Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

"GenussSchilchern DORT", grosse Runde

Wanderung • Südwest-Steiermark
  • Klapotetz mit Blick in Richtung Stainz
    / Klapotetz mit Blick in Richtung Stainz
    Foto: Michael Lang, privat
  • Wanderfreunde
    / Wanderfreunde
    Foto: Michael Lang, privat
  • Blick nach St. Stefan/Stainz
    / Blick nach St. Stefan/Stainz
    Foto: Michael Lang, privat
  • Blick zur Weinlage
    / Blick zur Weinlage "Langegg"
    Foto: Michael Lang, privat
  • BS Lazarus
    / BS Lazarus
    Foto: Alois Rumpf, privat
  • Weinzeile
    / Weinzeile
    Foto: Alois Rumpf, privat
  • Kastanienbraten
    / Kastanienbraten
    Foto: Michael Lang, privat
  • Wandertafel
    / Wandertafel
    Foto: Alois Rumpf, privat
  • Hochgrail
    / Hochgrail
    Foto: Michael Lang, privat
  • Herbst im Weingarten
    / Herbst im Weingarten
    Foto: Michael Lang, privat
  • Schilcherweinbau Friedrich
    / Schilcherweinbau Friedrich
    Foto: Michael Lang, privat
  • Niedergrail Kapelle
    / Niedergrail Kapelle
    Foto: Michael Lang, privat
Karte / "GenussSchilchern DORT", grosse Runde
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14

"GenussSchilchern Dort" - große Runde
mittel
15,7 km
4:30 Std
737 hm
747 hm
Die Region „Reinischkogel“, ist nicht nur die Heimat der „Blauen Wildbacher Traube “ aus dem der herzhafte „Schilcher“ gekeltert wird, des   Landesvaters „Erzherzog Johann“ und des Wunderdoktors „Höllerhansl“ sondern auch   von traumhaften Wanderwegen und kulinairschen Spezialitäten.
outdooractive.com User
Autor
Michael Lang
Aktualisierung: 08.03.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
705 m
361 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk (Wanderschuhe) wird empfohlen.

Weitere Infos und Links

www.genussschilchern.at;

www.st.stefan-of-stainz.at;

Tourismusverband Stainz-Reinischkogel
Rathausplatz 4
A-8510 Stainz
Tel.: +43 (0)3463/4518
info@schilcherland.com

Start

8511 St. Stefan/Stainz, Greisdorf oder einer der angeführten Betriebe (397 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.930069 N 15.256704 E
UTM
33T 519541 5197425

Ziel

8511 St. Stefan/Stainz oder einer der angeführten Betriebe

Wegbeschreibung

Von St. Stefan ob Stainz, ein paar Meter entlang der Landesstraße in Richtung Stainz, erreichen wir bereits das Cafehaus „Ebner“ (03), biegen danach links zum Biosäfteproduzenten „Ribes“ (37) ab. Zurück über die Gemeindestraße bis zur Landesstraße sehen wir linker Hand das Dorfgasthaus „Auer“ (02). Keine 100 m weiter, verlassen wir die Landesstraße und überqueren diese in Richtung Westen. Leicht bergab erreichen wir den tiefsten Punkt in Lemsitz und folgen rechts dem Lemsitzbach, ein Brücke querend, durch ein Gehöft bis zur Gemeindestraße. Ein paar Meter rechts, lädt die Familie Oswald (27) zu Spezialitäten des steirischen Ölkürbisses ein. Nach links der kaum befahrenen Gemeindestraße folgend, kommen wir zu einer Kreuzung, die uns nach links, zur Buschenschank Niggas „Schleicher“ (24) und geradeaus in den „Pulvergraben“ führt. Zum „Pulvergraben“ steigen wir über einen Waldweg bergab. Den Steinbach überquerend, folgen wir einem kurzen, steilen Anstieg bis zur Landesstraße und der Buschenschank Hiden „Höllerhansl“ (07). Weiter, mit traumhaften Ausblicken nach Stainz und der südlichen Steiermark geht es bergab durch Weingärten. In Niedergrail biegen wir bei der Kapelle nach rechts ab und wandern entlang der Gemeindestraße,  unter der besten „Lage“ des Weinbaugebietes, dem „Hochgrail“, in Richtung Westen. Nach ein paar hundert  Meter verlassen wir rechts die Straße und erklimmen den Hochgrail, wo uns die Buschenschank Klug vlg. „Voltl“ (13) erwartet. Nach einer Jause folgen wir der Straße in Richtung Westen, vorbei an alten Winzerhäuschen bis nach Greisdorf. Das Gasthaus „Jochum“ (09) und die Buschenschank „Achatz“ 01) im Ort, sind zu erkunden, bis uns der weitere Weg nach der BS Achatz, durch Weingärten, etwas bergab bis nach „Kornkneul“ bringt. Entsprechend der  Markierung biegen wir nach rechts ab und folgen dem Wanderweg bergan, durch Mischwälder bis zu einer kleinen asphaltierten Straße, die uns nach links bis zur Imkerei „Zapfl“ (36) oder die Straße querend, kurz bergan, durch den Weingarten zur Buschenschank „Kugler“ bringt. Von dieser Buschenschank noch kurz durch Kastanien u. Mischwälder bergauf und wir haben den höchsten Punkt (639 m) unserer Wanderung erreicht. Im kühlenden Wald, am Wegkreuz rechts abbiegend, geht es bergab bis nach Langegg an der Schilcherstraße. Nach Verlassen des Waldes eröffnet sich ein wahrlich himmlischer Ausblick ins Grazer Becken und die Oststeiermark, wo an manchen Tagen sogar die Riegersburg sichtbar wird. Mit diesen Eindrücken und wenige Metern bergab, sind wir im „Zentrum“ von Langegg angelangt. Mehrere ausgezeichnete Buschenschänken (Seiner (30), Lazarus (20) und Langmann vlg. Lex (19) sind hier beheimatet. Der weitere Wanderweg, vorbei an der BS Langmann/Lex, in Richtung Norden und dem Blick zum Grazer Hausberg „Schöckl“, bringt uns durch einen Weingarten an eine kleine Straße, wo rechts abgebogen, der Schilcherweinbau „Friedrich“ (05) liegt. Etwas östlich darunter, neben der Gemeindestraße, das Weingut der Familie „Weber“ (34). Wir folgen den Wandertafeln und dem Laubengang durch die Weinlage „Langegg“, bergab. Zuerst in westliche, dann mit einem kurzen Dreh in östliche Richtung. Überqueren ein kleines Bächlein und biegen an der fünften Weinzeile nach rechts bergauf, ab. Oben angelangt, nach links durch den weiteren, im Herbst in allen Farben leuchtenden, Weinberg, bis zum Hochsitz. Kurz die Aussicht aufsaugend und links bergab gehend, gelangen wir rechts in ein Waldstück. Dem Karrenweg folgend, tut sich eine Kreuzung auf. Wir biegen jedoch nach links in Richtung St. Stefan ab. Geradeaus würde uns der Wanderweg „GenussSchilchern Dort“ – Runde Langegg weiter führen. Wieder durch Weingärten und vorbei an der ehemaligen Buschenschank „Hidensteffi“,  bringt uns eine kleine, asphaltierte Straße, nach Lestein.  An der Kreuzung mit der Gemeindestraße biegen wir rechts ab und haben auch schon die „Pension Langmann“ (17) erreicht. Ein paar Meter weiter links, einen durch Weingärten führenden Karrenweg durchschritten, sehen wir den Bio-Weinbaubetrieb „Strohmeier“ vor uns. Keine zweihundert Meter rechts darunter der Weinbaubetrieb Oswald vlg. Trapl“, den wir linker Hand verlassen und bergab über eine Wiese bis zur Tischlerei „Fuchs“ gelangen. Dort, der Gemeindestraße kurz nach links folgend, biegen wir gleich darauf nach rechts ab, überqueren eine Brücke und marschieren entsprechend der Markierung bis nach St. Stefan. Beim Autohaus „Hecher“ rechts bis zum Gasthaus „Mediterran“. Weiter entlang der Landesstraße und nach dem Gasthaus „Klug“ rechts abbiegend, über einen kleinen Weg, bis ins Ortszentrum von St. Stefan. Zum Abschluss noch eine Erfrischung im Cafehaus „Kainz“ und wir haben das Ziel erreicht. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Linienbusse der GKB, nähere Informationen auf www. gkb .at

Anfahrt

Aus dem Norden: von Mooskirchen über die L667 kommend.
Aus dem Süden: von Deutschandsberg über Stainz und die L314.
Aus dem Osten: von Graz über A2, Ausfahrt „Lieboch“ kommend.
Aus dem Westen: von Kärnten A2, Ausfahrt „Steinberg“ kommend.

Parken

Beim Parkplatz gegenüber dem Schulzentrum von St. Stefan/Stainz, in Langegg an der Schilcherweinstraße, in Greisdorf oder einem der Betriebe.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte erhältlich: im Gemeindeamt St. Stefan/Stainz, bei allen beteiligten Betrieben und beim Tourismusverband Stainz-Reinischkogel, Rathausplatz 4, 8510 Stainz.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Thomas Groessl
29.04.2018 · Wanderung · "GenussSchilchern DORT", grosse Runde, Lavanttaler Alpen
Yay
Wetter
Wolkenlos, sonnig und trocken

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,7 km
Dauer
4:30 Std
Aufstieg
737 hm
Abstieg
747 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.