Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Von Mühlen über Noreia nach St. Martin am Silberberg

Wanderung · Region Murau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Region Murau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Königshaus in Noreia
    Königshaus in Noreia
    Foto: TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, Tourismusverband Region Murau
m 1200 1100 1000 900 7 6 5 4 3 2 1 km Alte Bauernmühle
Bei dieser familienfreundlichen Wanderung können wir nicht nur die Stille der Natur genießen, sondern auch eine kleine geschichtliche Zeitreise erleben, denn in Noreia erinnert vieles an frühere Zeiten. Über aussichtsreiche Wege gelangen wir in das idyllische Örtchen St. Martin am Silberberg, das sich bereits in Kärnten befindet.
mittel
Strecke 7,9 km
2:30 h
423 hm
307 hm
1.187 hm
956 hm
Noreia ist ein sehr geheimnisvoller Ort, denn Ausgrabungen brachten dort eine granze versunkene Stadt zutage. Im dort befindlichen Museum kann die Geschichte der Forschung nacherlebt und das nachgebaute Königshaus nahe dem geheimnisvollen Kultplatz besucht werden.
Profilbild von Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen (AS)
Autor
Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen (AS)
Aktualisierung: 02.02.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.187 m
Tiefster Punkt
956 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
A-8820 Neumarkt in der Steiermark, Hauptplatz

Tel. +43 (0)3584 / 2005
Fax: +43 (0)3584 / 2005-4
www.natura.at
i
nfo@natura.at | lambrecht@natura.at 

Start

Schaumühle in Mühlen (956 m)
Koordinaten:
DD
47.029970, 14.508500
GMS
47°01'47.9"N 14°30'30.6"E
UTM
33T 462654 5208611
w3w 
///biete.fertig.briefmarke
Auf Karte anzeigen

Ziel

Schaumühle in Mühlen

Wegbeschreibung

Vom Ortzentrum Mühlen gehen wir durch die Kastanienallee ca. 100 m in Richtung SO. Wir kommen an der Rochuskapelle vorbei und gelangen auf dem Hangarin-Weg durch dichten Wald leicht steigend bis an die nach Noreia führende Gemeindestraße. Auf der leicht steigenden, asphaltierten Straße kommen wir zur Abzweigung nach Mondorf. (In Mondorf lädt das GH Steiner zur Einkehr ein. Über einen Höhenweg gelangen wir wieder an die nach Noreia führende Straße.)

Wir folgen der flach verlaufenden Gemeindestraße bis an die Gabelung Noreia-Weg 4a bzw. Weg 4-Jausenstation Bärnthaler nach 1,8 km. Auf der leicht fallenden Straße gehen wir 0,7 km nach Noreia. Neben dem Königshaus laden ein Frühgeschichtliches Museum und die Pfarrkirche auf eine geschichtliche Zeitreise ein. Wir gehen durch den schmucken Ort an das östliche Ortsende und folgen dem flach verlaufenden Weg bis zur Dreifaltigkeits-Kapelle.

Unmittelbar neben der Kapelle zweigt der Fußweg nach rechts ab und führt uns mäßig fallend zur an der Landesgrenze zu Kärnten liegenden Grabenmühle. Wir passieren den Hörbach (Landesgrenze zu Kärnten) über die Brücke. Auf einem alten, mäßig steigenden Hohlweg gelangen wir durch Hochwald-Gelände bis an einen vom Schloss Hörbach heraufführenden Forstweg. Wir queren den Forstweg und folgen dem leicht steigenden Fußweg in Richtung Ruine Silberberg. Im Nahbereich der Ruine erreichen wir einen flach verlaufenden Weg, den wir nach ca. 100 m wieder nach links verlassen.

Über einen eher steilen, von dichtem Klee gesäumten Hohlweg erreichen wir schließlich den höchsten Punkt der Wanderung. Auf einem Forstweg erreichen wir das Haus Schöller. Von hier genießen wir die herrliche Aussicht in das Görtschitztal. Wir folgen dem nunmehr leicht fallenden Forstweg nach S bis an die Zufahrtsstraße nach St. Martin am Silberberg. Auf der leicht steigenden Straße gehen wir bis zur Kreuzung nahe dem GH Wieland. Dann folgen wir der Straße nach S (rechts) und gelangen nach St. Martin am Silberberg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.oebb.at

Anfahrt

Mit dem Auto aus Deutschland

Von München über die A8 Richtung Salzburg. Von Salzburg auf der A10 Tauernautobahn bis St. Michael im Lungau. Auf der B 96 nach Tamsweg, dann weiter über die B 95 nach Predlitz. Die B 97 führt über Stadl/Mur nach Murau. Dort im Kreisverkehr Richtung St. Lambrecht bis zum Murauer Bahnhof und weiter Richtung St. Lambrecht. Über Laßnitz bei Murau gelangt man nach St. Lambrecht, das sich bereits im Naturpark befindet. Weiter Richtung Mariahof, dort nach Neumarkt, nach Neumarkt und St. Marein links Richtung Mühlen. Der Bundesstraße folgen, dann links nach Mühlen abbiegen zum Ortszentrum.

Anreise aus Ostösterreich/Ungarn

Beim Autobahnknoten in St. Michael bei Leoben auf die S 36 Richtung Klagenfurt auffahren. Vorbei an Knittelfeld und Judenburg bis Scheifling. In Scheifling weiter Richtung Klagenfurt nach Neumarkt, über Unzmarkt und Perchau am Sattel gelangt man nach Neumarkt. Durch Neumarkt und St. Marein fahren, dann links Richtung Mühlen. Der Bundesstraße folgen, dann links nach Mühlen abbiegen zum Ortszentrum.

Anreise aus Südösterreich/Italien

Über Klagenfurt auf der S 37 vorbei an St. Veit/Glan, Treibach und Friesach. In Friesach weiter Richtung Wien, über Dürnstein und Wildbad Richtung Neumarkt. Nach der Klamm und kurz vor St. Marein rechts Richtung Mühlen abbiegen. Der Bundesstraße folgen, dann links nach Mühlen abbiegen.

www.at.map24.com

Parken

Parkplatz bei der Schaumühle

Koordinaten

DD
47.029970, 14.508500
GMS
47°01'47.9"N 14°30'30.6"E
UTM
33T 462654 5208611
w3w 
///biete.fertig.briefmarke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarten erhältlich in den Informationsbüros: Naturparkzentrum Neumarkt Hauptplatz 4 A-8820 Neumarkt Tel. +43 (0)3584 / 2005 info@naturpark-grebenzen.at Infobüro im Stift St. Lambrecht Hauptstraße 1 A-8813 St. Lambrecht Tel. +43 (0)3585 / 2345 lambrecht@naturpark-grebenzen.at

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,9 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
423 hm
Abstieg
307 hm
Höchster Punkt
1.187 hm
Tiefster Punkt
956 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.