Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

Etappe 17 Vom Gletscher zum Wein Südroute Pack - Glashütten

Wanderung • Südwest-Steiermark
  • Auch eine Rast muss sein
    / Auch eine Rast muss sein
    Foto: Steiermark Tourismus/Harry Schiffer
  • Packer Geopark
    / Packer Geopark
    Foto: Robert Cescutti, Berg- und Naturwacht Bezirk Voitsberg
  • Eine perfekte Wegmarkierung als Wegbegleiter
    / Eine perfekte Wegmarkierung als Wegbegleiter
    Foto: Steiermark Tourismus/Harry Schiffer
  • Der Dom des Waldes auf der Hebalm
    / Der Dom des Waldes auf der Hebalm
    Foto: Günther Steininger
  • Holzsteg zeigt den Grundriss des Mailänder Doms
    / Holzsteg zeigt den Grundriss des Mailänder Doms
    Foto: Smac GmbH, Smac GmbH
  • Blick auf den Hebalmsee
    / Blick auf den Hebalmsee
    Foto: Smac GmbH, Smac GmbH
  • Faszinierende Flora am Hebalmsee
    / Faszinierende Flora am Hebalmsee
    Foto: Smac GmbH, Smac GmbH
  • Aussichtplattform
    / Aussichtplattform "Kampelekogel"
    Foto: Steirische Rucksackdörfer, TV Steirische Rucksackdörfer/Schmid
  • Blick ins weite Land
    / Blick ins weite Land
    Foto: Steiermark Tourismus/Harry Schiffer
Karte / Etappe 17 Vom Gletscher zum Wein Südroute Pack - Glashütten
1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 Dom des Waldes Aussichtsplattform: Kampelekogel Weinebene/Handalm - Felsöfen

Diese Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" ist die längste aller Etappen und bringt uns vom Ort Pack in die luftigen Höhen der Weinebene, bevor es danach noch ein Stück bergab in den idyllisch gelegenen Ort Glashütten geht. Es sind auch auf diesem Abschnitt, der paralell auch als Koralm Kristall Trail geführt wird, gemütliche An- und Abstiege, die uns vorbei an Zeitzeugen einer spannenden geologischen Entwicklung führen. Daher wurde der Koralm Kristall Trail 2009 auch in den Kreis der Via GeoAlpina-Wege aufgenommen.

 

schwer
24,9 km
8:30 Std
1118 hm
955 hm

In Glashütten, unserem heutigen Etappenziel, wurde mitten im Dorf am Vorplatz der alten Schule, dem ehemaligen Standort einer alten Glashütte, zwischen 2001 und 2002 ein Geopark errichtet, der mittlerweile internationales Ansehen genießt. Im Jahr 2000 wurden die bis zu 12 Tonnen schweren Gesteinsblöcke im Gebiet Koralm ausgesucht, geborgen und schließlich in der Steinsäge Pongratz in Vordersdorf geschnitten. Das Polieren der Schnittflächen erfolgte anschließend durch den Stainzer Steinmetzbetrieb Pölzl. Im Geopark Glashütten sind im offenen Halbkreis rund 30 Gesteinsblöcke angeordnet. Der Grazer Künstler Werner Schimpl hat zudem eine „geologischer Bauteil“ genannte Metallscheibe, die mit zahlreichen polierten Gesteinsplatten besetzt ist, im Zentrum des Geoparks aufgestellt. Von Ihm stammt auch die Quarz-Glas-Skulptur, die an die Zeit der Waldglaserzeugung in der Region zwischen 1621 und 1738 erinnert.

Autorentipp

Im Frühjahr 2018 wurden im Zuge eines Castings von einer Jury sowie den Lesern einer großen österreichischen Tageszeitung mit Martina Traisch aus dem Ennstal und Manfred Polansky aus dem Mürztal 2 „Superwanderer“ gewählt, die im Sommer die Nord- und die Südroute erwanderten. Auf www.steiermark.com/superwanderer sind ihre Erfahrungen und Erlebnisse nachzulesen: Von idealen Fotopunkten bis zu versteckten Weinkellern in Berghütten. Will man nun auf den Spuren von Martina und Manfred wandeln und auch „Superwanderer“ werden? Dies geht ganz einfach: Auf www.steiermark.com/superwanderer anmelden und im Anschluss Postings, Videos und Kommentare zu seinen Erlebnissen entlang der Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“ posten – ganz egal, ob die gesamte Route oder nur ein Abschnitt erwandert wird. Alle 5 Etappen winkt zudem eine kleine Belohnung!

outdooractive.com User
Autor
Günther Steininger
Aktualisierung: 16.08.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1827 m
1031 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Süd & West Steiermark, Tel. +43 3452 43152, www.sws.st

Südsteiermark, Tel. +43 664 7907200, www.suedsteiermark.com

Schilcherland, Tel. +43 3462 7520, www.schilcherland.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Start

Pack (1117 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.977873 N 14.984580 E
UTM
33T 498827 5202705

Ziel

Glashütten

Wegbeschreibung

Von Pack aus wandern wir zunächst wieder retour zum Nord-Süd Weitwanderweg 05, dem wir auch auf den nächsten Kilometern bis zur Handalm/Weinebene folgen. Beim Gehöft Gerhaber kommen wir am „Stoanernen Mandl“ vorbei, ein schräger Stein, in den schemenhaft ein Gesicht eingemeißelt ist. Von wem, wann und warum er geschaffen wurde, liegt vollkommen im Dunkeln. Manche sehen seine Entstehung im Mittelalter, andere wiederum meinen überhaupt, dass er aus der Keltenzeit stammt. In Sagen wird erzählt, dass es sich um ein verzaubertes Weib handelt. Leicht ansteigend geht es für uns nun auf die Hebalm, wo wie zur Stärkung neben der Hebalm Stub`n (Tel. +43 660 7640669, im Sommer Freitag - Sonntag geöffnet) und dem Hebalm Seestüberl (Tel. +43 664 1005760) rund um den See auch gemütliche Plätze zum Verweilen und Sonne genießen vorfinden. Eine Besonderheit auf der Hebalm, die wir unbedingt besuchen müssen, ist der einzigartige Dom des Waldes. In dem achtzigjährigen Waldbestand wurde hier ein Holzlaufsteg gebaut, der maßstabsgetreu dem Grundriss des Mailänder Doms folgt. Zwischen den Wipfeln der Fichtenbäume, die eindrucksvoll die unzähligen Spitzen und Türmchen des Mailänder Domes repräsentieren, finden hin und wieder auch Konzerte, Lesungen und Feierlichkeiten aller Art statt.

Der weitere Weg auf dieser Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" führt uns vorbei am Loipenzentrum mit der Rehbockhütte (Tel. +43 3469 550, im Sommer Mittwoch Ruhetag) zum Hochmoor See-Eben, das uns eine imposante Pflanzenwelt offeriert. Im Jahr 2008 wurde nördlich der See-Eben eine Aussichtsplattform errichtet, die uns einem wunderbaren Blick über das Hochmoor bietet. Danach wandern wir über den Wildbachersattel und den Weberkogel, immer wieder auf Felsöfen wie beispielsweise den Bärofen treffend, zur Handalm nahe der Weinebene. Die Handalm bietet uns nicht nur eine fantastische Rundumsicht, sondern auch eine Fülle von spektakulären Felsöfen aus Plattengneis.

Gleich am Ende der Alm treffen wir bei der Pauluskapelle auf eine Wegkreuzung, wo wir links abzeigen um nach einem kurzen Bergabstück nochmals leicht bergauf führend auf den Moserkogel und den Glashüttenkogel aufsteigen. Ab nun führt uns der Weg nur mehr bergab um nach kurzer Zeit zum Gasthaus Almwirt (Tel. +43 3461 505) zu gelangen. Eine Besonderheit stellen die Kellertouren mit dem Chef des Hauses dar. Gegen Voranmeldung führt er seine Gäste gerne in seinen gewölbten Weinkeller, wo es zahlreiche Weine aus dem In- und Ausland zu verkosten gibt. Von hier sind es nur mehr ein paar Minuten in das Ortszentrum von Glashütten mit seinem Geopark und einem liebevoll geführten Holzmuseum, bevor uns die nächste Etappe nach Deutschlandsberg, die Hauptstadt des Schilcherlandes, führt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Parken

Im Ort Pack stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com

Kompass WK219 Lavanttal, Saualpe, Koralpe www.kompass.at

Freytag & Berndt WK132 Gleinalpe · Lipizzanerheimat · Leoben · Voitsberg und WK411 Steirisches Weinland · Südwest Steiermark www.freytagberndt.at

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
24,9 km
Dauer
8:30 Std
Aufstieg
1118 hm
Abstieg
955 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.