Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Der ruhige Altenbergersteig – unterwegs auf der Rax

· 1 Bewertung · Wanderung · Mürzer Oberland
Verantwortlich für diesen Inhalt
TRV Hochsteiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Altenbergersteig auf die benachbarte Schneealm
    / Blick vom Altenbergersteig auf die benachbarte Schneealm
    Foto: Daniela Paul, Naturpark Mürzer Oberland
  • Moassa Raxblick
    / Moassa Raxblick
  • Heldendenkmal des ÖTK auf der Heukuppe (Rax)
    / Heldendenkmal des ÖTK auf der Heukuppe (Rax)
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
  • Heldendenkmal auf der Heukuppe (2007 müA), Überschreitung der Rax
    / Heldendenkmal auf der Heukuppe (2007 müA), Überschreitung der Rax
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
  • Moassa Hausansicht
    / Moassa Hausansicht
  • Neue Gedenktafel am Heldendenkmal
    / Neue Gedenktafel am Heldendenkmal
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
  • / Das Karl-Ludwig-Haus auf der Rax
    Foto: Daniela Paul, Naturpark Mürzer Oberland
  • / Sonnenaufgang am Karl-Ludwig-Haus
    Foto: Daniela Paul, Naturpark Mürzer Oberland
  • / Raxkircherl mit Gedenktafel, im Hintergrund Karl-Ludwig-Haus des ÖTK
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10

Die wohl schönste reine Wandertour auf der Südseite der Rax, ohne Klettereinlagen, dafür aber mit fast garantierter Einsamkeit abseits von Schlangenweg und Raxseilbahn.

mittel
11,4 km
4:30 h
950 hm
940 hm

Vom Gasthof Moassa bzw., wenn die Zufahrt zu diesem unter der Woche geschlossen ist, aus dem Kohlbachgraben auf der Südwestseite der Rax in direkter Linie auf die 2.007m hohe Heukuppe. Ohne echte Felsberührung bzw. Klettereinlage, aber über einen alpinen Steig, wobei Trittsicherheit im oberen Teil hilfreich ist. 

Interessanter Weise ist der Altenbergersteig auch an schönen Wochenenden recht wenig frequentiert, vermutlich "fängt" das Preiner Gscheid die Mehrheit der Wanderer ab.

Mit dem Gasthof Moassa und dem Karl Ludwig Haus (bio - zertifizierter Betrieb) gibt es zum traumhaften Gipfelpanorama auf der Heukuppe auch noch traumhafte kulinarische Rastplätze auf der Tour.

Autorentipp

Nach der Tour noch zum Badeteich Urani. Sehenswert ist natürlich auch das Stift Neuberg mit der Glasbläserei und dem Naturmuseum.

outdooractive.com User
Autor
Andreas Steininger
Aktualisierung: 15.07.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2007 m
Tiefster Punkt
1166 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Moassa, Almgasthof
Karl-Ludwig-Haus

Sicherheitshinweise

Die meisten Wander- und Bergtouren im Naturpark Mürzer Oberland befinden sich im alpinen Gelände. Speziell bei längeren Wander- sowie Bergtouren ist eine gute Kondition sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit empfehlenswert. Auf den Hochflächen von Rax, Schneealm und Veitsch kann bei Nebel oder schlechtem Wetter die Orientierung schwierig sein. Im Winter immer Lawinengefahr beachten!

Auf dieser Tour ist absolute Trittsicherheit notwendig!

 

Bergrettung Notruf: 140, Einsatzstellen in Neuberg an der Mürz und Mürzzuschlag.

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: 

Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Trinkflasche (ideal: 1 Liter oder mehr) sollte immer gut griffbereit sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat, Handy oder Wanderkarte gehören obenauf. 

Eine Notfallausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer! Bei alpinen Touren Regenschutz nie vergessen!

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

 

Naturparkbüro Mürzer Oberland, Tel. +43 3857 8321, www.muerzeroberland.at , geöffnet von Mo. – Fr. von 8.00 – 12.00 Uhr  

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com   

TRV Hochsteiermark, Tel.: +43 3862 55020, www.hochsteiermark.at  

 

Tipp: die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

 

Berg- Wander- und NaturparkführerInnen: Auskünfte im Naturparkbüro Mürzer Oberland, Tel.: +43 3857 8321  

Holen Sie sich übrigens mit der Summit Lynx App Ihre persönlichen Gipfelnadeln: www.summitlynx.com 

Start

P beim GH Moassa bzw. im Kohlbachgraben (1166 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.677494, 15.673260
UTM
33T 550534 5280675

Ziel

P beim GH Moassa bzw. im Kohlbachgraben

Wegbeschreibung

Vom Gasthof Moassa führt der Anstieg zunächst entlang der ehemaligen Skipiste bis zur unbew. Jahnhütte. Dort wendet sich der Weg als Forstweg nach links und bringt uns in rund 15 Minuten zur ebenfalls unbew. Karreralm (Stall als Unterstand).

Hier teilt sich der Weg und wir halten uns weiterhin links aufwärts, um bald darauf in einer Querung zahlreiche Schuttfelder zu überqueren.

Nun beginnt der Steig rechts aufwärts anzusteigen und bringt uns, vorbei an den "Steinernen Manndln", in einigen Kehren bis auf die Raxhochfläche unweit des Gamseckgipfels.

Nun wenden wir uns erneut nach rechts und ersteigen so auf einem Almsteig die Heukuppe. Nach einer kurzen Panoramapause wandern wir dann abwärts in östlicher Richtung  zum schon bald sichtbaren Karl Ludwig Haus.

Dort wird ordentlich gerastet, bevor es nördlich der bereits erstiegenen Heukuppe auf einem blau markierten Steig fast eben zurück zum Gamseckgipfel und von dort am Aufstiegsweg retour zum Gasthof Moassa geht.

Bei Nebel ist die Raxhochfläche nicht empfehlenswert, schwierige Orientierung und meist starker Wind machen es dort rasch ungemütlich!

Öffentliche Verkehrsmittel

Naturpark Taxi im Naturpark Mürzer Oberland: Tel.: +43 3857 20170, www.naturparktaxi.at 

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at. 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und / oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Anfahrt

www.at.map24.com 

Parken

P beim Gasthof Moassa, Parkordnung beachten. An Wochentagen wenige P beim Schranken im Kohlbachgraben, dann rund 30 Minuten Mehraufwand Gehzeit zum Moassa.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer "BergZeitReise" des TRV Hochsteiermark, 2017

Kartenempfehlungen des Autors

Im Büro des Naturparks Mürzer Oberland erhalten Sie gerne eine regionale Übersichtskarte kostenlos.

Kompass Wanderkarten Wiener Hausberge, Schneeberg, Rax, 1:25.000, Freytag & Berndt Wanderkarten Semmering, Rax, Schneeberg, Schneealpe und Hochschwab, Veitschalpe, Eisenerz, Bruck an der Mur, 1:50.000

Tipp: die gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com, die hochsteirische Wanderkarte „Hoch hinaus“ sowie die „BergZeitReise“ erhalten Sie kostenlos im Naturparkbüro.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
András Hatvani 
22.09.2019 · Community
Tolle Wanderung, ab ca 1.500m war’s heute sehr windig, 4 Schichten Bekleidung waren gerade mal ausreichend. Bin um 7:30 vom Almgasthof Moassa losgegangen, habe nur eine Handvoll Menschen getroffen die bereits auf dem Rückweg waren. Beim Abstieg ab ca 10 Uhr waren schon mehr unterwegs Richtung Heukuppe.
mehr zeigen
Gemacht am 22.09.2019
Auf der Heukuppe
Foto: András Hatvani, CC0, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
950 hm
Abstieg
940 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.