Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Ochsentour, Teichalm - Sommeralm

Radfahren · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Naturpark Almenland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rinderherde auf der Sommeralm
    Rinderherde auf der Sommeralm
    Foto: Christine Pollhammer, Naturpark Almenland
m 1600 1400 1200 1000 800 600 35 30 25 20 15 10 5 km Naturhotel Bauernhofer**** Holzochse Gasthaus Bratl Gasthof Hofbauer

Über die Alm von Hütt´n zu Hütt´n - rund um das Herzstück des Naturparks Almenland! Ochsen begegnet man hier nicht nur entlang des Weges, sondern auch auf den Tellern bei den Wirten.

schwer
Strecke 37,5 km
4:00 h
1.180 hm
1.180 hm
1.404 hm
720 hm

Natürlich ist diese Tour schon auf Grund der vielen Höhenmeter eine richtige „Ochsentour“. Wer sich aber auf macht hinaus über die Almen und Dörfer im Naturpark Almenland, wird feststellen, dass Ochsen hier allgegenwärtig sind. Man radelt mitten durch ein Almweidegebiet und das bedeutet, dass das liebe Vieh hier Vorrang hat. Also nicht wundern, wenn es mitten auf der Straße lagert! Gefährlich ist das nicht, Ochsen haben ein stoisches Gemüt. Aber es kann dauern, bis sie die Straße freigeben. Das ist dann die passende Gelegenheit, die „Ochsen“ am Teller bei einem der ALMO-Genusswirte zu genießen.

Am Teichalmsee lädt der Moorlehrpfad auf einen kleinen Spaziergang durch intakte Natur ein. Dann geht es über die Sommeralm und damit durch das Kerngebiet des Naturparks. Hinunter in das Musikdorf Gasen geht es über Amassegg, der Ausblick beim Hochegger-Kreuz ist unvergesslich! In Gasen ist es dann Zeit für eine Einkehr und ev. auch einen Besuch des Stoanihauses mit dem Stoakogler-Museum. Jetzt wartet das Strassegg auf uns, am Pass lädt der Stroßeggwirt nicht nur Pilger zur Rast ein. In St. Erhard, einem Ortsteil der Breitenau, geht es dann wieder hinauf auf die Teichalm, vorbei am Waldpark Hochreiter und dem Almwellness Hotel Pierer.

Die Strecke ist durchgehend asphaltiert, damit ohne Probleme mit Trekking- und Straßenrädern zu fahren, wir empfehlen aber ein E-Bike aufgrund der Höhenmeter!

Autorentipp

"Ochsen" gibt es entlang der Tour nicht nur zu sehen, sondern auch zu genießen. Die ALMO-Genusswirte haben geschmackvolle Rindfleischgerichte auf ihrer Karte!

Profilbild von Christine Pollhammer
Autor
Christine Pollhammer
Aktualisierung: 20.01.2023
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Sommeralm, 1.404 m
Tiefster Punkt
Breitenau am Hochlantsch, 720 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 2,53%Schotterweg 0,29%Naturweg 1,49%Straße 95,67%
Asphalt
1 km
Schotterweg
0,1 km
Naturweg
0,6 km
Straße
35,8 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Gasthof Hofbauer
Naturhotel Bauernhofer****
Kornreitherhaus, Frühstückspension Cafe
Unterberger, Gasthof "Zum Jagawirt"
Gasthaus Bratl

Sicherheitshinweise

Die Tour führt entlang von Landes- und Gemeindestraßen und durch ein großes Weidegebiet - mit Rindern auf der Straße (Mitte Mai bis Mitte September) ist zu rechnen!

Tragen Sie für Ihre Sicherheit immer einen Helm. Für ein gutes Miteinander auf den Wegen und Straßen, bitten wir um die Einhaltung der 10 Grundsätze für Radfahrer.

 

Weitere Infos und Links

Alle Verleihstationen für Fahrräder & E-Bikes in der Oststeiermark.

Weitere Infos zur Region, wo Sie einkehren können, wo es Zimmer gibt und wo Sie die Beschreibung der Ausflugsziele und Betriebe finden:

Tourismusverband Oststeiermark
Geschäftsstelle Naturpark Almenland
Fladnitz 100
8163 Fladnitz/Teichalm
Tel: +43 3179 23000
Mail: almenland@oststeiermark.com

Website: www.almenland.at | www.oststeiermark.com 

Start

Teichalmsee (1.173 m)
Koordinaten:
DD
47.349281, 15.461479
GMS
47°20'57.4"N 15°27'41.3"E
UTM
33T 534854 5244082
w3w 
///allgemein.innenhof.anschaulich

Ziel

Teichalmsee

Wegbeschreibung

Start: Teichalmsee  Start: Gasen/Ortszentrum

Achtung, die Tour ist momentan noch nicht markiert!

  • Wir fahren ca. 1,5 km in Richtung Weiz bis zur Kreuzung beim GH Angerwirt und biegen dort links in Richtung „Brandlucken Sommeralm“ ab.
  • Jetzt geht es entlang einiger Hütten und Gastbetriebe (Harrerhütte, Holdahütt’n, Weizerhütte) hinauf auf die Sommeralm.
  • Wir kommen am einzigen Windrad im Almenland vorbei und fahren die Sommeralm-Panoramastraße weiter, bald erreichen wir die Stoakoglhütte
  • Wir fahren die Sommeralm-Panoramastraße weiter und erreichen bald die Stoakoglhütte.
  • Nach ca. 12 km biegen wir bei der Kreuzung „Bucklige Lärche“ links in Richtung „Gasen/Stoanihaus“ ab.
  • Von der Kreuzung "Bucklige Lärche" geht es steil hinunter, nach ca. 3 km kommen wir am Kräutergärten der Familie Pöllabauer vorbei, beim Wegkreuz halten wir uns links und fahren hinunter - immer in Richtung „Gasen“.
  • An der nächsten Kreuzung biegen wir links in den Ort „Gasen“ ab. Im Ortszentrum können wir das Stoanihaus der Musik besuchen (GH Willingshofer, GH Grabenbauer, GH Schweiger). = Einstieg in Gasen
  • Wir fahren wir weiter in Richtung „Bruck/Mur“, die Straße steigt jetzt wieder hinauf bis zum Strassegg, der Stroßeggwirt ist eine Institution bei Pilgern und Musikanten.
  • Die Straße führt weiter hinunter nach Breitenau/Hochlantsch.
  • Bei der Kreuzung mit der Straße hinauf auf die Teichalm, müssen wir uns entscheiden, ob wir nicht einen Abstecher nach St. Erhard mit seiner Wallfahrtskirche machen möchten. Von St. Erhard können wir auch noch in den Ortsteil St. Jakob (GH Hofbauer) weiterfahren, zurück fahren wir den gleichen Weg.
  • Bei der Kreuzung hinauf in Richtung  „Teichalm/Weiz“ abbiegen, die Straße führt jetzt steil bergauf, vorbei am Eingang zum Waldpark Hochreiter.
  • Wir fahren weiter, bis wir bei der „Breitalm“ den höchsten Punkt erreichen.
  • Jetzt führt die Straße wieder hinunter (vorbei am Hotel Pierer), zurück zum Ausgangspunkt Teichalmsee mit dem Holzochsen.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) oder auf www.busbahnbim.at.

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-SammelTaxi.

Anfahrt

Zu Google Maps für die Berechnung der Anreise.

Alle Infos für die Anreise         

Parken

Ausreichend Parkplätze rund um den Teichalmsee.

Koordinaten

DD
47.349281, 15.461479
GMS
47°20'57.4"N 15°27'41.3"E
UTM
33T 534854 5244082
w3w 
///allgemein.innenhof.anschaulich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Die Tour ist auch im "Ausflugsziele-Folder" für das Almenland enthalten, den Sie bei den Nächtigungsbetrieben oder den Geschäftsstellen des Tourismusverbandes Oststeiermark erhalten.

Geschäftsstelle Naturpark Almenland

Fladnitz 100

8163 Fladnitz/Teichalm

Tel: +43 3179 23000

Mail: almenland@oststeiermark.com

Website: www.almenland.at | www.oststeiermark.com 

Kartenempfehlungen des Autors

Die Radkarte "Genusstouren im Garten Österreichs" und auch der Ausflugsziele-Folder sind im Almenlandbüro in Fladnitz erhältlich.

Ausrüstung

Wir empfehlen

  • Sportbekleidung mit Helm, festem Schuhwerk und Regenschutz,
  • Sonnenbrille und Trinkflasche
  • gut gewartetes Fahrrad mit Notfallset (Lufpumpe, Flickzeug, Reserveschlauch) Multifunktionswerkzeug
  • Erste Hilfe-Set

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
37,5 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
1.180 hm
Abstieg
1.180 hm
Höchster Punkt
1.404 hm
Tiefster Punkt
720 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 32 Wegpunkte
  • 32 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.