Plan a route here Copy route
Hiking route recommended route

Stanzer WirteWanderWeg Almwirt

Hiking route · Hochsteiermark
Responsible for this content
Hochsteiermark Verified partner  Explorers Choice 
  • Stanzer Sonnberg_fotodesign.at
    Stanzer Sonnberg_fotodesign.at
    Photo: Ute Gurdet, Hochsteiermark
m 800 700 600 5 4 3 2 1 km
Ein wunderschöner, gemütlicher Rundwanderweg auf der Sonnenseite des Stanzertals, dem Sonnberg. Sonne, Energie und Kraft tanken und sich anschließend regional-kulinarisch verwöhnen lassen.
easy
Distance 5.4 km
1:45 h
239 m
239 m
882 m
664 m
Eine gemütliche Rundwanderung ausgehend von der Jausenstation Almwirt in Unteralm mit einem Höhenunterschied von zirka 270 m mit schönem Ausblick auf das Stanzertal und die umliegenden Berge.

Author’s recommendation

Wunderschöner Ausblick ins Tal, liebevoll mit Blumen geschmückte Bauernhöfe entlang des Wanderweges. Danach einkehren beim Almwirt und viele hausgemachte, regionale Schmankerl wie Suppenstrudel mit kräftiger Rindsuppe, einen Sonnensalat oder Buchteln mit Vanillesoße genießen. Ripperltage jeden ersten Freitag im Monat. Jausenstation Almwirt
Profile picture of Siegfried Teubenbacher
Author
Siegfried Teubenbacher
Update: June 21, 2016
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
882 m
Lowest point
664 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Show elevation profile

Safety information

Übliche Ausrüstung sowie Vorsichtsmaßnahmen für eine Wanderung sind zu beachten.

Tips and hints

www.streuobstregion.at

Start

Gasthof Almwirt (667 m)
Coordinates:
DD
47.468150, 15.514790
DMS
47°28'05.3"N 15°30'53.2"E
UTM
33T 538794 5257318
w3w 
///gills.educates.memos
Show on Map

Destination

Gasthof Almwirt

Turn-by-turn directions

Wir folgen den grauen Hinweistafeln „WirteWanderWeg Almwirt“. Wir starten bei der Jausenstation Almwirt und queren nach einigen Metern die Landesstraße und folgen der asphaltierten Straße, wo wir bald links auf die Sandstraße abbiegen. Wir gehen den Stanzbach entlang und weiter über die Brücke. Die Sandstraße führt leicht ansteigend in den Wald, wo bald ein Steig nach links abzweigt. Wieder begleiten wir den Stanzbach ein Stück. Weiter folgen wir den Wegweiser und gehen am Wiesenrand weiter, bis wir auf einen Feldweg stoßen, der uns zur Landesstraße führt, welche wir überqueren. Wegweiser zeigen uns den Weg, wir gehen bergwärts entlang der asphaltierten Straße. Nach kurzem Marsch überqueren wir eine kleine Brücke, wo wir auf der rechten Seite einen Brunnen finden, der uns mit frischem Quellwasser versorgt. Weiter geht es auf der Asphaltstraße bis nach einer scharfen Linkskurve das letzte Stück der Asphaltstraße beginnt. Wir erreichen eine Kreuzung mit vielen Wegweisern, unser Weg führt uns geradeaus auf ein Straßenstück mit herrlichem Ausblick in das Unteralmtal.   Sehr gepflegte und um Sommer liebevoll mit Blumen geschmückte Bauernhäuser säumen unseren Weg.   Wir folgen der Asphaltstraße bis sie bei einem Bauernhof endet. Wir gehen durch den Hof um bergseitig durch das Tor zu treten, wo eine Forststraße beginnt. Nachdem wir auf der Forststraße zweimal links abgebogen sind, erreichen wir den höchsten Punkt unserer Wanderung. Ein Steig führt uns nun talwärts. Wir gehen einen Bergrücken entlang wo sich der Wald lichtet und einen herrlichen Ausblick auf die Bauernhöfe, die von saftigen Wiesen umgeben sind und auf die Berge ringsum freigibt. Wir sehen auch wieder das Untertal und das Tal, welches in die Brandstatt führt. Der Steig geht in einen Hohlweg über, welcher talwärts führt. Dieser teilt sich nach kurzer Zeit, wir folgen dem linken Weg und kommen bald auf einen breiteren Waldweg, wo wir uns wieder links halten. Schon können wir auf einen geräumigen Platz eine Skulptur des „Stanzer Sonnenweges“ sehen. Ab hier verlaufen ein Teil des   „Stanzer Sonnenweges“ und der „WirteWanderWeg Almwirt“ am selben Weg. Die Hinweistafel auf die in Kürze erreichte Jausenstation Almwirt lässt unseren Schritt beschleunigen. Ein letztes, etwas steileres Stück durch den Wald abwärts folgt und wir erreichen einen netten Rastplatz im Wald, welcher uns einlädt, etwas auszuruhen und uns aus der gut bestückten „Bodenbar“ (mit Holzdeckel verschlossene Grube, in welcher sich Getränkeflaschen befinden) zu bedienen. Nach der Stärkung geht es auf der Straße, welche wir von hier aus schon sehen können, wieder talwärts zurück zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit den Regionalzügen zum Bahnhof Kindberg, nähere Informationen auf www.oebb.at und weiter mit dem Postbus nach Stanz.

Getting there

Von Richtung Bruck/Mur: S 6 Abfahrt Kindberg Dörfl, rechts in Richtung Stanz abbiegen, nach Ortsende Stanz bis Ortstafel Untertal, Wegweiser „zur Jausenstation Almwirt“ folgen

Von Richtung Mürzzuschlag: S6 Abfahrt Kindberg Dörfl, links in Richtung Stanz abbiegen, nach Ortsende Stanz bis Ortstafel Untertal, Wegweiser „zur Jausenstation Almwirt“ folgen

Parking

Gratis-Parkplätze bei Jausenstation Almwirt

Coordinates

DD
47.468150, 15.514790
DMS
47°28'05.3"N 15°30'53.2"E
UTM
33T 538794 5257318
w3w 
///gills.educates.memos
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Wanderausrüstung – gutes, festes Schuhwerk, Regenschutz, eventuell Wanderstöcke, Proviant und Trinkflasche.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
5.4 km
Duration
1:45 h
Ascent
239 m
Descent
239 m
Highest point
882 m
Lowest point
664 m
Circular route Refreshment stops available Family-friendly

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view