprechend ausgestattet sein (Bremsen, Licht, Klingel).

Ausrüstung

Ein Erste-Hilfe-Paket gehört ebenso in den Rucksack wie das Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ein Reparaturset, wärmende Kleidung, Regenschutz, Licht und ausreichend Essen und Trinken.

Handschuhe und Brille schützen Hände und Augen.

Karten oder GPS sind wertvolle Orientierungshilfen.

Bergauf und bergab immer mit Helm!

Weitere Infos und Links

http://www.transnationalpark.at/

 

Tour-Reportage: https://bikeboard.at/Board/showthread.php?233778-Trans-Nationalpark&p=2736676

 

Bike-Karte bestellen: https://www.transnationalpark.at/news/bikekarte-zur-trans-nationalpark/

Start

Johnsbach/Gasthof Kölblwirt (863 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.531309, 14.614081
UTM
33T 470952 5264281

Ziel

St.Gallen/Gasthof Hensle

Wegbeschreibung

Vom Gasthof Kölblwirt und fahren auf der Straße 2,4 km weiter in das Johnbachtal (971m) hinein. Am Ebnerhof vorbei fahren wir auf einer Schotterstraße zuerst in Richtung Kölblalm. Der erste Kilometer durch die Klamm mit den beiden, kurzen Tunnel hat eine durchschnittliche Steigung von 12% und wird dann bis zur Kölblalm 1.120m wieder flacher. Nach der Kölblalm fährt man den gleichen Forstweg wieder 600m weit zurück und biegt dann nach links ab. Bei Kilometer 117,4 und auf einer Höhe von 1.272m befindet sich die Ebneralm. Von der sonnigen Terrasse hat man eine sehr gute Aussicht ins Johnsbachtal. 500m nach der Ebneralm biegt man auf der sehr gut beschilderten MTB Tour nach rechts ab und 200m später erreichen wir den höchsten Punkt 1.310m. Je nach Wetterlage können die ersten Meter nach der Ebneralm ein bisschen matschig sein. Der Forstweg auf der Abfahrt zur Zeiringeralm ist am Anfang sehr schön und wird dann im Verlauf aber steiler und steiniger. Die Zeiringeralm liegt mit 1.120m gleich hoch wie die Kölblalm. Bis zur Zeiringeralm darf man auch mit dem Auto fahren. Deshalb ist ab hier wieder mit Gegenverkehr zu rechnen. Die nächsten 11,5 Kilometer rollen wir gemütlich durch das sehr schöne Johnsbachtal Tal auswärts bis zum Weidendom an der Gesäusestraße und biegen dann in Richtung Admont ab. Besonders sehenswert sind 3 Kilometer später beim Gesäuseeingang die Stromschnellen der Enns. Bei Km 137 verlassen wir die Gesäusestraße und fahren auf einer asphaltierten Nebenstraße nach Weng im Gesäuse. Hier solltest du bei der Brücke über die Enns eine kleine Pause einlegen und die wunderbare Aussicht zurück auf den Gesäuseeingang genießen. In Weng im Gesäuse beginnt die letzte große Steigung auf den Kletzenberg hinauf zum Buchauersattel. Vom Sattel gehts 7 KM / 600HM rauf zum Grabneralmhaus(1398m). Retour wieder zum Buchauersattel nach drei Kilometern auf der Buchauer Bundesstraße verlassen wir die Hauptstraße wieder und meistens auf Schotterstraßen fahren wir nach St. Gallen hinunter. Bei Km 153 erreichen wir den Forellenhof und nach der kleinen Steigung in Grießbach fahren wir durch den Ortsteil Oberreith und am Wasserspielpark vorbei.

 

Nach erlebnisreichen 165 Kilometern beenden wir diese wunderbare Genuss Mountainbiketour  durch das Gesäuse wieder in St. Gallen.

Anfahrt

EINSTIEGSMÖGLICHKEITEN: (Mit Parkmöglichkeiten oder Anreise per Bahn)

 

Losenstein/Ennstal: Bahnhof neben Familiengasthof Blasl

 

Molln/Steyrtal: Nationalpark Zentrum oder Nationalpark Apotheke

 

Windischgarsten: BahnhofSpital/Pyhrn: Stift – Autobahnabfahrt A9

 

St. Gallen/Gesäuse: Gasthof HensleAdmont/Gesäuse: Hotel Spirodom

Parken

Losenstein/Ennstal: Bahnhof neben Familiengasthof Blasl

Molln/Steyrtal: Nationalpark Zentrum oder Nationalpark Apotheke

Windischgarsten: BahnhofSpital/Pyhrn: Stift – Autobahnabfahrt A9

St. Gallen/Gesäuse: Gasthof HensleAdmont/Gesäuse: Hotel Spirodom

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

http://www.transnationalpark.at/

 

Tour-Reportage: https://bikeboard.at/Board/showthread.php?233778-Trans-Nationalpark&p=2736676

 

Bike-Karte bestellen: https://www.transnationalpark.at/news/bikekarte-zur-trans-nationalpark/


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
58,7 km
Dauer
7:21 h
Aufstieg
1357 hm
Abstieg
1721 hm
Streckentour Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.