Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Weg zum Stolzalpengipfel (1.817m)

Wanderung · Murau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Region Murau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf die Stolzalpe
    / Blick auf die Stolzalpe
    Foto: Tourismusverband Region Murau, Tourismusverband Region Murau
  • / Bick auf die malerische Stadt Murau am Weg auf die Stolzalpe
    Foto: Tourismusverband Region Murau, Tourismusverband Region Murau
  • / Gipfelkreuz Stolzalpe
    Foto: Tourismusverband Region Murau, Tourismusverband Region Murau
  • / Gipfelkapelle Stolzalpe
    Foto: Tourismusverband Region Murau, Tourismusverband Region Murau
  • / Gesundheitswerkstätte
    Foto: Tourismusverband Murau-Kreischberg Liechtensteinstraße 3-5 8850 Murau Tel.: 0043 (0)3532 2720 tourismus@murau.at www.murau-kreischberg.at , Tourismusverband Region Murau
  • / Gesundheitswerkstätte
    Foto: Tourismusverband Murau-Kreischberg Liechtensteinstraße 3-5 8850 Murau Tel.: 0043 (0)3532 2720 tourismus@murau.at www.murau-kreischberg.at , Tourismusverband Region Murau
  • / Letzter Anstieg zum Gipfelkreuz
    Foto: Tourismusverband Region Murau, Tourismusverband Region Murau
  • / Bald ist es geschafft. - Blick zur Kapelle.
    Foto: Tourismusverband Region Murau, Tourismusverband Region Murau
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km Gipfelkapelle Stolzalpe Gasthof Pension Käferhube Stolzalpe Gipfelkapelle Stolzalpe WM-Halle WM-Halle
Diese leichte bis mittelschwere Bergtour mit Almen-Charakter führt vorwiegend durch Wälder und bietet zwischendurch und am Gipfel schöne Aussichten auf die umliegenden Täler.
leicht
Strecke 14 km
4:30 h
1.008 hm
1.008 hm

Die besonders lohnende Tour führt von der Bezirksstadt Murau hinauf auf den Gipfel der Stolzalpe. Die Stolzalpe liegt nördlich von Murau und gehört zu den klimatisch besonders begünstigten Regionen der Steiermark. An ihren südwerts gerichteten Sonnenhängen erstreckt sich der gleichnamige Ort mit dem bekannten allgemeinen und orthopädischen Landeskrankenhaus Murtal Standort Stolzalpe. Wenn Sie Zeit haben, besichtigen Sie die Gesundheitswerkstätte beim LKH - Haus 2, zu dem ein schön angelegter Treppenweg führt. Ein Besuch mit einer Führung (jeden Mittwoch um 15:30 Uhr) zeigt Ihnen Interessantes aus Vergangenheit und Gegenwart der Medizin. Weiter geht es auf bewaldetem Gelände bergwärts bis zum Gipfel. Machen Sie Rast bei der hölzernen Gipfelkapelle mit Sandsteinkreuz noch bevor Sie das Gipfelkreuz erreichen. Hier finden Sie auch das Gipfelbuch, wo Sie Ihren Bergmoment mit Gipfelsieg festhalten können.

Autorentipp

  • Das Gipfelbuch befindet sich nicht beim Gipfelkreuz, sondern in der Kapelle etwa 5 Gehminuten unter dem Gipfel.

 

Profilbild von Tourismusverband Region Murau
Autor
Tourismusverband Region Murau
Aktualisierung: 23.05.2018
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Stolzalpengipfel, 1.817 m
Tiefster Punkt
WM-Halle Murau, 807 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthof Pension Käferhube

Sicherheitshinweise

  • Touren sorgfältig planen & flexibel bleiben.
  • Die richtige Ausrüstung mitnehmen.
  • Aktuelle Wetterinformationen einholen.
  • Bei Schlechtwetter die Tour abbrechen.
  • Im Falle eines Unfalls, Ruhe bewahren. Notruf Bergrettung: 140
  • Abfälle ins Tal mitnehmen.
  • Ruhiges Verhalten mit Tieren auf den Almen.
  • Hunde unbedingt an der Leine führen.

Weitere Infos und Links

Gesundheitswerkstätte Stolzalpe: Führungen jeden Mittwoch um 15:30 Uhr.

Start

WM-Halle Murau (815 m)
Koordinaten:
DD
47.112837, 14.177936
GMS
47°06'46.2"N 14°10'40.6"E
UTM
33T 437633 5218031
w3w 
///rakete.erledigt.hilflos

Ziel

Stolzalpengipfel - Murau

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt der WM-Halle Murau marschieren wir ca. 100m westwärts bis zur Fußgängerampel, hier wird die Bundesstraße gequert. An der Billa Einfahrt gehen wir rechts vorbei. Nach ca. 50m folgen wir der Beschilderung 938 Richtung Stolzalpe bergwärts. Ab 1.060m bis zur Kirche (1.204m) muss man ein paar Mal die Straße entlang gehen, bis man auf den schön angelegten Treppenweg zum LKH/Haus II (1.296m) gelangt. Auf einer Schotterstraße geht es anschließend weiter bis zur Fernerhütte (nicht bewirtschaftet, 1.445m). Der markierte Wanderweg ist in diesem Bereich zugleich als Steirischer Landesrundwanderweg und Weitwanderweg 909 ausgewiesen. Ab der Fernerhütte wechseln Wanderweg und Forstweg mehrmals ab. Das letzte kurze Steilstück führt uns zur 1.810m hoch gelegenen Franz-Kerda Hütte mit der Kapelle und Gipfelbuch. Dennoch haben wir den eigentlichen Gipfel noch nicht erreicht. Diesen erreicht man nach zwei kleinen Gegenanstiegen in ca. 5 Minuten (1.817m). Der Rückweg erfolgt auf der schon vom Hinweg bekannten Strecke.

 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Ausgangspunkt Murau ist mit Bus und Bahn gut erreichbar. Nähere Informationen unter www.oebb.at

Anfahrt

www.map24.com
http://maps.google.at/

Parken

  • WM-Halle/Hallenbad Murau
  • Öffentliche Parkplätze in der Stadt Murau

Koordinaten

DD
47.112837, 14.177936
GMS
47°06'46.2"N 14°10'40.6"E
UTM
33T 437633 5218031
w3w 
///rakete.erledigt.hilflos
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Freytag & berndt, Wander-Rad-Freizeitkarte, WK 211, Naturpark Zirbitzkogel Grebenzen, Murau, Sölkpass, 1:50 000, ISBN 978-3-85084-680-6

Kartenempfehlungen des Autors

Gratis Wanderkarte in den Informationsbüros Murau und Kreischberg erhältlich.

Informationsbüro Murau: Liechtensteinstraße 3-5, 8850 Murau, Tel.: +43 3532 2720, info@tvb-murau.at 
Informationsbüro Kreischberg: Am Bahnhof 5, 8861 St. Georgen/Kreischberg, Tel.: +43 3537 360, info@tvb-kreischberg.at

www.murau-kreischberg.at

Ausrüstung

  • Gutes Schuhwerk (feste hohe Schuhe mit griffiger Sohle), Regen-, Kälte- und Sonnenschutz, ausreichend Getränke, Wanderkarte, Notfallausrüstung (Verbandszeug, Blasenpflaster etc.)
  • Das richtige Rucksackpacken erleichtert Vieles: Schwere Sachen als Erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte griffbereit in einer Seitentasche verstaut sein. Gegenstände, die oft benötigt werden, wie Sonnenbrille, Fotoapparat, Wanderkarte usw. gehören obenauf.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
14 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
1.008 hm
Abstieg
1.008 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück aussichtsreich kulturell / historisch Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.