Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Rundtour über die Schneealm im Naturpark Mürzer Oberland

2 Wanderung • Hochsteiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
TRV Hochsteiermark
  • Die Teichanlage Urani im Naturpark Mürzer Oberland
    / Die Teichanlage Urani im Naturpark Mürzer Oberland
    Foto: Christian Steinacher, Naturpark Mürzer Oberland
  • Panoramablick Schneealmsender
    / Panoramablick Schneealmsender
    Foto: Daniela Paul, TRV Hochsteiermark
  • Kutatschhütte
    / Kutatschhütte
    Foto: Alpenverein - Gebirgsverein, ÖAV-Hüttenfinder
  • Gipfelkreuz am Windberg
    / Gipfelkreuz am Windberg
    Foto: TRV Hochsteiermark
  • Almboden Schneealm 1
    / Almboden Schneealm 1
    Foto: TRV Hochsteiermark
  • Kleiner Gipfelsieg
    / Kleiner Gipfelsieg
    Foto: Helga Sammer, Community
  • Michlbauerhütte
    / Michlbauerhütte
    Foto: Daniela Paul, Naturpark Mürzer Oberland
  • Michlbauerhütte auf der Schneealm
    / Michlbauerhütte auf der Schneealm
    Foto: Daniela Paul, TRV Hochsteiermark
  • Schneealpenhaus
    / Schneealpenhaus
    Foto: Franz Leistentritt, Naturpark Mürzer Oberland
  • Schneealpenhaus
    / Schneealpenhaus
    Foto: Franz Leistentritt, TRV Hochsteiermark
  • Lurgbauerhütte
    / Lurgbauerhütte
    Foto: Martin Bayer, Naturpark Mürzer Oberland
  • In der Käserei
    / In der Käserei
    Foto: Martin Bayer, Naturpark Mürzer Oberland
Karte / Rundtour über die Schneealm im Naturpark Mürzer Oberland
1500 1650 1800 1950 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Michlbauerhütte Gipfelkreuz Windberg Lurgbauerhütte

Schneealmboden-Feeling - einfach unbeschreiblich gut.

Vom Naturbadeteich Urani fahren wir mit dem Auto auf der Mautstraße bis auf den Parkplatz Kohlebnerstand.

Von dort gehen wir den etwas steileren, leicht felsigen Steig an der Gipfelkante bis zur höchsten Erhebung der Schneealm, dem Windberg, entlang. Weiter geht es rechts vom Gipfel über einen Wiesenweg zurück zum Almboden. Wir queren diesen zur Lurgbauerhütte. Anschließend steigen wir zum Ameisbühel und dann zum Gipfelkreuz auf der Schauerwand auf.

Von dort wandern wir weiter zum weithin sichtbaren Schneealpenhaus und zurück zum Parkplatz.

mittel
18,8 km
5:00 Std
1046 hm
1046 hm

Nachdem man sich bei der Parkplatz-Panorma-Übersichtstafel auf die Wanderroute eingestimmt hat, geht´s in mäßiger Steigung los. Auf einem breien Weg erreicht man das wunderschöne Hochplateau der Schneealpe, im Halbkreis umrahmt von Bergen, bevölkert vom Almvieh mit seinem beruhigenden Glockengebimmel. Weiter führt uns der Weg zum Windberg mit seinem großen Gipfelkreuz, wo wir uns stolz ins Gipfelbuch eintragen. Von hier hat man nach allen Seiten einen freien Ausblick bis zum Dachstein, ins Waldviertel und zu den Steiner Alpen. Wer sich ruhig verhält, kann so manche Wildtiere, wie Gämsen, Murmeltiere oder Schneehasen, sowie Birk- und Auerhahn, Bergdohlen, Habicht oder manchmal sogar Adler beobachten. Seltene Alpenpflanzen wie Petergstamm, alle Arten von Enzian, Steinnelken, Kalkalmrausch und sogar Edelweiss wachsen hier. Nicht umsonst kommen Studenten jedes Jahr zweimal zur Feldforschung hierher! Bei der Einmündung des Blarergrabens in den Weg 401 sind Erdhügel zu sehen, die von prähistorischem Erzabbau hier heroben zeugen. Wenig später erreichen wir die Lurgbauerhütte mit der wohl östlichsten Sennerei Österreichs. Das Sitzen im "Sonneneckerl" der Hütte inmitten des Almfriedens stärkt unsere innere Ruhe. Vorbei am weithin sichtbaren Schneealpenhaus kehren wir zurück zu unserem Fahrzeug. Auf dem Nachhauseweg sollte man noch auf einen Sprung beim Teichwirt Urani vorbeischauen ... Der Badeteich verspricht Abkühlung und die Styria-Beef-Spezialitäten Stärkung für Leib und Seele.

Autorentipp

Natürlich gibt es auf der Schneealm auch urige Einkehrmöglichkeiten. Besuchen Sie die gemütlichen Wirtsleute auf der Michlbauerhütte, im Schneealpenhaus oder in der Lurgbauerhütte (BIO Käserei).

outdooractive.com User
Autor

Naturpark Mürzer Oberland

Tourismusverband

 

Aktualisierung: 01.10.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1903 m
1405 m
Höchster Punkt
Windberg (1903 m)
Tiefster Punkt
Parkplatz Kohlebnerstand (1405 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die meisten Wander- und Bergtouren im Naturpark Mürzer Oberland befinden sich im alpinen Gelände. Speziell bei längeren Wander- sowie Bergtouren ist eine gute Kondition sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit empfehlenswert. Auf den Hochflächen von Rax, Schneealm und Veitsch kann bei Nebel oder schlechtem Wetter die Orientierung schwierig sein. Im Winter immer Lawinengefahr beachten!

Bergrettung Notruf: 140, Einsatzstellen in Neuberg an der Mürz und Mürzzuschlag.

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter:

Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Trinkflasche (ideal: 1 Liter oder mehr) sollte immer gut griffbereit sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat, Handy oder Wanderkarte gehören obenauf.

Eine Notfallausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer! Bei alpinen Touren Regenschutz nie vergessen! Helm!

Im Winter bei Skitouren und Schneeschuhwanderungen ist eine entsprechende Sicherheitsausrüstung (Verschüttetensuchgerät, Lawinenschaufel- und Sonde) Pflicht! Vor der Tour immer Lawinenlagebericht abrufen (www.lawine-steiermark.at).

Verschüttetensuchgeräte, Lawinenschaufeln und Sonden können im Naturparkbüro gegen ein geringes Entgelt ausgeliehen werden.

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

 

Naturparkbüro Mürzer Oberland, Tel. +43 3857 8321, www.muerzeroberland.at , geöffnet von Mo. – Fr. von 8.00 – 12.00 Uhr 

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com  

TRV Hochsteiermark, Tel.: +43 3862 55020, www.hochsteiermark.at

 

Tipp: die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

 

Berg- Wander- und NaturparkführerInnen: Auskünfte im Naturparkbüro Mürzer Oberland, Tel.: +43 3857 8321 

Holen Sie sich übrigens mit der Summit Lynx App Ihre persönlichen Gipfelnadeln: www.summitlynx.com

Start

Parkplatz Kohlebnerstand, 1450 m (1443 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.679786 N 15.611875 E
UTM
33T 545924 5280892

Ziel

Parkplatz Kohlebnerstand, 1450 m

Wegbeschreibung

Vom Naturbadeteich Urani mit dem Auto auf der Mautstraße über den Lichtenbach bis auf den Kohlebnerstand. Von dort beginnt die gemütliche Wanderung über das Kampl bis zum Almboden – von dort geht´s rechts des Gipfels über einen Wiesenweg mit schöner Aussicht auf den Almboden hinauf zum Gipfelkreuz oder man geht links den etwas steileren, leicht felsigen Steig an der Gipfelkante bis zur höchsten Erhebung der Schneealm, dem Windberg mit Aussicht vom Feinsten. Beschaffenheit: Schotterstraße, Almboden, gemütlich begehbar, nicht sehr steil. Einkehrmöglichkeiten: Michlbauerhütte (Almboden, 1.750 m Seehöhe), Schneealpenhaus (Schauerkogel, 1.788 m Seehöhe) und Lurgbauerhütte mit Sennerei (Ameisbühel, 1.765 m Seehöhe). Vom Kohlebnerstand aus ist man in kürzester Zeit und ohne größere Anstrengung auf dem wunderschönen Almboden der Schneealm.

Die Schneealm ist ein 110 km2 großes, leichtes alpines Wandergebiet mit vielen Rundwegen und vor allem sehr gut für Familien mit Kindern geeignet.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Naturpark Taxi im Naturpark Mürzer Oberland: Tel.: +43 3857 20170, www.naturparktaxi.at 

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at. 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und / oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Anfahrt

Aus dem Osten und Westen kommend: S6, Ausfahrt Mürzzuschlag, weiter über die B23 bis zur "Holz-Gams" bei der Urani Teichanlage bei km 7 vor Neuberg / Mürz. Dort weiter zum Biobauernhof Michlbauer (Erhaltungsbeitrag pro Auto EUR 7,-) und von dort zum Parkplatz "Kohlebnerstand".

 

Parken

Kohlebnerstand (1450 m). Auffahrt über die Mautstraße (Mautgebühr zu entrichten.)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer "BergZeitReise" des TRV Hochsteiermark, 2017

Kartenempfehlungen des Autors

Im Büro des Naturparks Mürzer Oberland erhalten Sie gerne eine regionale Übersichtskarte kostenlos.

Kompass Wanderkarten Wiener Hausberge, Schneeberg, Rax, 1:25.000, Freytag & Berndt Wanderkarten Semmering, Rax, Schneeberg, Schneealpe und Hochschwab, Veitschalpe, Eisenerz, Bruck an der Mur, 1:50.000

Tipp: die gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com, die hochsteirische Wanderkarte „Hoch hinaus“ sowie die „BergZeitReise“ erhalten Sie kostenlos im Naturparkbüro.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (2)

Helga Sammer
31.08.2016
Gemacht am 26.8.16 bei etwas diesiger Sicht. Teilweise mühsamer Aufstieg auf Schotterstraße wird mit herrlichem Panorama oben belohnt.
Bewertung
Kleiner Gipfelsieg
Kleiner Gipfelsieg
Foto: Helga Sammer, Community

outdooractive.com User
Johannes Nefischer
25.06.2016
Bewertung
Foto: Johannes Nefischer, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,8 km
Dauer
5:00 Std
Aufstieg
1046 hm
Abstieg
1046 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.