Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Themenweg

Auf den Spuren Peter Roseggers - Mit Toni Schruf auf das Stuhleck

· 1 Bewertung · Themenweg · Hochsteiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Semmering-Waldheimat-Veitsch Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Tourismusverband Joglland-Waldheimat
  • Alois Günther Haus
    / Alois Günther Haus
    Foto: TRV Hochsteiermark
  • Am Stuhleckgipfel
    / Am Stuhleckgipfel
    Foto: TRV Hochsteiermark
  • Auch eine Rast muss sein
    / Auch eine Rast muss sein
    Foto: Tourismusverband Semmering-Waldheimat-Veitsch
Karte / Auf den Spuren Peter Roseggers - Mit Toni Schruf auf das Stuhleck
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 WinterSportMuseum

Mehr als 1.100 Meter Aufstieg erwarten uns bei dieser Tour auf das "Dach" der Fischbacher Alpen, das Stuhleck. Zunächst aus der Stadt Mürzzuschlag hinaus gelangen wir bald auf wunderschöne Abschnitte durch Wälder und über Almen wie die Schwarzriegelalm. Der anschließende Aufstieg auf den Höhenrücken des Stuhleck sorgt zwar nochmals für Schweißtreiben, jedoch der Ausblick danach und am Stuhleck entschädigt alle Strapazen.

schwer
11,8 km
4:30 h
1163 hm
66 hm

Von Mürzzuschlag aus folgen wir den Spuren der Skipioniere Toni Schruf und Max Kleinoscheg auf den höchsten Gipfel am Ostrand der Alpen. Die beiden waren es, die den Skilauf in den Alpenraum brachten und 1892 das Stuhleck als ersten Alpengipfel mit Skiern bestiegen. Überzeugen kann man sich von der Wiege des Skilaufs im Winter!Sport!Museum! der FIS, gelegen mitten im Zentrum von Mürzzuschlag.

Autorentipp

Rosegger Card: mit einer Karte können sämtliche Gedenkstätten des großen Heimatdichters besucht werden! Nähere Informationen unter www.steiermark.com/rosegger

outdooractive.com User
Autor
Günther Steininger
Aktualisierung: 25.07.2017

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Stuhleck, 1782 m
Tiefster Punkt
Mürzzuschlag, 669 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.

Eine Notfallsausrüstung gehört in jeden Rucksack!

Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf am Berg nie fehlen!

Ein Blasenpflaster für den Fall der Fälle nicht vergessen!

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Semmering Waldheimat Veitsch
Wiener Straße 9
8680 Mürzzuschlag, Österreich
Tel. +43 (0)3852 / 3399
tourismus@muerzzuschlag.at
www.semmering-waldheimat-veitsch.at

Start

Mürzzuschlag Bahnhof (676 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.607580, 15.676350
UTM
33T 550834 5272907

Ziel

Stuhleck / Alois Günther Haus

Wegbeschreibung

Wir starten beim Bahnhof Mürzzuschlag, der unter anderem auch das SÜDBAHN Museum beheimatet und Anfangs- bzw. Endpunkt des UNESCO Weltkulturerbes Semmeringbahn ist. Über die Alleegasse und danach die Stuhleckstraße gelangen wir aus dem Siedlungsgebiet der 10.000 Einwohnerstadt hinaus. Der Weg führt anschließend durch den Auersbach zur Schöneben, die ihrem Namen alle Ehre macht. Durch Schatten spendende Wälder, vorbei an Quellen und zwischendurch immer wieder Ausblicke ins Mürztal genießend, geht es bergan auf die Schwarzriegelalm. Im Winter ist dieser Abschnitt besonders bei Skitourengehern beliebt. 

Von der Alm geht es nun nochmals etwas steiler bergauf auf den Schwarzriegel, der am Höhenrücken zwischen Stuhleck und Pretul liegt. Hier treffen wir nicht nur auf den Rosegger-Weg, der vom Schanzsattel durch die gesamte Waldheimat über das Geburtshaus und die Waldschule am Alpl bis auf den Stuhleckgipfel führt, sondern hier erwartet uns auch ein völlig anderes Landschaftsbild: das 360° Panorama beeindruckt mit Ausblicken Richtung Oststeiermark wie auch retour hinein in den Alpenraum mit Rax, Veitsch und Hochschwab. 

Wir halten uns nun links am Weg 740 und wandern zunächst recht eben den Höhenrücken entlang. Nach wenigen Metern treffen wir auf einen weiteren Zubringerweg zum Rosegger-Weg, den Planetenweg, der von Rettenegg im Feistritztal heraufkommt. Vor dem Stuhleck erwartet uns nochmals ein Anstieg, den man aber gerne in Kauf nimmt, wenn man schon weiß welches Panorama einem am Gipfel empfängt. Neben dem Gipfelkreuz wartet nicht nur eine Orientierungstafel für eine verheißungsvolle Rundumsicht, sondern auch ein Gipfelbuch auf einen Eintrag! 

Zurück nach Mürzzuschlag eröffnen sich neben der gleichen Wegführung noch mehrere Möglichkeiten (alle nachfolgend angeführten Wege sind bestens markiert und beschildert!):

1. Abstieg über die Friedrichhütte nach Spital am Semmering und Fahrt mit dem Bus oder der Bahn nach Mürzzuschlag (Gehzeit 4 Std.)

2. Ein Stück des Weges retour, beim Schwarzriegel weiter über den Grazer Stuhleck Richtung Pretul und kurz vor dieser rechts abzweigen Richtung Moschkogel/Poldlbauer und weiter bis nach Mürzzuschlag (Gehzeit 5 Std.)

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB www.oebb.at oder
Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Anfahrt

Über die S6 Semmering Schnellstraße (Abfahrt Mürzzuschlag) Richtung Bahnhof.

Parken

Hinter dem Bahnhof steht eine Vielzahl an Parkplätzen zur Verfügung.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Magazin "Peter Rosegger - Auf den Spuren des Waldbauernbuben" Steiermark Tourismus Tel. +43 (0)316 / 4003-0 www.steiermark.com Eine große Auswahl an Literaturtipps finden Sie auf www.steiermark.com/rosegger

Kartenempfehlungen des Autors

Hoch hinaus – Outdoorkarte der Hochsteiermark 1:50.000 TRV Hochsteiermark Tel. +43 (0)3855 / 45570 www.hochsteiermark.at


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,8 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
1163 hm
Abstieg
66 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.