Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Rundwanderung zur Mühlbacherhütte

Wanderung · Obergraz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Region OberGraz Verifizierter Partner 
  • Schutzraum in der Mühlbacher Hütte (c)TV Region OberGraz-Mias PhotoArt
    / Schutzraum in der Mühlbacher Hütte (c)TV Region OberGraz-Mias PhotoArt
    Foto: Meike Brucher, Tourismusverband Region OberGraz
  • / Aussicht von der Mühlbacher Hütte (c) TV Region OberGraz-Mias PhotoArt
    Foto: Meike Brucher, Tourismusverband Region OberGraz
  • / Wandern über Stock und Stein (c) TV Region OberGraz-Mias PhotoArt
    Foto: Meike Brucher, Tourismusverband Region OberGraz
  • / Rast vor der Hütte (c) TV Region OberGraz-Mias PhotoArt
    Foto: Meike Brucher, Tourismusverband Region OberGraz
  • / Abkühlung am Brunnen (c) TV Region OberGraz - Mias PhotoArt
    Foto: Meike Brucher, Tourismusverband Region OberGraz
  • / Eine kühle Erfrischung am Brunnen (c) TV Region OberGraz - Mias PhotoArt
    Foto: Meike Brucher, Tourismusverband Region OberGraz
  • / Herzlichkeit in OberGraz
    Video: TV Region OberGraz
m 1200 1000 800 600 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km St. Georgskapelle Heiggerkreuz Mühlbacher Hütte Pleschwirt Stiftstaverne Stift Rein
Eine gemütliche Runde oder ein sportlicher Rundgang mit Hütteneinkehr. Zu Fuß die Natur erleben und mit Weitblick belohnt werden: Wer von Graz aus nicht weit fahren und die Region OberGraz aktiv erleben möchte, dem sei diese Wanderung im steirischen Teil der Lavanttaler Alpen ans Herz gelegt.
mittel
16,5 km
5:00 h
608 hm
608 hm

Vom Parkplatz vor dem Stift Rein folgt man der geschotterten Forststraße (Weg 32/33) zunächst gemächlich durch das sanft ansteigende Ulrichsbachtal bis zur Abzweigung zum Kogelleitenweg.

Dem folgt man steil bergauf bis zum Gehöft Pleschhöfer. Hier wird man mit einem wunderbaren Ausblick auf die Gleinalm belohnt. Wir wandern auf dem Weg 562 weiter an der St. Georgs-Kapelle vorbei und unterhalb des Heiggerkreuzes weiter bis zur idyllischen Mühlbacherhütte. Die Schutzhütte bietet Wanderern außerhalb der Öffnungszeiten einem Schutzraum samt Getränkeautomaten – etwas Kleingeld kann also nicht schaden.

Gestärkt und zufrieden wandert man auf dem Weg 33 hinunter zum Ursprung des Mühlbachs und dann zurück zum Ausgangspunkt. Am Weg durchs Tal des Mühlbachgraben befindet sich ebenfalls die offizielle MTB Strecke, daher wird um Vorsicht gebeten.

Autorentipp

Das Wandergebiet rund um Rein ist bekannt für den geschützten blauen Alpenbockkäfer.
Profilbild von Meike Brucher
Autor
Meike Brucher
Aktualisierung: 24.03.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.021 m
Tiefster Punkt
452 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Stiftstaverne
Mühlbacher Hütte
Gasthof Pension zur Linde

Sicherheitshinweise

Die Wanderwege in OberGraz sind großteils gut begehbar. Dennoch sollten Sie darauf achten, die Wahl der Wanderstrecke Ihrer Kondition und Trittsicherheit anzupassen. Hunde sind an der Leine zu führen! Unbedingt die Öffnungszeiten der Einkehrmöglichkeiten beachten!

Um Vorsicht wird auf einigen Streckenabschnitten gebeten, da hier auch die MTB Strecke verläuft!

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten: Stiftstaverne und Gasthof Zur Linde am Start- und Endpunkt der Tour;
Mühlbacher Hütte (gegen Voranmeldung von 1. Mai bis 26. Oktober)

Start

Parkplatz in Rein (453 m)
Koordinaten:
DG
47.137282, 15.285624
GMS
47°08'14.2"N 15°17'08.2"E
UTM
33T 521659 5220459
w3w 
///strandbad.möglichkeiten.gefurcht

Ziel

Parkplatz in Rein

Wegbeschreibung

Ausgehend vom Parkplatz beim Stift Rein folgt man der geschotterten Forststraße (Weg 33) und geht bachaufwärts in den Mühlbachgraben bis zur Abzweigung zum Kogelleitenweg. Diesem folgt man nun bergauf bis zur Einmündung in den Weg 562 beim Gehöft Pleschhöfer. Von hier geht es nach rechts weiter, vorbei an der St. Georgskapelle auf dem Wege 562 bleibend bis zur Mühlbacherhütte. Der Rückweg erfolgt auf dem Weg 33 wieder hinunter in den Mühlbachgraben und zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Wanderer ohne PKW können gemütlich öffentlich per Bus oder per Zug anreisen. Durch die gut frequentierte S1-Linie zwischen Graz und Bruck/Mur, ist OberGraz gut öffentlich erreichbar.

(Bahnhof Gratwein-Gratkorn) Weiter geht es mit der Regionalbus Linie 110 nach Rein.

Nähere Informationen zu den Bahn- und Busverbindungen Sie unter www.verbundlinie.at und www.oebb.at

Anfahrt

Über die A9 bis Deutschfeistritz/Peggau und über die B67 weiter bis Gratwein und Rein.

Parken

Öffentlicher Parkplatz: Park- und Busparkplatz Rein.

Koordinaten

DG
47.137282, 15.285624
GMS
47°08'14.2"N 15°17'08.2"E
UTM
33T 521659 5220459
w3w 
///strandbad.möglichkeiten.gefurcht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

OberGraz Wanderkarte 3.0

Ausrüstung

Festes Schuhwerk anziehen, Erste-Hilfe-Set, Trinkflasche, Proviant, Sonnen-, Regen- und Kälteschutz in den Rucksack stecken – und schon kann’s losgehen! Ausreichend Getränke und Proviant werden empfohlen, da es unterwegs lange keine Einkehrmöglichkeit gibt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,5 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
608 hm
Abstieg
608 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.