Tour hierher planen Tour kopieren
Pilgerweg empfohlene Tour

Etappe 05 Hemma Pilgerweg Route Admont

· 2 Bewertungen · Pilgerweg · Murtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Steiermark Tourismus - Das Grüne Herz Österreichs Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, (c) Irene Cester
  • /
    Foto: TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, (c) Stift St. Lambrecht
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 16 14 12 10 8 6 4 2 km Benediktinerstift St. Lambrecht Dampfbummelzug "Murtalbahn"
Wir verlassen Murau und wandern in Richtung Laßnitzbach. Dann heißt es zunächst hinauf bis zum Taler Eck auf 1.642 Meter und dann - bergab - nach St. Lambrecht im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen.
mittel
Strecke 16,1 km
5:30 h
820 hm
597 hm

Die Hl. Hemma ist uns mittlerweile gut vertraut. Wir wissen: Sie wurde um 980 als Gräfin von Friesach-Zeltschach geboren. Ihre Wohltätigkeit und ihr Stiftertum machten sie unter der Bevölkerung bekannt. Unter anderem gilt sie als Begründerin der Benediktinerklöster Gurk und Admont. Ausgehend vom Schillerplatz in Murau, gehen wir heute am Bahnhof und am Logistikzentrum der Brauerei vorbei in Richtung Laßnitzbach. Hier führt unser Weg hinauf bis zum Taler Eck (1.642 m) und danach bergab über das Gehöft Feichtner nach St. Lambrecht im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen. Der Ort St. Lambrecht dürfte schon von den Kelten, später von den Römern und eine Zeit lang auch von slawischen Völkern besiedelt gewesen sein, bis diese, in der Zeit Karls des Großen, weitgehend durch deutschstämmige Einwanderer verdrängt wurden. 1458 wurde St. Lambrecht von Kaiser Friedrich zum Markt erhoben.

In ihrer heutigen Form hat die Stiftskirche drei Vorgängerbauten. Bereits im 11. Jhdt. gab es die "Kirche des Hl. Lambert im Walde", später wurde die Kirche durch einen romanischen Bau ersetzt, der 1160 geweiht wurde. Nach einem Brand 1262 ging man daran, auf den noch vorhandenen Steinmauern ein neues Gotteshaus zu errichten. Die Weihe der nunmehr gotischen Hallenkirche erfolgte 1421. Die Ausstattung zeigt einen guten Überblick über die Kunst des 17. Jhdts.: So wurde der Hochaltar 1627 - 1632 von Valentin Khautt und der Benedikt-Altar 1638 von Christoph Paumgartner aus Neumarkt geschaffen, um hier nur einige Beispiele zu nennen. Viele bedeutende kulturelle Entwicklungen in der Steiermark gingen von St. Lambrecht aus. So wurde Mitte des 12. Jhdts. eines der bedeutendsten Marienheiligtümer Österreichs, nämlich Mariazell, von hier aus gegründet, ebenso wie die Kapelle St. Hemma bei Edelschrott in der Südweststeiermark.

Profilbild von Günther Steininger
Autor
Günther Steininger 
Aktualisierung: 25.06.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.616 m
Tiefster Punkt
798 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus
Tel. +43 316 4003450
www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 40030, www.steiermark.com

Urlaubsregion Murtal, Tel. +43 3572 44249, www.murtal.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Start

Murau (810 m)
Koordinaten:
DG
47.110454, 14.171273
GMS
47°06'37.6"N 14°10'16.6"E
UTM
33T 437125 5217771
w3w 
///tier.zweigt.begriff

Ziel

St. Lambrecht

Wegbeschreibung

Ausgehend vom Schillerplatz in Murau folgen wir der Liechtensteinstraße, überschreiten die Bahnhofsbrücke und folgen der Bahnhofstraße bis zur Murtalbahn. Diese überqueren wir und halten uns danach links und gehen in Richtung Laßnitzbach. Nach dem Passieren der Ortstafel Murau müssen wir auf den Wegweiser "Nr. 11 - Steirischer Landesrundwanderweg STLRWW St. Lambrecht" abzweigen. Dieser Weg führt direkt bis nach St. Lambrecht. Nach Laßnitzbach geht es bergauf über eine Hofzufahrtsstraße, vorbei an den Gehöften Wirt am Stein, Joslbauer (Jausenstation) und Rainer bis zum vlg. Grillschmied. Nach dem Gehöft Grillschmied erreichen wir über Waldwege bergauf gehend schließlich das Taler Eck (1.642 m). Danach führt unser Weg wieder bergab über das Gehöft Feichtner nach St. Lambrecht. Hier queren wir den Talbach und kommen, am örtlichen Tennisplatz vorbei, direkt zum Stift. In St. Lambrecht beginnt übrigens ein weiterer Pilgerweg, der "Mariazeller Gründerweg", der bis Mariazell führt.

Zur Gesamtübersicht des Hemma-Pilgerweges

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Parken

Kostenlose Parkplätze vor dem Tourismusbüro (Bundesstraße – neben dem Hallenbad), Parkflächen am Bahnhof, beim Bauhof gegenüber dem Park und bei der Berufsschule Murau.

Koordinaten

DG
47.110454, 14.171273
GMS
47°06'37.6"N 14°10'16.6"E
UTM
33T 437125 5217771
w3w 
///tier.zweigt.begriff
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Monika Gschwandner-Elkins: Hemma Pilgerwege, ARGE Hemma Pilgerweg, 9313 St. Georgen am Längsee, Freytag&Berndt und Artaria KG, 2008

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,1 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
820 hm
Abstieg
597 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.