Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg empfohlene Tour

Haller Salzlehrpfad

Themenweg · Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
TV Gesäuse Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Spielplatz
    Spielplatz
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
m 680 660 640 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Schon der Name HALL deutet auf das Vorhandensein von Salz hin. 931 erstmals erwähnt, waren die Salinen von Hall bis 1543 in Betrieb. Gradieranlagen dienten ursprünglich dazu, die Konzentration des Salzwassers durch Verrieselung über Strohbündel zu erhöhen. Der Weg zur Haller Salzgradieranlage führt vom Freizeitpark entlang der Eßling in die Zirnitz und von dort weiter ins Dorfzentrum von Hall. Entlang des Weges stehen 10 Tafeln, die von der Geschichte des Salzes erzählen.
leicht
Strecke 4,3 km
2:30 h
50 hm
52 hm
693 hm
643 hm
Der Haller Salzlehrpfad erinnert uns an die bedeutende Geschichte des Ortes, als hier noch Salz gewonnen wurde. Viele Namen deuten noch auf ihre ehemalige Verwendung hin, z. B. Sulzgraben, Oberpfanner, Unterpfanner, etc.

Autorentipp

Hall ist auch im Winter ein traumhaftes Langlaufgebiet, ausgezeichnet mit dem Steirischen Loipengütesiegel.
Profilbild von Tourismusverband Gesäuse
Autor
Tourismusverband Gesäuse
Aktualisierung: 19.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Sportstüberl Hall, 693 m
Tiefster Punkt
Freizeitpark Hall, 643 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 28,11%Schotterweg 22,73%Naturweg 0,35%Pfad 14,76%Straße 34,04%
Asphalt
1,2 km
Schotterweg
1 km
Naturweg
0 km
Pfad
0,6 km
Straße
1,5 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Gasthof Rohrer

Sicherheitshinweise

keine besonderen Schwierigkeiten

Weitere Infos und Links

www.hall-tv.at
www.gesaeuse.at
www.gasthof-rohrer.at

Start

Freizeitpark Hall (647 m)
Koordinaten:
DD
47.591882, 14.459530
GMS
47°35'30.8"N 14°27'34.3"E
UTM
33T 459366 5271082
w3w 
///hohen.schullehrer.härte
Auf Karte anzeigen

Ziel

Freizeitpark Hall

Wegbeschreibung

Wir beginnen die gemütliche Familienwanderung beim Freizeitpark in Hall, die Kinder können sich schon am Beginn an den diversen Spielgeräten austoben, bevor wir auf dem Waldsteig entlang der Eßling starten. Thementafeln erzählen von der Geschichte Halls, die immer im Zusammenhang mit der Salzgewinnung stand. Auch Fauna und Flora am Weg kommen auf den Infotafeln nicht zu kurz. Dort, wo am Weg rechts eine Wiese angrenzt, machen wir einen kurzen Abstecher und steigen die Stufen zu einer kleinen hölzernen Aussichtsplattform hinauf. Die halbkreisförmige Arena der Haller Mauern mit Scheiblingstein, Kreuzmauer, Hochturm, Kesselkargrat, Hexenturm, Naterriegel und Mittagskogel liegt vor uns und wir genießen den atemberaubenden Ausblick in die Felskulisse. Dann verschwinden wir wieder im Wald und gelangen bald zu einer kleinen Gradieranlage. Wir öffnen die Tür und drücken linkerhand den Schalter. Schon beginnt das Salzwasser über das Tannenreisig zu rieseln, wir setzen uns auf die Bank und atmen tief ein und aus. Das ist Balsam für unsere Lungen und so manche Verkühlung lässt sich hier kurieren. Dann genießen wir noch die Sonne auf den Sitzbänken am Platz vor der Gradieranlage, immer die Eßling in Reichweite, sodass die Kinder am Bach spielen können, bevor wir wieder aufbrechen. Der Steig führt bald auf eine Wiese und schließlich kommen wir auf eine asphaltierte Straße. Nun halten wir uns rechts und queren beim Sportplatz (Einkehrmöglichkeit Sportplatzstüberl) die Zirnitzstraße. Quer über die freien Felder queren wir das Tal, bis wir in der Nähe des Freibades wieder auf die Dorfstraße kommen, die uns nach rechts wieder zu unserem Ausgangpunkt zurückführt. Unterwegs kommen wir am Sulzgraben, hier war eine der Salzquellen, beim Kirchenwirt Hall (ausgezeichnete Küche), am Haus Unterpfanner, hier war eine Sudpfanne, sowie schließlich am Gemeindeamt Hall vorbei.
Hier können wir uns auf dem Ortsplan noch einmal einen Überblick über unsere Rundreise machen, dann marschieren wir entlang der Dorfstraße zum Freizeitpark zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Linie 910 Haltestelle Ennsbrücke, dann 1 km Haller Straße zu Fuß

Anfahrt

aus Admont: beim Kreisverkehr Ennsbrück die Ausfahrt Hall nehmen, nach1 km links Parkplatz Freizeitpark Hall

Parken

Parkplatz Freizeitpark Hall

Koordinaten

DD
47.591882, 14.459530
GMS
47°35'30.8"N 14°27'34.3"E
UTM
33T 459366 5271082
w3w 
///hohen.schullehrer.härte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Gesäuse

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Wanderkarte Nr. 206 "Nationalpark Gesäuse"

Ausrüstung

bequeme Sportschuhe, Getränk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,3 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
50 hm
Abstieg
52 hm
Höchster Punkt
693 hm
Tiefster Punkt
643 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.