Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Durch den Karlgraben auf die Schneealm im Naturpark Mürzer Oberland

Wanderung • Hochsteiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
TRV Hochsteiermark
  • Lurgbauerhütte
    / Lurgbauerhütte
    Foto: Martin Bayer, Naturpark Mürzer Oberland
  • Gipfelkreuz am Windberg
    / Gipfelkreuz am Windberg
    Foto: TRV Hochsteiermark
  • Schneealpenhaus
    / Schneealpenhaus
    Foto: Alpenverein - Gebirgsverein, ÖAV-Hüttenfinder
  • Gipfel Schönhaltereck
    / Gipfel Schönhaltereck
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • Start im Karlgraben
    / Start im Karlgraben
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Die Sieben Quellen
    / Die Sieben Quellen
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Am Karlgrabensteig
    / Am Karlgrabensteig
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Blick auf den Rauhenstein
    / Blick auf den Rauhenstein
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Blick auf das Schönhaltereck
    / Blick auf das Schönhaltereck
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Blick nach Neuberg
    / Blick nach Neuberg
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Der Schneealmboden
    / Der Schneealmboden
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Auf der Brunnwiese
    / Auf der Brunnwiese
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Rauhenstein am Abend
    / Rauhenstein am Abend
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Schönhaltereck
    / Schönhaltereck
    Video: Naturpark Mürzer Oberland
  • Auf der Schneealm
    / Auf der Schneealm
    Video: Naturpark Mürzer Oberland
Karte / Durch den Karlgraben auf die Schneealm im Naturpark Mürzer Oberland
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 14

Eine lange, aber landschaftlich großartige Tour im Herzen des Naturparkes Mürzer Oberland. Ohne die Besteigung des Schönhalterecks nicht ganz so anstrengend.

mittel
15,3 km
6:30 Std
1400 hm
1400 hm

Vom Karlgraben geht es steil aufwärts auf das Schneealmplateau. Besteigt man das Schönhaltereck, so ergibt sich eine der schönsten, aber auch längsten Bergwanderungen im Naturpark Mürzer Oberland.

Autorentipp

Die Tour vielleicht sogar auf 2 Tage aufteilen und auf der Schneealm übernachten - dann wird es gemütlich - genussvoll!

outdooractive.com User
Autor
Andreas Steininger
Aktualisierung: 30.08.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1903 m
786 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Lurgbauerhütte
Michlbauerhütte
Schneealpenhaus

Sicherheitshinweise

Lange Tour, Trittsicherheit im Karlgraben empfehlenswert, bei Nässe etwas unangenehm. Steig zum Schönhaltereck nicht markiert, bei Nebel Orientierung schwierig!

Die meisten Wander- und Bergtouren im Naturpark Mürzer Oberland befinden sich im alpinen Gelände. Speziell bei längeren Wander- sowie Bergtouren ist eine gute Kondition sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit empfehlenswert. Auf den Hochflächen von Rax, Schneealm und Veitsch kann bei Nebel oder schlechtem Wetter die Orientierung schwierig sein. Im Winter immer Lawinengefahr beachten!

Bergrettung Notruf: 140, Einsatzstellen in Neuberg an der Mürz und Mürzzuschlag.

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter:

Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Trinkflasche (ideal: 1 Liter oder mehr) sollte immer gut griffbereit sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat, Handy oder Wanderkarte gehören obenauf.

Eine Notfallausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer! Bei alpinen Touren Regenschutz nie vergessen!

Im Winter bei Skitouren und Schneeschuhwanderungen ist eine entsprechende Sicherheitsausrüstung (Verschüttetensuchgerät, Lawinenschaufel- und Sonde) Pflicht! Vor der Tour immer Lawinenlagebericht abrufen (www.lawine-steiermark.at).

Verschüttetensuchgeräte, Lawinenschaufeln und Sonden können im Naturparkbüro gegen ein geringes Entgelt ausgeliehen werden.

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

 

Naturparkbüro Mürzer Oberland, Tel. +43 3857 8321, www.muerzeroberland.at , geöffnet von Mo. – Fr. von 8.00 – 12.00 Uhr 

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com  

TRV Hochsteiermark, Tel.: +43 3862 55020, www.hochsteiermark.at  

 

Tipp: die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

 

Berg- Wander- und NaturparkführerInnen: Auskünfte im Naturparkbüro Mürzer Oberland, Tel.: +43 3857 8321 

Holen Sie sich übrigens mit der Summit Lynx App Ihre persönlichen Gipfelnadeln: www.summitlynx.com 

Start

Karlgraben P Krampen (786 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.681398 N 15.563129 E
UTM
33T 542264 5281043

Ziel

Karlgraben P Krampen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz im Karlgraben an der Quellfassung der Sieben Quellen vorbei und bei einem kleinen Klettergarten (Elisabethwandl) den Forstweg weiter verfolgend aufwärts. Bald erreichen wir den markierten und immer steiler werdenden Steig durch den Karlgraben. Diesem Steig folgen wir, alle unmarkierten Abzweigungen ignorierend, immer aufwärts. An einer Quelle vorbei geht es bald oberhalb der Baumgrenze in eine karähnliche Mulde.

Bald stehen wir auf der Hochfläche (rechts kleine Almhütte) und folgen links dem nun teilweise grün markierten Steig zur Knopperwiese. Hier müssen wir uns entscheiden - wollen wir das Schönhaltereck besteigen (lange Variante), so verlassen wir beim Wegweiser den markierten Steig und gehen links aufwärts (unmarkiert, tw. Steinmänner) über den Punkt 1.864m auf einem teilweise latschenbewachsenen Rücken in Richtung Schönhaltereck. Durch eine Senke geht es zuletzt aufwärts zum schon sichtbaren Gipfelkreuz. Retour zum Wegweiser auf der Knopperwiese am gleichen Weg, bei Nebel schwierige Orientierung!

Die gemütlichere Variante führt uns von der Knopperwiese rechtshaltend auf dem markierten Weg zum Windberg (1.903m, höchster Punkt der Schneealm) und von dort abwärts zu den schon sichtbaren Schneealmhütten. Dort (Michlbauerhütte oder, etwas weiter entfernt, bei der Lurgbauerhütte oder am Schneealmhaus) machen wir gerne Rast.

Retour geht es in Richtung Karlgraben, an der oben erwähnten Jagdhütte vorbei, abwärts durch den Graben selbst zum P.

Öffentliche Verkehrsmittel

Naturpark Taxi im Naturpark Mürzer Oberland: Tel.: +43 3857 20170, www.naturparktaxi.at 

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at. 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und / oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Anfahrt

www.at.map24.com 

Parken

P im Karlgraben, gekennzeichnet.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer "BergZeitReise" des TRV Hochsteiermark, 2017

Kartenempfehlungen des Autors

Im Büro des Naturparks Mürzer Oberland erhalten Sie gerne eine regionale Übersichtskarte kostenlos.

Kompass Wanderkarten Wiener Hausberge, Schneeberg, Rax, 1:25.000, Freytag & Berndt Wanderkarten Semmering, Rax, Schneeberg, Schneealpe und Hochschwab, Veitschalpe, Eisenerz, Bruck an der Mur, 1:50.000

Tipp: die gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com, die hochsteirische Wanderkarte „Hoch hinaus“ sowie die „BergZeitReise“ erhalten Sie kostenlos im Naturparkbüro.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,3 km
Dauer
6:30 Std
Aufstieg
1400 hm
Abstieg
1400 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.