Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wanderung um den Liechtensteinberg

Wanderung · Region Murtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Erlebnisregion Murtal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf Judenburg von "Bergweg"
    Blick auf Judenburg von "Bergweg"
    Foto: 50plus Campingpark Fisching, Erlebnisregion Murtal
m 1000 900 800 700 7 6 5 4 3 2 1 km Bildstock zum Heiligen Benedikt Wastl am Eck Kalvarienbergkirche
Rundwanderung um den Liechtensteinberg mit tollen Aussichten auf Judenburg und das Aichfeld unter Querung einiger Kuhweiden. Verlängerung bis Maria Buch möglich.
leicht
Strecke 7,9 km
2:30 h
330 hm
330 hm
970 hm
704 hm

Vom Hauptplatz über die Weyergasse – dem Murradweg entlang – bis zum Weyerplatz, auf die Feebergstraße. An der Kreuzung „Bergweg“ dem Wanderweg 25 zum „Wastl am Eck“ folgen. Die weitere Wegmarkierung entlang der Forststraße ist gut den sich querenden Kuhgattern zu entnehmen. Mehrere Kuhweiden müssen gekreuzt werden.

Nach knapp einer Stunde erreicht man „Wastl am Eck“, eine ehemalige Jausenstation. Auf dem Weg sind einige Bankerl zur Rast.

Weiter dem breiten Forstweg in Richtung Jahnstein (Wanderweg 20). Abstieg in Richtung „Wöllmerdorf Judenburg“ – Wanderweg 25, quer durch den Wald bis zum nächsten Forstweg. Hier geht es rechtsauf dem Forstweg bis zur nächsten Gabelung, immer dem Wanderweg 25 in Richtung Judenburg folgen. Durch den Wald und entlang der Felder in Richtung Judenburg, Übergang zum Wanderweg 324. Absteig über Kalvarienbergkirche und die Kreuzstationen entlang dem Purbachweg. Zurück zum Weyerplatz.

Von hier noch einmal kurz bergauf zurück in das Zentrum von Judenburg.

Autorentipp

Bei genügend Ausdauer weiter über den Wanderweg 20 - 324 in Richtung Jahnstein bis zum Benediktweg. Von hier kann man nach Maria Buch absteigen. 
Profilbild von 50plus Campingpark Fisching
Autor
50plus Campingpark Fisching 
Aktualisierung: 27.01.2022
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
970 m
Tiefster Punkt
704 m

Wegearten

Asphalt 18,66%Schotterweg 11,30%Naturweg 43,28%Pfad 25,42%Straße 0,61%
Asphalt
1,5 km
Schotterweg
0,9 km
Naturweg
3,4 km
Pfad
2 km
Straße
0 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Damit Sie eine Wanderung im Zirbenland richtig genießen und dabei entspannen können, sollten Sie bitte folgende Punkte beachten:

  • Planen Sie Ihre Etappen Ihrer Kondition und Ihrem Können angepasst. Nehmen Sie sich Zeit. Teilen Sie sich Ihre Kräfte sehr gut ein, machen Sie ausreichend Pausen.
  • Es gibt sehr lange Teilstücke. Nicht überall sind Einkehrmöglichkeiten vorhanden. Für einen Langstreckenwanderer versteht sich von selbst, dass er ausreichend Getränke (und Brotzeit) dabei hat.
  • Passen Sie Ihr Verhalten den jeweiligen Verhältnissen, sowohl meteorologischen als auch den Bodenbeschaffenheiten an. Studieren Sie täglich den Wetterbericht.
  • Achten Sie auf sich und andere Wanderer.

Weitere Infos und Links

Nähere Details erhalten Sie im Tourismusbüro Judenburg, Hauptplatz 20, 8750 Judenburg. 
M: info@judenburg.com; T: 03572-85000

Start

Hauptplatz Judenburg (736 m)
Koordinaten:
DD
47.168466, 14.661138
GMS
47°10'06.5"N 14°39'40.1"E
UTM
33T 474318 5223941
w3w 
///säuger.grundlage.übung
Auf Karte anzeigen

Ziel

Hauptplatz Judenburg

Wegbeschreibung

Die Rundwanderung rund um den Liechtensteinberg und zur Kalvarienbergkirche war früher die typische „Sonntags-Runde“ der Judenburger.

Vom Hauptplatz geht es über die Weyergasse – dem Murradweg entlang – bis zum Weyerplatz. Über die kleine Brücke weiter Richtung Feebergstraße. An der Kreuzung mit dem Bergweg dem Wanderweg 25 zum „Wastl am Eck“ folgen. Über gut befestigte Schotterstraße quert man wenige Siedlungshäuser, danach geht es einem breiten Forstweg entlang. Die Wegmarkierung ist gut den sich querenden Kuhgattern zu entnehmen. Mehrere Kuhweiden müssen bis zum Wastl am Eck gekreuzt werden. Im Rücken hat man eine wunderbare Aussicht auf die Stadt Judenburg, rechter Hand blickt man in den Feeberggraben. Bei guter Sicht reicht der Blick bald bis zu den Seetaler Alpen (süd-westliche Richtung) sowie dem Größenberg (süd-östliche Richtung).

Nach knapp einer Stunde erreicht man „Wastl am Eck“, eine ehemalige Jausenstation. Rund um diese Zwischenstation findet man einige Bankerl, auf denen man rasten und seine eigene Jause schlemmen kann.

Nach „Wastl am Eck“ folgt man dem breiten Forstweg in Richtung Jahnstein weiter (Wanderweg 20), der zwischen Kuhweide und Wald hindurch führt. Kurz bevor man die Kuhweide verlässt ergibt sich zu linker Hand die Möglichkeit etwas höher zu steigen und einen wunderbaren Ausblick auf das Aichfeld zu genießen.

Man verlässt diese letzte Kuhweide über ein im Boden eingelassenes Kuhgitter.

Weiter dem Forstweg entlang genießt man linker und rechter Hand abwechselnd wunderbare Ausblicke auf das Aichfeld, die Seetaler Alpen und den Größenberg.

An der nächsten Wanderwegkreuzung dem Pfeil in Richtung „Wöllmerdorf Judenburg“ – Wanderweg 25 folgen. Über einen gut markierten Wanderweg geht es quer durch den Wald bergab und man erreicht rasch den nächsten Forstweg, über welchen man zu rechter Hand weiter absteigt. Man ist nun auf der kühlen Schattenseite des Liechtensteinberges unterwegs.

Nach dem Forstweg folgt wieder ein kurzer Abschnitt eines schmalen Wanderweges durch den Wald - wir folgen hier weiter dem Wanderweg 25 in Richtung Judenburg. Durch den Wald und entlang der Felder weiter in Richtung Judenburg. Vorbei an kleinen Bankerl gelangen wir bald zu einem schönen Bildstock. Von hier weiter dem markierten Weg in Richtung Ruine Liechtenstein / Wastl am Eck – immer in Richtung Judenburg folgen. Wir sind immer in Richtung Judenburg unterwegs, halten uns an den Wanderweg 324 und gelangen so rasch zur Kalvarienbergkirche. Hier genießt man eine unbeschreiblich schöne Aussicht auf Judenburg und kann noch einmal ausgiebig rasten. Von der Kalvarienbergkirche geradeaus über die Kreuzstationen entlang dem Purbachweg absteigen. So kommt man am schnellsten zum Weyerplatz zurück.

Von hier geht es noch einmal kurz bergauf und schon sind wir wieder mitten im Zentrum von Judenburg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Über den Verkehrsverbund gut erreichbar. Bus-Haltstelle "Judenburg Hauptplatz" sowie Bahnhof Judenburg als gute Ausgangspunkte. 

Nähere Informationen zur Anreise siehe www.verbundlinie.at sowie www.oebb.at 

Anfahrt

Anfahrt nach Judenburg über S36 sowie B77. 

Parken

Entgeltliches Parken in Judenburg entsprechend der vorgebeben Parkgebühren. 

Längeres Abstellen des Autos in der Parkgarage Judenburg Zentrum möglich. Hier entstehen nur sehr geringe Parkgebühren für den gesamten Tag. Hinweis: Die Zahlung ist hier nur mit Kredit- bzw. kontaktloser Zahlung mittels Bankomat-Karte möglich. (Parkgarage Judenburg, Schulgasse 7, 8750 Judenburg)

Koordinaten

DD
47.168466, 14.661138
GMS
47°10'06.5"N 14°39'40.1"E
UTM
33T 474318 5223941
w3w 
///säuger.grundlage.übung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

ZARTE - Zirbenland Freizeitkarte

KW212 Seetaler Alpen 

Ausrüstung

Kleiden Sie sich einer Wanderung angemessen:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, strapazierfähige Kleidung. Die Kleidung sollte Sie in jedem Fall vor eventuellem Regen und Kälte bzw. Sonne und Hitze schützen.
  • Auch Mittelgebirge halten oft meteorologische Überraschungen bereit. Nicht selten kann es, selbst im Juni, in höheren Lagen zu einem Kälteeinbruch (sog. Schafskälte) kommen.
  • Sandalen, Badelatschen, selbst Turnschuhe sind nicht die geeigneten Schuhe für eine Wanderung.
  • Benutzen Sie Wanderstiefel mit Knöchelschutz. Achten Sie auf ein gutes Profil und die Griffigkeit. Nach Regengüssen kann es im Wald, auch im Sommer, auf Wurzeln, Laub und Steinen sehr glatt sein.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,9 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
330 hm
Abstieg
330 hm
Höchster Punkt
970 hm
Tiefster Punkt
704 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.