Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Tauplitzalm - Tauplitz-Ort über den Weg 276

Wanderung · Tauplitz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Familie auf der 4er-Sesselbahn
    / Familie auf der 4er-Sesselbahn
    Foto: Tom Lamm, CC BY, Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut
  • / Familie am Wanderweg Tauplitzalm
    Foto: Tom Lamm, CC BY, Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut
  • / Familie am Bankerl Großsee
    Foto: Tom Lamm, CC BY, Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut
  • / Bergstation 4er-Sesselbahn
    Foto: Tom Lamm, CC BY, Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 5 4 3 2 1 km
Der Weg 276 ist die kürzeste Variante für den Abstieg nach Tauplitz. Über den "alten Almweg" erreichen Sie die Talstation in Tauplitz nach einem ca. zweistündigen Abstieg.
leicht
5,7 km
1:45 h
2 hm
731 hm
Auf dieser Tour erwarten Sie ein Abstieg nach Tauplitz Ort, dem charmanten Dorf direkt an der Talstation der 4er-Sesselbahn mit Hotels, Pensionen, Gasthöfen, einem Geschäft für Lebensmittel, einer Dorfbäckerei und einem Tanzparadies. Klein, aber fein.  Es bieten sich vier Möglichkeiten an, um von der Tauplitzalm – dem größten Seenhochplateau in Mitteleuropa – ins Tal zu wandern.
Profilbild von Johanna Provatopoulos-Wodal
Autor
Johanna Provatopoulos-Wodal
Aktualisierung: 07.07.2020
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Bergstation 4er-Sesselbahn, 1.656 m
Tiefster Punkt
Tauplitz, 920 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Start

Bergstation 4er-Sesselbahn Tauplitz (1.650 m)
Koordinaten:
DG
47.595909, 13.998195
GMS
47°35'45.3"N 13°59'53.5"E
UTM
33T 424688 5271875
w3w 
///irgendetwas.traum.quelle

Ziel

Tauplitz

Wegbeschreibung

Los geht‘s auf der Tauplitzalm über den Almweg zur kleinen Bergkirche: Ihre charakteristische Dachform wurde dem legendären Sturzhahn nachempfunden – einem der umliegenden Berge, der von Heinrich Harrer erstmals erklommen wurde. Die bunten Glasfenster werfen bunte Lichtreflexe ins Kircheninnere – es ist ein geeigneter Platz, um den Tag mit einer ruhigen Einkehr zu beginnen. Nach der Bergkirche folgt man am Weg 276 talwärts in Richtung Süden an der 4er-Sesselbahn-Mittelstation entlang bis zur Talstation in Tauplitz Ort.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nächstgelegener Bahnhof: Tauplitz

Anfahrt

Außerhalb der Öffnungszeiten der Tauplitz Bergbahnen kann man alternativ über die Tauplitzalm Alpenstraße auf die Tauplitzalm auffahren und die Wanderung ausgehend vom Parkplatz auf der Tauplitzalm beginnen.

Parken

Ausreichend Gratis-Parkplätze bei der Talstation der 4er-Sesselbahn Tauplitz

Koordinaten

DG
47.595909, 13.998195
GMS
47°35'45.3"N 13°59'53.5"E
UTM
33T 424688 5271875
w3w 
///irgendetwas.traum.quelle
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt – Wanderkarte 082 Bad Aussee, Totes Gebirge, Bad Mitterndorf, Tauplitz 1 : 50.000

Kompass Wanderkarte 20 Dachstein Ausseerland, Bad Goisern, Hallstatt 1 : 50.000

Mayr Karte Wandern, Rad und Mountainbike Ausseerland Totes Gebirge 1 : 25.000

Ausrüstung

Auf der Alm und in den Bergen ändert sich das Wetter bekanntlich schnell: Ob Gipfelglück oder Wanderfreude – sie werden größer, wenn man auf alle Bedingungen bestens vorbereitet ist:

Wichtigster Begleiter auf der Alm oder am Berg ist ein Rucksack – ein Fassungsvermögen von 20 Liter ist ideal, bei ausgedehnten Touren darf es ruhig größer sein. Was man wirklich alles braucht, liegt je nach Tour und Wetter in der eigenen Verantwortung, aber folgender Leitspruch kann beim Rucksackpacken hilfreich sein: So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

  • Professionelle Wanderschuhe, die gut eingegangen sind.
  • Spezielle Wandersocken, damit man guten Halt in den Schuhen hat.
  • Wanderhose – Zip-off-Funktionen helfen, auf jede Temperatur zu reagieren.
  • (Funktions-)Shirts zum Wechseln – am Gipfel oder nach einer anstrengenden Passage.
  • Atmungsaktive Regenjacke, die schnell bei der Hand ist (oben oder seitlich einpacken).
  • Regenhülle für den Rucksack, die ebenfalls gut und schnell erreichbar sein sollte.
  • Warmer Pullover und / oder eine warme Jacke, falls die Temperatur umschlägt.
  • Mütze und Handschuhe – in den Bergen wird es auch im Sommer schnell kalt.
  • Sonnenschutz: Kappe und Sonnencreme mit hohem LSF.
  • Wander- oder Trekkingstöcke, wenn sie zu der Tour passen.
  • 1-2 Jausenbrote, ein Energiesnack wie ein Müsliriegel schadet auch nicht.
  • Trinkflasche mit mindestens 1,5 Liter Wasser, Tee oder Energiegetränk.
  • Professionelle Wanderkarte des Gebiets.
  • Handy, das ganz aufgeladen sein sollte.
  • Erste-Hilfe-Set und Blasenpflaster.
  • Bargeld und ein Taschenmesser.
  • Sitzkissen, damit man die Aussicht in Ruhe genießen kann.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,7 km
Dauer
1:45h
Aufstieg
2 hm
Abstieg
731 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.