Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

6-Seen-Wanderung auf der Tauplitzalm

· 7 Bewertungen · Wanderung · Tauplitz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • 6-Seen-Wanderung Tauplitzalm
    / 6-Seen-Wanderung Tauplitzalm
    Foto: Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut/T. Lamm
  • / 6-Seen-Wanderung Tauplitzalm
    Foto: Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut/T. Lamm
  • / 6-Seen-Wanderung Tauplitzalm
    Foto: Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut/T. Lamm
  • / 6-Seen-Wanderung Tauplitzalm
    Foto: Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut/T. Lamm
  • /
    Foto: Andreas Mandl, Community
  • / Tauplitzalm
    Foto: Uli Hofbauer, Community
  • / Tauplitz
    Foto: Uli Hofbauer, Community
m 1700 1600 1500 1400 14 12 10 8 6 4 2 km Steirersee-Blick-Bankerl Steirersee-Blick-Bankerl

Ein Hochgefühl für Seele und Geist ist die 6-Seen Wanderung auf der Tauplitzalm. Mühelos erreichen wir mit dem Sessellift das größte Seenhochplateau Mitteleuropas, die Tauplitzalm in 1.650 Meter Seehöhe.

mittel
16 km
5:00 h
494 hm
489 hm

Es erwartet Sie eine gemütliche Blumenwanderung zu Bergseen und Hütten in einem der schönsten Almgebiete Europas. Wir schweben mit der modernen Sesselbahn von Tauplitz auf das schöne Hochplateau der gleichnamigen Alm und wandern in 1.650 m Seehöhe auf gut markierten Wegen - Grimming und Sturzhahn immer im Auge! Wenn die Bergbahnen geschlossen haben, gelangt man von Bad Mitterndorf aus über die 10 km lange Alpenstraße auf die Tauplitzalm. (Mautgebühr)

 

Aufgrund der Höhenlage und der besonders schneereichen Winter beginnt auf der Tauplitzalm die Alpenrosenblüte sehr viel später als in anderen Bergregionen. Oft sind die Alpenrosen noch Ende Juli in voller Blüte. Aber auch die Steinnelken, Thymian, Nieswurz, Anemonen und viele andere bunte Blüten verzieren die Almwiesen. Die üppige Flora im Kalkgebirge und die vielen Bergseen inmitten einer grandiosen Bergwelt lassen uns diese Wanderung unvergesslich erleben.

Profilbild von Günther Steininger
Autor
Günther Steininger 
Aktualisierung: 12.02.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Bergstation 4er-Sesselbahn, 1.656 m
Tiefster Punkt
Steirersee, 1.445 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Leistalm - Wia dahoam Hittn
Steirersee-Blick-Bankerl

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Start

Bergstation 4er-Sesselbahn Tauplitzalm oder Parkplatz auf der Tauplitzalm (1.651 m)
Koordinaten:
DG
47.595905, 13.998180
GMS
47°35'45.3"N 13°59'53.4"E
UTM
33T 424687 5271874
w3w 
///irgendetwas.traum.quelle

Ziel

Bergstation 4er-Sesselbahn Tauplitzalm oder Parkplatz auf der Tauplitzalm

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Wanderung bei der Bergstation der Sesselbahn die uns bequem auf die Alm gebracht hat, oder am Parkplatz auf der Tauplitzalm. Es geht Richtung Westen zum Krallersee, der am Fuße des 1.996 m hohen Lawinensteins liegt. Es ist ein dunkler Moorsee, an dessen Ufern sich Libellen, Frösche und viele andere Biotop-Bewohner tummeln. Die Wanderung führt uns weiter Richtung Osten, am Schnittlauchmoos vorbei zum Großsee. Ca. 5 Gehminuten nördlich davon befindet sich der romantisch gelegene Märchensee. Mäanderartig verlaufende Bäche laden zu einem erfrischenden Fußbad ein.

In Richtung Osten wandern wir anschließend am Naturfreundehaus vorbei zum Tauplitzsee, ebenfalls ein Moorsee. Von hier aus geht es für uns weiter zum  Aussichtspunkt "Steirersee-Bankerl". Beeindruckend ist der grandiose Ausblick zum Sturzhahn (2.031 m) sowie "nomen est omen" auf den Steirersee. Der Sturzhahn war übrigens einst der Kletterberg von Heinrich Harrer. Außerdem ist der grün schimmernde Steirersee eine wahre Augenweide.

Bei den Steirerseehütten, die auch mit dem Kinderwagen leicht erreichbar sind, gehen wir weiter am Südufer des Steirersees bis zum Schwarzensee (Trittsicherheit erforderlich!) und zur Leistalm im Osten des Sees. Für den Rückweg zur Bergstation Tauplitzalm können wir entweder den gleichen Weg retour nehmen und wir treffen auf etwa halber Strecke auf unseren Ausgangspunkt, oder wir wandern über die Südufer des Steirersees und Tauplitzsees zum Start- und Endpunkt dieser herrlichen Wanderung.

Kinderwagen und Rollstuhlfahrer:

Aufgrund der asphaltierten und geschotterten Plateaustraße sind kurze Wanderungen auf der Tauplitzalm auch für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer geeignet!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

nächstgelegener Bahnhof: Tauplitz

Anfahrt

 

Außerhalb der Öffnungszeiten der Bergbahnen Tauplitz kann man alternativ von Bad Mitterndorf aus über die Tauplitzalm Alpenstraße (mautpflichtig) auf die Tauplitzalm auffahren und die Wanderung vom Parkplatz auf der Tauplitzalm beginnen.

 

Nähe Informationen zur Anreise in das Ausseerland - Salzkammergut finden Sie auch auf unserer Homepage!

Parken

Ausreichend Parkplätze vorhanden.

Koordinaten

DG
47.595905, 13.998180
GMS
47°35'45.3"N 13°59'53.4"E
UTM
33T 424687 5271874
w3w 
///irgendetwas.traum.quelle
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Freytag & Berndt – Wanderkarte 082 Bad Aussee, Totes Gebirge, Bad Mitterndorf, Tauplitz 1 : 50.000
  • Kompass Wanderkarte 20 Dachstein Ausseerland, Bad Goisern, Hallstatt 1 : 50.000
  • Mayr Karte Wandern, Rad und Mountainbike Ausseerland Totes Gebirge 1 : 25.000

Ausrüstung

Auf der Alm und in den Bergen ändert sich das Wetter bekanntlich schnell: Ob Gipfelglück oder Wanderfreude – sie werden größer, wenn man auf alle Bedingungen bestens vorbereitet ist:

Wichtigster Begleiter auf der Alm oder am Berg ist ein Rucksack – ein Fassungsvermögen von 20 Liter ist ideal, bei ausgedehnten Touren darf es ruhig größer sein. Was man wirklich alles braucht, liegt je nach Tour und Wetter in der eigenen Verantwortung, aber folgender Leitspruch kann beim Rucksackpacken hilfreich sein: So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

  • Professionelle Wanderschuhe, die gut eingegangen sind.
  • Spezielle Wandersocken, damit man guten Halt in den Schuhen hat.
  • Wanderhose – Zip-off-Funktionen helfen, auf jede Temperatur zu reagieren.
  • (Funktions-)Shirts zum Wechseln – am Gipfel oder nach einer anstrengenden Passage.
  • Atmungsaktive Regenjacke, die schnell bei der Hand ist (oben oder seitlich einpacken).
  • Regenhülle für den Rucksack, die ebenfalls gut und schnell erreichbar sein sollte.
  • Warmer Pullover und / oder eine warme Jacke, falls die Temperatur umschlägt.
  • Mütze und Handschuhe – in den Bergen wird es auch im Sommer schnell kalt.
  • Sonnenschutz: Kappe und Sonnencreme mit hohem LSF.
  • Wander- oder Trekkingstöcke, wenn sie zu der Tour passen.
  • 1-2 Jausenbrote, ein Energiesnack wie ein Müsliriegel schadet auch nicht.
  • Trinkflasche mit mindestens 1,5 Liter Wasser, Tee oder Energiegetränk.
  • Professionelle Wanderkarte des Gebiets.
  • Handy, das ganz aufgeladen sein sollte.
  • Erste-Hilfe-Set und Blasenpflaster.
  • Bargeld und ein Taschenmesser.
  • Sitzkissen, damit man die Aussicht in Ruhe genießen kann.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(7)
Karin M. Götz
11.08.2020 · Community
Einzigartige Wanderung, alles drin, was man sich von einer Wanderung erwartet
mehr zeigen
Gemacht am 11.08.2020
Foto: Karin M. Götz, Community
Robert P
07.06.2020 · Community
bei gemütlicher Geschwindigkeit und Einkehr in die Grazerhütte brauchten wir 5std insgesamt. mit kleinen Pausen zwischendurch würde ich 6std ansetzen an Wegzeit. Eher anspruchsvolle Wanderu8da es doch oft Bergauf und ab geht über Felsen etc für kleine Kinder empfehle ich die Wanderung nicht wirklich. sonst wirklich schöne Wanderung
mehr zeigen
Gemacht am 06.06.2020
Foto: Robert P, Community
Tino Knoche 
18.07.2019 · Community
Das Label „kinderwagengerecht“ darf bitte entfernt werden. Während also die kraxe auf der Hütte lag, fragten wir uns mit welcher Art von Kinderwagen dieser Weg zu beackern wäre...
mehr zeigen
Gemacht am 18.07.2019
Da gibt selbst der crosstauglichste buggy auf.
Foto: Tino Knoche, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Da gibt selbst der crosstauglichste buggy auf.
Tauplitz
+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
494 hm
Abstieg
489 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Rundtour familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.