Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here Copy route
Fitness
Hikes

Von der Sabathyhütte eine Runde um den Zirbitzkogel

Hikes · Murtal
Responsible for this content
TVB Steirisches Zirbenland - Urlaubsregion Murau-Murtal Verified partner 
  • /
    Photo: Josef Sandriesser, TVB Steirisches Zirbenland - Urlaubsregion Murau-Murtal
  • /
    Photo: Hannah Tautscher, Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
  • / Gipfelkreuz Zirbitzkogel
    Photo: Bernd Pfandl, Bernhard Horner
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 10 8 6 4 2 km Zirbitzkogel Alpengasthof Sabathy Zirbitzkogel-Schutzhaus Lindersee Alpengasthof Sabathy

Von der Sabathyhütte bei St. Wolfgang wandert man in einer schönen Runde über die Linderhütte und den Lindersee auf den Zirbitzkogel. Der Rückweg erfolgt über die Rothaidenhütte. 
difficult
11.7 km
4:30 h
847 m
847 m

Auf der Strecke zur unbewirtschafteten Linderhütte auf dem Wanderweg 316/47 findet man ein beeindruckendes Steinfeld, das sich auch gut für Fotos eignet. Weiter geht es dem Wanderweg 316. Man passiert den Lindersee und steigt weiter zum Schutzhaus am Zirbitzkogel auf. Vom Schutzhaus sind es wenige Höhenmeter bis zum Gipfelkreuz, wo man einen wunderschönen Ausblick auf die umliegende Berglandschaft genießt. 

Auf dem Wanderweg 320 erfolgt der Abstieg in östlicher Richtung bis zur Kreuzung des Weges 46, von wo es über die Rothaidenhütten auf dem Wanderweg 47 zurück zum Weg 316 und dem Ausgangspunkt geht. Es empfiehlt sich bei der Rothaidenhütte noch einmal einzukehren und die herrliche Almumgebung zu genießen. Gestärkt geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt. 

Fitness ist für die Wanderung Grundvoraussetzung. Dafür wird man mit wunderbaren Ausblicken und einer schönen Route belohnt. 

Author’s recommendation

Zum Abschluss kann man sich in der Sabathyhütte einen Zirbenschnaps und selbstgemachte Nudeln gönnen. Eigene Zirbenland Produkte findet man im Shop!

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2387 m
Lowest point
1613 m

Rest Stop

Zirbitzkogel-Schutzhaus
Alpengasthof Sabathy

Safety information

Damit Sie eine Wanderung im Zirbenland richtig genießen und dabei entspannen können, sollten Sie bitte folgende Punkte beachten:

  • Planen Sie Ihre Etappen Ihrer Kondition und Ihrem Können angepasst. Nehmen Sie sich Zeit. Teilen Sie sich Ihre Kräfte sehr gut ein, machen Sie ausreichend Pausen.
  • Es gibt sehr lange Teilstücke. Nicht überall sind Einkehrmöglichkeiten vorhanden. Für einen Langstreckenwanderer versteht sich von selbst, dass er ausreichend Getränke (und Brotzeit) dabei hat.
  • Passen Sie Ihr Verhalten den jeweiligen Verhältnissen, sowohl meteorologischen als auch den Bodenbeschaffenheiten an. Studieren Sie täglich den Wetterbericht.
  • Achten Sie auf sich und andere Wanderer.

Tips, hints and links

Aktuelle Öffnungszeiten der Sabathyhütte finden Sie unter https://www.alpengasthof-sabathy.at/ . 

Start

Alpengasthaus Sabathy (1615 m)
Coordinates:
Geographic
47.087380, 14.599816
UTM
33T 469625 5214952

Destination

Alpengasthaus Sabathy

Turn-by-turn directions

Vom Alpengasthaus Sabathy folgen Sie dem Weg 316 auf den Zirbitzkogel (2396m). Der Abstieg erfolgt über den Weg 320 bis zur Kreuzung mit dem Wanderweg 46. Von dort folgen Sie dem Wanderweg 46 in Richtung Rothaidenhütte. Über den Weg 47 gelangen Sie zurück auf den Ausgangsweg 316, über welchen Sie zurück zum Alpengasthaus Sabathy gelangen. 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Diese Tour gilt NICHT als "mit Bahn und Bus erreichbar", da keine regelmäßige Anbindung besteht.

Getting there

In Obdach über die St. Wolfganger Straße in Richtung Mönchegg abfahren. Dem Straßenverlauf für etwa 7 km folgen. An der Gabelung vor St. Wolfgang links abbiegen und der Beschilderung in Richtung Alpengasthaus Sabathy folgen. Nach etwas über 4 km erreicht man den Parkplatz des Alpengasthaus Sabathy. Der Weg ist durchgehend bis zum Alpengasthaus beschildert. 

Parking

Direkt beim Alpengasthaus Sabathy finden Sie genügend Parkmöglichkeiten in Form eines umfangreichen Schotterparkplatzes. 
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Kleiden Sie sich einer Wanderung angemessen:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, strapazierfähige Kleidung. Die Kleidung sollte Sie in jedem Fall vor eventuellem Regen und Kälte bzw. Sonne und Hitze schützen.
  • Auch Mittelgebirge halten oft meteorologische Überraschungen bereit. Nicht selten kann es, selbst im Juni, in höheren Lagen zu einem Kälteeinbruch (sog. Schafskälte) kommen.
  • Sandalen, Badelatschen, selbst Turnschuhe sind nicht die geeigneten Schuhe für eine Wanderung.
  • Benutzen Sie Wanderstiefel mit Knöchelschutz. Achten Sie auf ein gutes Profil und die Griffigkeit. Nach Regengüssen kann es im Wald, auch im Sommer, auf Wurzeln, Laub und Steinen sehr glatt sein.

Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
11.7 km
Duration
4:30h
Ascent
847 m
Descent
847 m
Loop Scenic Summit route

Statistics

  • Contents
  • New Point
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.