Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Sattelberge-Tour vom Gösser zum Wolfsattel

Wanderung · Bezirk Weiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Winterwandern Gösser & Lärchsattel
    Winterwandern Gösser & Lärchsattel
    Foto: Axel Dobrowolny, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
m 1100 1000 900 800 700 600 500 12 10 8 6 4 2 km

Diese Tour geht über die Sattelberge, welche zwischen der Raabklamm und der Weizklamm stehen. Hier hat man Ausblicke in alle Richtungen und von allen Bergen eine tolle Aussicht.

mittel
Strecke 12,9 km
4:12 h
463 hm
519 hm
1.063 hm
618 hm

Bei dieser Streckentour erkundet man die Sattelberge, welche sich zwischen der Raab- und Weizklamm stehen. Man bekommt Ausblicke von der Raabklamm über die Alm bis hinein in Weizklamm geboten. Durch die leichten Aufstiege auf die einzelnen Sattelberge hat man eine ständige Abwechselung beim gehen. Die Wanderung punktet auch mit ihren weiten Wiesenflächen, welche in den warmen Monaten zum entspannen und jausnen einladen. Die perfekte Tagestour direkt vor der Haustür.

Autorentipp

Nehmen Sie eine Decke und eine gute Jause mit und genießen Sie diese bei einem der tollen Ausblicke auf den Sattelbergen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.063 m
Tiefster Punkt
618 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 4,29%Schotterweg 0,45%Naturweg 73,33%Pfad 15,30%Straße 1,42%Unbekannt 5,18%
Asphalt
0,6 km
Schotterweg
0,1 km
Naturweg
9,4 km
Pfad
2 km
Straße
0,2 km
Unbekannt
0,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Wichtige Telefonnummern:

  • Feuerwehr: 122
  • Polizei: 133
  • Rettung: 144
  • Euronotruf: 112

Die dargestellte Routenbeschreibung wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt.

Sie basiert auf Interpretationen von Wanderkarten und persönlichen Erfahrungen von Wanderern und Bergsportlern.

Für sämtliche Beschreibungen gilt, dass diese nicht als offizieller Wanderführer zu werten sind, der TV Region Weiz für die Beschreibungen, Routenplanungen und Touren keine Haftung übernimmt und es daher ausdrücklich empfohlen wird, allenfalls zur individuellen Routenplanung zusätzliches offizielles Kartenmaterial von Qualitäts-Herstellern, Alpenverein, Naturfreunden und anderen Bergsport-Institutionen zu nutzen.

Bitte denken Sie daran, dass Wandern, Walken, Klettern und Bergsteigen Freiluftsportarten sind, die sowohl durch die unterschiedliche individuelle körperliche Kondition, die persönliche Tagesverfassung, das Wetter sowie die Saison-bedingte Boden-Beschaffenheit und viele weiteren Rahmenbedingungen beeinflusst werden und daher eine auf die jeweilige Situation abgestimmte sorgfältige Routenplanung zur Vorbereitung notwendig ist.

Wir wünschen Ihnen eine unfallfreie und erlebnis-reiche Tour.

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Oststeiermark | Geschäftsstelle Weiz
Hauptplatz 18
8160 Weiz
Tel: +43 3172 2319 660
E-Mail: weiz@oststeiermark.com 
Website

Weitere Informationen:

Mobil in der Oststeiermark mit Sammeltaxi SAM (SAM bringt Sie zu Ihrem Wanderausgangspunkt und wieder retour. Achtung: Für Fahrten am Sonntag und an Feiertagen bis am Vorabend vorbestellen).

Start

Gasthaus Dürntalwirt (673 m)
Koordinaten:
DD
47.244210, 15.553074
GMS
47°14'39.2"N 15°33'11.1"E
UTM
33T 541855 5232451
w3w 
///steine.koller.schlimm

Ziel

Gasthaus Kreuzwirt

Wegbeschreibung

  • Wir starten unsere Route beim Gasthof Dürntalwirt.
  • Zuerst folgen wir den Wegweisern Richtung Naaser Höhlenweg. Bei der Grasslhöhle angekommen, folgen wir dem Weg Nr. 18 Richtung Gösser. Immer den Österreichflaggen hinterher kommen wir nach dem ersten Anstieg auf eine Anhöhung mit einer Sitzmöglichkeit.
  • Nach einer kurzen Rast folgenden wir den Schildern weiter nach links Richtung Gösser. Bald schon erreichen wir den höchsten Punkt des Gössers. Wir folgen beim Abstieg den Markierungen und gehen auf einer Forststraße Richtung Lärchsattel.
  • Richtung Lärchsattel nach links abgebogen folgen wir dem Forstweg. Bald kommen wir zu einer Kreuzung bei der wir uns rechts halten um auf den Lärchsattel zu gehen. Hier folgen wir dem Weg weiter bis wir schon das Gipfelkreuz des Lärchsattels sehen.
  • Bereits hier haben wir links neben dem Kreuz eine tolle Aussicht auf Passail. Wir folgen dem Weg weiter. Nach kurzer Zeit kommen wir zu einer Gabelung, bei welcher wir uns eher rechts halten.
  • Bald schon erreichen wir den Wachthaussattel welchen wir überqueren müssen. Direkt darauf folgt auch schon der Wolfsattel, wo sich auf einer Anhöhe noch das Gipfelbuch befindet.
  • Wir folgen dem Weg nun etwas weiter und kommen schon bald auf der linken Seite zu einem Steig. Wir steigen diesen Steig hinunter und folgen der Wanderung mit dem drei Farben (gelb, blau, rot) bis wir den Kreuzwirt, unser Ziel, erreichen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie direkt unter:

Anfahrt

Die Bezirkshauptstadt Weiz liegt in der Oststeiermark.

Anreise von Graz über die Bundesstraße: Kaiser-Franz-Josef-Kai und Wickenburggasse bis Jahngasse / B67a nehmen. Den Straßenverlauf auf der B72 nach Weiz folgen und die Ausfahrt Richtung Weiz -West nehmen.

Von Weiz müssen Sie dann über den Weizer Hauptplatz Richtung Mortantsch fahren. Danach Richtung Leska halten und der Straße circa 5km bis zum Gasthof Dürntalwirt folgen.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten beim GH Dürntalwirt

Koordinaten

DD
47.244210, 15.553074
GMS
47°14'39.2"N 15°33'11.1"E
UTM
33T 541855 5232451
w3w 
///steine.koller.schlimm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Vor Wanderbeginn Einkehrmöglichkeiten inklusive Öffnungszeiten prüfen bzw. entsprechende Verpflegung einpacken.
  • Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf nie fehlen.
  • Eine Notfallausrüstung (Blasenpflaster!) gehört in jeden Rucksack.
  • Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer.
  • Auf Regenschutz, Sonnenbrille und Trinkflasche nicht vergessen sowie auch auf Wanderkarte, Taschenmesser, Stirnlampe

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,9 km
Dauer
4:12 h
Aufstieg
463 hm
Abstieg
519 hm
Höchster Punkt
1.063 hm
Tiefster Punkt
618 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.