Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Pilgerweg

Hemma Pilgerweg Alpinvariante Admont - Rottenmann

Pilgerweg · Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
Steirische Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Start in Admont
    / Start in Admont
    Foto: Günther Steininger, Steiermark Tourismus/Harry Schiffer
  • Abendstimmung beim Stift Admont
    / Abendstimmung beim Stift Admont
    Foto: Günther Steininger, Steiermark Tourismus/Harry Schiffer
  • Das 8. Weltwunder - die Klosterbibliothek von Admont
    / Das 8. Weltwunder - die Klosterbibliothek von Admont
    Foto: TV Gesäuse
  • Hemmastatue
    / Hemmastatue
    Foto: Günther Steininger, Monika Gschwandner-Elkins
Karte / Hemma Pilgerweg Alpinvariante Admont - Rottenmann
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Benediktinerstift Admont Admont, Hemmastatue Dürrenschöberl

Diese Variante des Hemma Pilgerweges, die uns vom Ennstal ins Paltental führt, wird auch schon seit Jahren von Pilgern genutzt, die es lieben sich intensiv mit der Natur auseinanderzusetzen - vorausgesetzt man ist bei guter Kondition.

schwer
18,8 km
7:30 h
1108 hm
1057 hm

Die Heilige Hemma, 980 als Gräfin von Friesach-Zeltschach geboren, war nicht zuletzt wegen ihrer Wohltätigkeit und ihrem Stiftertum eine so bekannte Persönlichkeit in der Bevölkerung. Sie begründete unter anderem die Benediktinerklöster Gurk und Admont, wo die größte Klosterbibliothek der Welt zu sehen ist. Diese Etappe der alpinen Variante, die uns bei Oberwölz wieder zum Hauptweg bringt, führt uns auf den Gipfel des Dürrenschöberls. Dieser Gipfel in den Eisenerzer Alpen bietet einen unvergleichbaren Rundblick zu den drei Gebirgsgruppen Ennstaler Alpen, Totes Gebirge und Niedere Tauern.

outdooractive.com User
Autor
Günther Steininger
Aktualisierung: 02.07.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1712 m
Tiefster Punkt
634 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus:
Tel. +43 316 4003450
www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Gesäuse, Tel. +43 3613 2116010, www.gesaeuse.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Start

Admont (634 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.576670, 14.460748
UTM
33T 459446 5269391

Ziel

Rottenmann

Wegbeschreibung

In Admont führt uns der Weg zunächst Richtung Süden zum Schloss Röthelstein, das heute ein Jugend- und Familiengästehaus beherbergt. Über das Hubereck und den Spießkogel gelangen wir durch Schatten spendende Wälder mit ein paar wunderbaren Aussichten zwischendurch auf den Gipfel des Dürrenschöberls, einem beliebten Treffpunkt der Einheimischen. Ab nun geht es steil bergab in die historische Stadt Rottenmann. Viele Kulturdenkmäler zeugen von der bewegten Vergangenheit Rottenmanns. Die Reste der mittelalterlichen Stadtmauer, die St. Nikolauskirche mit dem geschnitzten Betstuhl Kaiser Maximilian des I. aus dem Jahr 1514, die Spitalskirche, die Kirche in St. Georgen, Denkmäler und Häuser bieten interessante Einblicke in die Entstehungsgeschichte einer der ältesten Städte Österreichs.

Hier geht`s zur nächsten Etappe Rottenmann - Planneralm

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Parken

Kostenlose Parkplätze im Zentrum von Admont - westlich des Rathauses bzw. Informationsbüros- und beim Bahnhof Admont.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Monika Gschwandner-Elkins: Hemma Pilgerwege, ARGE Hemma Pilgerweg, 9313 St. Georgen am Längsee, Freytag&Berndt und Artaria KG, 2008


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,8 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1108 hm
Abstieg
1057 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.