Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Tonnerhütte – Scharfes Eck – Ochsenböden – (Winterleitenhütte) - Tonnerhütte

Skitour · Murtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, (c) Tonnerhütte
  • / Seetaler Alpen
    Foto: TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, Tonnerhütte
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 12 10 8 6 4 2 km Mühlner Sattel Abfahrt Lindertal Mühlner Sattel Hirschenlacke Herter Höhe Herter Höhe
Aufstieg von der Tonnerhütte über die Wintermarkierung zum Scharfen Eck. Von dort geht es über die Ochsenböden zur Winterleitenhütte.
schwer
Strecke 12,3 km
7:09 h
1.232 hm
1.230 hm
2.385 hm
1.600 hm
Tipp: Genießen Sie das Bergpanorma auf einem der Liegestühle in der Aussichtsplattfom Herter Höhe
Profilbild von TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
Autor
TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
Aktualisierung: 20.07.2021
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.385 m
Tiefster Punkt
1.600 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie die aktuelle Lawinensituation.

Weitere Infos und Links

Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
A-8820 Neumarkt in der Steiermark, Hauptplatz

Tel. +43 (0)3584 / 2005
Fax: +43 (0)3584 / 2005-4
www.natura.at
i
nfo@natura.at | lambrecht@natura.at 

Start

Tonnerhütte (1.600 m)
Koordinaten:
DD
47.051710, 14.531275
GMS
47°03'06.2"N 14°31'52.6"E
UTM
33T 464399 5211017
w3w 
///laufen.aktien.taifun

Ziel

Winterleitenhütte

Wegbeschreibung

Von der Tonnerhütte folgen wir der rechten Piste, anschließend durch Zirben und Lärchenbestand, über die Hohe Halt zur „Herterhöhe“, an der Wegweisertafel beim großen Stein, entscheiden wir uns für den Aufstieg über die Wintermarkierung (Holzstangen), nach NO. Wir gehen durch schütteren Baumbestand vorbei an der „Hirschnlackn, gelangen auf steiler werdendes Almweidegelände bis an den Felsbereich. Den Markierungsstangen folgen wir weiter durch Fels durchsetztes, steiles Gelände bis zum „Mühlner Sattel“. Von hier den markierten Weg direkt zur Sendestation „Scharfes Eck“. Weiter dem Nordrücken folgend Richtung Kreiskogel, nach ca. 500m (Schneestangen) Einfahrt in den Nordhang, Abfahrt bis zu den Ochsenböden.

Aufstieg von den Ochsenböden zum Scharfen Eck, wie Abfahrt.

 

Variante: „Sportliche“ genießen die Abfahrt bis zur Winterleitenhütte (1782m), Einkehrmöglichkeit (Ruhetag erfragen).

Aufstieg von der Winterleithütte über Winterleitensee, danach im Kargelände südwärts bergan und linkshaltend über die Steilstufe (im oberen Teil meist zu Fuß), dem Gratrücken entlang zum Sender am scharfen Eck.

Abfahrt zur Tonnerhütte über die Wintermarkierung oder die Südwestrinne.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit dem Bus bis nach Mühlen möglich.

www.oebb.at

www.verbundlinie.at

Anfahrt

  • Von Wien auf der Südautobahn A2 bis Knoten Seebenstein, der Semmering-Schnellstraße S6 nach St, Michael i. der Obersteiermark, über die Murtal-Schnellstraße S36 nach Judenburg, der Bundesstraße B96 nach Scheifling, auf der B317 nach St. Marein b. Neumarkt, auf der B92 weiter nach Mühlen.

  • Von Linz auf der Phyrn-Autobahn A9 bis nach St, Michael i. der  Obersteiermark, über die Murtal-Schnellstraße S36 nach Judenburg, der Bundesstraße B96 nach Scheifling, auf der B317 nach St. Marein b. Neumarkt, auf der B92 weiter nach Mühlen.

  • Von Graz auf der Südautobahn A2 über den Packsattel bis Abfahrt Twimberg/Bad St. Leonhard, der Bundesstraße B78 nach Wiesenau, auf der Klippitztörlstraße nach Hüttenberg, auf der B92 weiter nach Mühlen.

  • Aus Italien/Slowenien bzw. von Klagenfurt auf der Wörthersee-Autobahn A2 nach Klagenfurt, der Bundesstraße B317 nach St. Marein b. Neumarkt, auf der B92 weiter nach Mühlen.

Vom Ortszentrum Mühlen aus per PKW oder Taxi auf der Zufahrtsstraße über Jakobsberg zur Tonnerhütte, 1.594m.

www.at.map24.com

Parken

Parkplätze bei der Tonnerhütte.

Koordinaten

DD
47.051710, 14.531275
GMS
47°03'06.2"N 14°31'52.6"E
UTM
33T 464399 5211017
w3w 
///laufen.aktien.taifun
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Gute Schitourenausrüstung

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen

Hohe Rannach

Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,3 km
Dauer
7:09 h
Aufstieg
1.232 hm
Abstieg
1.230 hm
Höchster Punkt
2.385 hm
Tiefster Punkt
1.600 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.