Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Karleckrunde

· 3 Bewertungen · Wanderung · Alpenregion Nationalpark Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
TV Gesäuse Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ardningalm
    / Ardningalm
    Foto: Gesäuse - Ardning
  • Rohrauer Haus
    / Rohrauer Haus
    Foto: Gesäuse - Ardning
  • / Ardningalm Hütte
    Foto: TV Alpenregion NP Gesäuse, Gesäuse - Ardning
  • / Hütten im Gesäuse | Ardningalm
    Video: Tourismusverband Gesäuse
m 1600 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 8 6 4 2 km

Familienwanderung rund ums Karleck
mittel
8,9 km
3:15 h
602 hm
603 hm

Wanderung mit 2 Einkehrmöglichkeiten: Ardningalm Hütte www.ardningalm.at und Rohrauer Haus www.rohrauerhaus.at.

An den Wochenden und an Feiertagen ist auch das Almmuseum im Ardningalm geöffnet.

Autorentipp

am SA und SO von Mai bis Ende Oktober ist das Almmuseum Ardningalm geöffnet

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Arlingsattel, 1417 m
Tiefster Punkt
Ardningalm Hütte, 1037 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Ardning Alm Hütte, 1.037 m
Rohrauerhaus, 1.308 m

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wie viele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

www.ardning.at
www.ardningalm.at
www.rohrauerhaus.at
www.gesaeuse.at

 

Tourismusverband Gesäuse

Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich

Tel. +43 (0) 3613 21160 10

Email: info@gesaeuse.at

Start

Ardningalm Hütte (1039 m)
Koordinaten:
DG
47.615170, 14.360650
GMS
47°36'54.6"N 14°21'38.3"E
UTM
33T 451953 5273727
w3w 
///geladen.ausgewaschen.reben

Ziel

Ardningalm Hütte

Wegbeschreibung

Wir wandern vom Parkplatz Ardningalm Hütte auf Weg Nr. 613 in 1 Stunde auf den Arlingsattel. Hier genießen wir die herrliche Aussicht an der oberösterreichisch-steirischen Landesgrenze Richtung Süden nach Ardning und Richtung Norden nach Spital am Pyhrn und Windischgarsten. Das Pilgerkreuz am Arlingsattel erinnert daran, dass wir auf einem alten Pilgerweg unterwegs sind. Seit 1828 kommen die Windischgarstner auch heute noch alljährlich am Sonntag nach Christi Himmelfahrt zur Wallfahrt nach Frauenberg, freilich nicht mehr ausschließlich zu Fuß über den Berg, sondern auch bequem mit Zug oder Auto durch den Bosrucktunnel. Wenn wir Richtung Bosruck blicken, sehen wir den Zustieg zum Wildfrauen-Klettersteig, den viele Bergsteiger wegen der Gratwanderung und der luftigen Ausblicke schätzen. Wir wählen aber schräg abwärts den Steig bis zu einer Almhütte, von wo eine Forststraße gemächlich bergab führt. Nun zeigt sich schon der Große Pyhrgas mit seinem latschenumkränzten Bergfuß und der weißgrauen Kalkspitze. Nach ca. 1 km ab Arlingsattel treffen wir auf die Straße, die von der Bosruckhütte auf Spital am Pyhrner Seite heraufführt. Wir können nun der Forststraße bergwärts folgen oder wir überqueren die Straße, passieren eine Viehsperre und kommen nach wenigen Metern auf einen grasbewachsene Forststraße, die uns mit geringer Steigung in etwa 15 Minuten zum Rohrauerhaus bringt. Jetzt haben wir uns - je nach Tageszeit - einen Kaffee mit Kuchen oder eine deftige Jause oder auch eine warme Suppe verdient. Frisch gestärkt gehen wir weiter zum Pyhrgasgatterl. Hier treffen 3 Gemeindegrenzen zusammen, nämlich Ardning, Hall und Spital am Pyhrn. Auch der Hofersteig auf den Großen Pyhrgas startet hier. Wir nehmen aber den Weg Richtung Ardningalm, ein letzter Anstieg bis zu einem aussichtsreichen Sattel. Das Ennstal von Ardning bis Selzthal liegt uns zu Füßen.Ein Steig führt uns durch liebliches Almgebiet bis zur Bacher Alm, wo wieder eine Forststraße beginnt. Abwechslungsreich durch Wald und über Almgelände wandern wir zurück bis zu der Stelle, wo wir auf den Arlingsattel abgezweigt sind. Den Bosruck vor Augen, mit etwas Glück sehen wir auch einige Gämsen am Fuße des Berges, gehen wir hinunter zur Ardningalm Hütte. Auf der Terrasse oder in der urigen Stube lassen wir die Karleckrunde ausklingen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit dem Zug bis Bahnhof Ardning, www.oebb.at
mit dem Postbus Linie 910 aus Richtung Liezen oder Admont, Haltestelle Ardning Dorfplatz www.busbahnbim.at

Anfahrt

von Ardning 3 km Straße zur Ardningalm Hütte ( 1km asphaltiert, 2 km Forststraße)

Parken

Parkplatz Ardningalm Hütte

Koordinaten

DG
47.615170, 14.360650
GMS
47°36'54.6"N 14°21'38.3"E
UTM
33T 451953 5273727
w3w 
///geladen.ausgewaschen.reben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Gesäuse

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt Wanderkarte Gesäuse-Ennstaler Alpen-Schoberpass Nr. 062

Ausrüstung

Feste Bergschuhe oder gute Trekkingschuhe, sowie Wanderrucksack mit entsprechendem Inhalt (Wasserflasche, Erste Hilfe, Wanderkarte, Sonnenschutz, Jause, etc.). Auch für einen Wetterwechsel solltest du gut gerüstet sein. Mobiltelefon für Notruf. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(3)
Profilbild
Martin Martin
22.09.2017 · Community
Nice and short hike
mehr zeigen
Gemacht am 22.09.2017
Foto: Martin Martin, Community
Foto: Martin Martin, Community
Foto: Martin Martin, Community
Foto: Martin Martin, Community
Günther Murzek
08.08.2014 · Community
Sehr schöner Familienrundweg. Gleich beim Start überwältigendes Panorama. Der Anstieg zu Beginn bringt einem schell ins Schwitzen. Danach schöner Forstweg. In der Hälfte und im "Ziel" gute Einkehrmöglichkeit. Auf jeden Fall sehr empfehlenswert! Dauer ca. 4 Stunden.
mehr zeigen
Gemacht am 08.08.2014
Die Hütte beim Parkplatz
Foto: Günther Murzek, Community
Jause
Foto: Günther Murzek, Community
Los geht's
Foto: Günther Murzek, Community
Foto: Günther Murzek, Community
Natur pur
Foto: Günther Murzek, Community
Horst Izykowski
Eine Wanderung in herrlicher Umgebung. Sie ist als Familienwanderung bezeichnet und entsprechend als leicht einzustufen. Es sollte erwähnt sein, dass sie mehrheitlich über Forststrassen führt.
mehr zeigen
Gemacht am 17.08.2013

Fotos von anderen

+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,9 km
Dauer
3:15h
Aufstieg
602 hm
Abstieg
603 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.