Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Radfahren Etappe

Etappe 08 Murradweg Bad Radkersburg - Legrad

Radfahren · Thermen- und Vulkanland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Steirische Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Start in der Altstadt von Bad Radkersburg
    / Start in der Altstadt von Bad Radkersburg
    Foto: Gernot Sick, Steiermark Tourismus/Gerhard Eisenschink
  • Die Parktherme Bad Radkersburg
    / Die Parktherme Bad Radkersburg
    Foto: Gernot Sick, Parktherme Bad Radkersburg/Harald Eisenberger
Karte / Etappe 08 Murradweg Bad Radkersburg - Legrad
0 150 300 450 m km 20 40 60 80 100 Parktherme Bad Radkersburg Schloss Oberradkersburg, Gornja Radgona, Slowenien

Die letzte Etappe, die jedoch aufgrund der Länge von knapp über 100 km auf zwei Tage aufgeteilt werden sollte, führt uns über die Staatsgrenzen nach Slowenien bis zur Murmündung bei Legrad in Kroatien.

leicht
102,6 km
8:00 h
16 hm
87 hm

Der Murradweg führt nun an beiden Seiten des Flusses bis nach Kroatien. Im südlichen Abschnitt schlängelt er sich eng an der slowenisch-kroatischen Grenze entlang und mündet am Ende seines Weges bei Legrad in die Drau. Auf den etwa 40 km durch Slowenien können wir zweimal mittels Fähren die Ufer wechseln. Der kroatische Teil, deren Landstrich Medjimurje genannt wird, ist eingebtettet zwischen den Flüssen Mur und Drau. Es ist ein liebliches Stück Land mit fruchtbaren Feldern, duftenden Wiesen und schattigen Hainen. Die wenigen Hügel sind zumeinst mit Weinreben und Obstgärtnen bedeckt, die kleinen Dörfer sind oftmals Heimat wunderschöner barocker Kirchen.

Autorentipp

Sehr empfehlenswert für die Tour durch Slowenien und Kroatien ist aufgrund der detaillierten Karten und Beschreibungen der Radtourenführer Mur-Radweg 1:50.000, ISBN 978-3-85000-037-6 vom Verlag Esterbauer - bikeline Tel. +43 2983 28982 www.esterbauer.com

outdooractive.com User
Autor

Günther Steininger

Aktualisierung: 25.04.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gornja Radgona, 217 m
Tiefster Punkt
Legrad, 130 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Parktherme Bad Radkersburg

Sicherheitshinweise

In Slowenien und Kroatien führen große Teile des Murradweges entlang von Straßen! Ebenso ist das Netz/Angebot an Unterkünften nicht so dicht wie in Österreich. Bitte informieren Sie sich daher im Vorfeld über Unterkünfte und Einkehrmöglichkeiten entlang des Murradweges zwischen Bad Radkersburg und Legrad.

Ausrüstung

Das richtige Fahrrad: Tourenrad oder Citybike, Rennräder sind eher nicht zu empfehlen. Pannen können passieren - selten aber vor der Tür einer der zahlreichen Servicestellen: eine Grundausrüstung an Werkzeug und Zubehör schadet daher nie! Ersatzschlauch und/oder Flickzeug, Universalschraubenschlüssel, Luftpumpe, Brems- und Schaltseil sowie ein Schraubenzieher können nie schaden.

Weitere Infos und Links

www.mura.front-lab.net

 

TIC Gornja Radona
Kerenčičeva 16, Gornja Radgona
Tel. +386 (0)2 / 564824
zt-tic.radgona@siol.net

Amt für Tourismus und Sport Radenci
Radgonska cesta 10, Radenci
Tel. +386 (0)2 / 5651889
info.radenci@siol.com

TIC Veržej – Center Duo
Puščenjakova 1, Veržej
Tel. +386 (0)51 / 654778
center.duo@siol.net

Tourismusgemeinschaft der Gemeinde Štrigova
Tel. +385 (0)98 / 646273
tic-strigova@hi.t-com.hr

TIC Sveti Martin na Muri
Trg Sv. Martina 7, Sv. Martin na Muri
Tel. +385 (0)40 / 868231
info@svetimartin.hr

Start

Bad Radkersburg (208 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.686891, 15.979026
UTM
33T 574864 5170835

Ziel

Legrad

Wegbeschreibung

Wir entscheiden uns in Slowenien und Kroatien am Murradweg für die rechte Muruferseite: Dazu überqueren wir die Staatsgrenze direkt in Bad Radkersburg beim Hauptgrenzübergang und schon sind wir in Gornja Radgona, dem slowenischen Teil der einst zusammengehörenden Stadt. Kaum über die Grenze gekommen stehen wir schon vor der ersten großen Herausforderung: Sollen wir den Anstieg zum Schloss, das oberhalb der Stadt thront auf uns nehmen oder nicht!? Wie wir uns auch immer entscheiden, der Murradweg führt uns über die Partizanska Cesta in die Ljutomer Cesta Richtung Radenci. Unser Weg führt uns nun über die kleinen Orte Mele und Šratovci in den bekannten Kurort Radenci. Hier besteht erstmals die Möglichkeit das Murufer zu wechseln um entweder am linken weiterzuradeln oder eine kleine Runde wieder retour nach Bad Radkersburg zu machen. Zahlreiche Quellen in Radenci zeugen von einem reichhaltigen, gesunden Thermalwasser. Bei beiden Kreisverkehren in Radenci nehmen wir die zweite Ausfahrt und fahren geradeaus in Richtung Ljutomer.

Wir verlassen den Ort und fahren auf schönen Radwegen durch die Orte Rihtarovci, Turjanci, Hrastje-Mota und Vučja Vas, um nach etwa 9 km den Ort Stara Nova Vas zu erreichen. Wir zweigen nach dem Gasthaus Gorica links in Richtung Veržej ab. Hier besteht einerseits wiederum die Möglichkeit auf den Radweg entlang des linken Murufers zu wechseln, andererseits aber auch die Babic-Mühle an der Mur zu besuchen. Wir bleiben aber am rechten Ufer und fahren weiter vorbei an der Therme Banovci um nach wenigen Kilometern einen Eisenbahnübergang zu überqueren. Der Weg führt uns nun weiter nach Krapje vorbei am Bienenmuseum nach Razkrižje, wo wir uns kurz vor dem Ort rechts halten um in diesen hineinzukommen. Im Zentrum halten wir uns an der großen Kreuzung geradeaus und radeln Richtung Grenzübergang Gibina. Bei der vorhin erwähnten Kreuzung besteht in Slowenien die letzte Möglichkeit das Murufer zu wechseln. In Razkrižje / Gibina dürfen wir übrigens nicht versäumen bei der Kürbiskernölmühle und beim Wasserfall einen wohlverdienten Zwischenstopp einzulegen.

Auf der Hauptstraße weiterradelnd gelangen wir nun zum Grenzübergang Gibina, dem Tor nach Kroatien. Nach wenigen Kilometern erreichen wir den Ort Sveti Martin na Muri. Hier finden wir neben einem Mühlenlehrpfad auch einen Fährenübergang über die Mur und die traditionelle Mühle der Familie Kiralj, die auf einen Besuch einlädt. Über die Orte Marof und Hlapicina geht es für uns nach Mursko Središče, wo uns beim Besucherzentrum ein Bergbaulehrpfad erwartet. Weiter führt uns noch der Weg durch einige kleine Ortschaften entlang von Feldern und Wäldern, immer in der Nähe der Mur, nach Podturen in der Nähe des Dreiländerecks Slowenien-Ungarn-Kroatien. Hier macht die Route nun einen Schwenk Richtung Süden und führt weiterhin durch eine landwirtschaftlich geprägte, immer wieder mit kleinen Dörfern geschmückte Region nach Legrad, unserem Ziel.

Die kroatische Mur ist übrigens auf ihrer gesamten Länge ein Grenzfluss, zunächst zu Slowenien und danach zu Ungarn. Somuit ist dieser Abschnitte auch Teil des EuroVelo 13, dem "Iron Curtail Trail", der sich entlang des ehemaligen "Eisernen Vorhangs" von Finnland bis zum Schwarzen Meer erstreckt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Parken

Im Anschluss an die Stadmauer im Osten und Westen der Altstadt Bad Radkersburg sind Langzeitparkplätze vorhanden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Folder "Murradweg - Vom Steirerkas zu Wein und Kernöl" Steiermark Tourismus Tel. +43 316 4003 www.steiermark.com

Mur-Radweg 1:50.000, ISBN 978-3-85000-037-6 Verlag Esterbauer - bikeline Tel. +43 2983 28982 www.esterbauer.com


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
102,6 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
16 hm
Abstieg
87 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.