Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Marterlweg Kammern - Rundgang 4 (gelb)

Wanderung · Kammern im Liesingtal · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband ErzbergLand Verifizierter Partner 
  • Jedes Marterl spiegelt eine individuelle Geschichte wieder
    / Jedes Marterl spiegelt eine individuelle Geschichte wieder
    Foto: Stefan Lendl, Palten Liesing Erlebnistäler
  • / Marterlweg Kammern
    Foto: Ute Gurdet, Tourismusverband ErzbergLand
  • / Daheim unterwegs Marterlweg - Kammern im Liesingtal
    Video: Stefan Lendl
  • / Die Kapelle ist dem Hl. Christophorus
    Foto: CC BY, TV Palten-Liesing-Erlebnistäler
m 900 800 700 600 12 10 8 6 4 2 km Landgasthof Gietl GmbH Landgasthof Gietl GmbH Gasthaus Spary

Der erlebnisreiche Rundgang startet im Ortsteil Seiz und bietet einen perfekten Ausflug für die ganze Familie.

geöffnet
leicht
13,1 km
4:00 h
440 hm
440 hm

Mit unserem Projekt „Marterlweg“ haben wir die Spurensuche nach der Identität unserer Heimat besonderen „Zeitzeugen“ gewidmet. 48 Marterl, Kapellen und Bildstöcke wurden erfasst, erforscht, kategorisiert - teilweise renoviert - und zu Wanderrouten gruppiert.

Vier wunderschöne Routen sind es letztlich geworden, die wir unter dem Titel „Marterlweg“ für Sie aufbereitet haben. Wo immer Sie wollen, können Sie Ihre „Runde“ starten und auch die Streckenlänge ist ganz Ihrer Lust und Laune bzw. der Kondition überlassen. Übersichtstafeln, Wanderkarte und durchgehende Beschilderung führen Sie sicher an das angestrebte Wanderziel. Unterwegs „erzählt“ Ihnen jede „Station“ ihre Geschichte. Zusammengefügt bereichern die vielen Einzelteile Ihr Wissen über die Vergangenheit unserer Gemeinde um einen ganz besonders wertvollen Aspekt.

Wandern in und um Kammern bedeutet aber auch in herrlicher Landschaft unterwegs zu sein, bisher nicht gekannte Ausblicke zu genießen und gesunde Luft zu atmen.

Autorentipp

Nicht versäumen sollten Sie einen Besuch in unserem „Museumshof“. Dieser lohnt sich in dreierlei Hinsicht: Die architektonische Gestaltung ist äußerst sehenswert. Jährlich wechselnde Sonderausstellungen bieten viel Interessantes. Und der Gang durchs Museum selber gleicht einer Zeitreise, deren Dimension weit über unser Vorstellungsvermögen hinausgeht. Oder hätten Sie es für möglich gehalten, dass in Kammern 500 Millionen Jahre Erdgeschichte im Rahmen einer herausragenden Fossiliensammlung ebenso zu bestaunen sind wie eine einzigartige Sammlung bäuerlicher Geräte? Natürlich fehlt auch der Blick auf unsere Ortsgeschichte nicht, die für Einheimische wie für Gäste spannend aufbereitet wurde.

 

Vielleicht nehmen Sie den Marterlweg aber auch zum Anlass, um einen Kurzurlaub in Kammern zu verbringen. Denn eines sei verraten, Kammern bietet neben dem Marterlweg noch andere lohnenswerte Themenwege. So führt der „Rittersteig“ - vorbei an den Ruinen Kammerstein und Ehrenfels– in unseren Nachbarort Mautern, während der Waldlehrpfad beim Kinderfreundeheim in Kammern einer Entdeckungsreise durch die heimische Pflanzenwelt gleicht.

outdooractive.com User
Autor
Stefan Lendl
Aktualisierung: 24.10.2019

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
870 m
Tiefster Punkt
625 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Auch für Kinder leicht wanderbar.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk sowie eine Regenjacke sind immer empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

Museumshof Kammern
http://www.kammern-liesingtal.at/museumshof

Start

Parkplatz bei Rüsthaus Seiz (651 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.393971, 14.932120
UTM
33T 494877 5248948

Ziel

Parkplatz bei Rüsthaus Seiz

Wegbeschreibung

Der abwechslungsreiche Rundgang beginnt im Ortsteil Seiz und beinhaltet 14 verschiedenen Marterl, Kapellen und Bildstöcke. Der Verlauf der Route führt Sie durch den Wald zum Wolfskreuz-Marterl. Von dort kommen Sie über die Ortsteile Liesing und Mötschendorf nach Pfaffendorf und schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt. Dass Wandern hungrig und durstig macht, ist auch kein Geheimnis. Selbstverständlich gibt es entlang des Marterlweges etliche „Raststationen“ sowie Ruhebänke, wo Sie verweilen und Energie tanken können (siehe Legende der Karte).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Es besteht eine regelmäßige Anbindung mit dem Bus.

Anfahrt

Von Linz kommend:

nehmen Sie die Autobahnausfahrt an der Pyhrnautobahn A9 an der Raststation Landzeit, dort führt eine Verbindungsstraße an die B113, die rechter Hand dann nach Seiz führt. Beim Landgasthof Gietl biegen Sie dann links auf die L116 in Richtung Edling/Trofaiach ein. Gleich auf der rechten Seite nach ca. 300m befindet sich das Rüsthaus Seiz (hier sind Parkplätze im Innenhof des Kindergartens vorhanden)

 

Von Graz/Wien/Klagenfurt kommend:

Am Autobahnknoten St. Michael fahren Sie auf der Pyrnautobahn A9 in Richtung Norden (Richtung Salzburg/Linz) und nehmen ca. 4 km später die Ausfahrt Traboch. Im Kreisverkehr nehmen Sie die 3. Ausfahrt in Richtung Kammern im Liesingtal. Auf der Bundesstraße B113 fahren Sie ca. 5 km bis in die Ortschaft Seiz, dort biegen Sie rechts auf die L116 in Richtung Edling/Trofaiach ein. Gleich auf der rechten Seite nach ca. 300m befindet sich das Rüsthaus Seiz (hier sind Parkplätze im Innenhof des Kindergartens vorhanden)

Parken

im Innehof des Kinderkartens sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
leicht
Strecke
13,1 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
440 hm
Abstieg
440 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.