Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Krakauer Dorfrundweg

Wanderung · Murau
LogoTourismusverband Region Murau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Region Murau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Barbara Thanner, Barbara Thanner
  • / Kapelle am Kalvarienberg
    Foto: TVB Krakau, TVB Krakau
  • / Badesee
    Foto: Fa. Mediasoft, Fa. Mediasoft
  • / GH Seestube
    Foto: Mario Grillhofer, Mario Grillhofer
  • / Kaufhaus Petzl
    Foto: Georg Petzl, Georg Petzl
  • / Tankstüberl
    Foto: Ute Mertens, Ute Mertens
  • / Oswaldikirche in Krakaudorf
    Foto: Ewald Siebenhofer, Copyright: Ewald Siebenhofer
  • / Dorfmuseum
    Foto: TVB Krakau, TVB Krakau
  • / Mineralienmuseum
    Foto: Ernst Spreitzer, Ernst Spreitzer
  • /
    Foto: Ernst Spreitzer, Ernst Spreitzer
m 1350 1300 1250 1200 1150 1100 5 4 3 2 1 km Gasthaus Seestube, Fam. Grillhofer Kalvarienberg Kapelle Holzweltobjekt "Kalvarie … Krakaudorf" Badesee Krakaudorf Dorfmuseum

DIe aussichtsreiche Erkundungstour führt Sie zuerst auf den Kalvarienberg, um den Badesee und anschließend durch den wunderschönen Ort.

Die Tour gilt darüber hinaus als Top Tipp der Region rund um die Bergpersönlichkeit Preber und symbolisiert eines der 19 Leitangebote zum Thema Wandern im Erlebnisraum Murau.

leicht
Strecke 5,7 km
1:40 h
160 hm
160 hm
1.308 hm
1.148 hm

Start ist beim Infopoint, von dort zum  Gemeindeamt hier Richtung Norden bis zur Abzweigung zum Badesee bzw. zum Kalvarienberg. An der 1. Station des Kreuzweges vorbei, entlang der Forststraße , dann links abbiegen zum Fußweg Richtung Kalvarienberg. Von der Kapelle mit herrlichem Ausblick zurück bis zur Gabelung - hier links halten bis an eine Waldlichtung mit einer Bank. Nun wendet sich der Weg nach W und führt  zu einem Forstweg, bis an die Forstsstraße nahe der 1. Station des Kreuzweges. Die Forststraße entlang bis zur Abzweigung (Sitzbank) Richtung Badesee. Weiter auf der Forststraße bis zum Badesee. Genießen Sie den Rundgang um den wunderschönen Badesee. Nun wieder die Forststraße entlang und von hier auf dem selben Weg zurück Richtung Gemeindeamt. (Abkürzung vor der Säge durch den Lärchwald möglich).  Beim Gemeindeamt rechts die Straße bis zur Kirche. Durch das Friedhofstor (Haupttor), dann links halten und durch ein kleines Tor  vorbei beim Fußballplatz und auf den Weg links abbiegen. Die Wohnsiedlung entlang bis zur Landesstraße, hier rechts abbiegen, ein paar Meter weiter befindet sich auf der rechten Seite das Dorfmuseum (geöffnet Mittwochs von ca. Mitte Mai bis Oktober, in den Sommermonaten auch Sonntags). Dann entlang der Landesstraße zurück durch den Ort bis zum Ausgangspunkt. In der Ortsmitte beim  GH Guniwirt befindet sich der Edelsteingarten und das Mineralienmuseum.

 

Autorentipp

Besonders sehenswert ist der wunderschöne Ausblick vom Kalvarienberg auf die gesamte Krakau .

Weitere Sehenswürdigkeiten bei dieser Dorfwanderung sind: 

  • die Pfarrkirche Krakaudorf
  • das Dorfmuseum 
  • der Edelsteingarten und das Mineralienmuseum

Einkehrmöglichkeiten :

  • Gasthaus Seestube
  • Gasthof Tankstüberl
  • Gasthof Guniwirt
Profilbild von Andrea Siebenhofer
Autor
Andrea Siebenhofer
Aktualisierung: 02.02.2022
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.308 m
Tiefster Punkt
1.148 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Erlebnispension "Guniwirt"***
Tankstüberl, Haus Christine
Gasthaus Seestube, Fam. Grillhofer

Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise vom ÖAV

Weitere Infos und Links

Region Murau

 

Start

Infopoint Krakau (1.175 m)
Koordinaten:
DD
47.183090, 14.019650
GMS
47°10'59.1"N 14°01'10.7"E
UTM
33T 425723 5225976
w3w 
///wurzel.kinosaal.kommt

Ziel

Infopoint Krakau

Wegbeschreibung

Forstwege, Pfad durch den Wald, asphaltierte Straße

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Osten: Von Wien Südbahnhof mit der Bahn über Bruck a. d. Mur und Judenburg nach Unzmarkt. Ab Unzmarkt mit der Schmalspurbahn oder mit dem Bus 890 bis Murau-Stolzalpe. Von dort mit dem Bus 895 in die Krakau. Von Graz mit der Bahn bis Bruck a. d. Mur, umsteigen nach Unzmarkt. Weiter siehe oben.

Westen, Norden: Mit der Bahn von Bregenz/Innsbruck/Salzburg/Linz nach Radstadt. Weiter mit dem Bus 780 über Mauterndorf nach Tamsweg. Von Tamsweg mit der Regionalbahn nach Murau-Stolzalpe und mit dem Bus 895 in die Krakau.

Süden: Von Klagenfurt mit der Bahn nach Unzmarkt und weiter mit der Schmalspurbahn bis Murau-Stolzalpe. Anschließend mit dem Bus 895 in die Krakau.

Anfahrt

Osten: Von Wien auf der A 2 und S 6 bis nach Leoben und St. Michael i. d. O., weiter auf der S 36 bis Judenburg und auf der B 96 nach Murau. Von Murau über Ranten in die Krakau. Von Graz auf der A 9 bis St. Michael i. d. O.. Weiter siehe oben.

Westen, Norden: Von Bregenz/Innsbruck über die A 12, A 93 und A 8 nach Salzburg. Von Salzburg auf der A 10 nach St. Michael im Lungau. Von hier auf der B 96 nach Tamsweg und weiter Richtung Murau über Sauerfeld in die Krakau.

Süden: Von Klagenfurt auf der B 83 nach Scheifling. Anschließend auf der B 96 nach Murau und weiter in die Krakau.

Parken

Infopoint in Krakaudorf

Koordinaten

DD
47.183090, 14.019650
GMS
47°10'59.1"N 14°01'10.7"E
UTM
33T 425723 5225976
w3w 
///wurzel.kinosaal.kommt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Krakauer Wanderkarte 1:28 000

Ausrüstung

festes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,7 km
Dauer
1:40 h
Aufstieg
160 hm
Abstieg
160 hm
Höchster Punkt
1.308 hm
Tiefster Punkt
1.148 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.