Plan a route here Copy route
Ski Touring recommended route

Rosskogel ab Tauplitzalm

· 2 reviews · Ski Touring · Dead Mountains
Responsible for this content
Alpenverein-Gebirgsverein Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick von der Tauplitzalm nach Westen zum Dachstein
    Blick von der Tauplitzalm nach Westen zum Dachstein
    Photo: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Almwirtschaft Grazerhütte Almwirtschaft Grazerhütte
Als „kleiner Bruder“ des Almkogels besticht der Rosskogel oft durch besonders schönen Pulverschnee in seinen Nordhängen.
moderate
Distance 19.3 km
5:00 h
649 m
1,368 m
1,882 m
920 m

Auch wenn die Stimmung von Oktober 2014, als das leuchtende Gelb der herbstlichen Lärchen in einer tief verschneiten Winterlandschaft strahlte, wohl nur selten zu erleben ist, so bietet der Rosskogel doch so gut wie jedes Jahr die Möglichkeit, eine beschauliche Winterwanderung mit herrlichen Pulverschwüngen zu verbinden.

Die malerische Landschaft rings um den Steirersee wird man in beiden Richtungen auf Steigfellen durchwandern und ob man am Hinweg die Abfahrt vorbei an den Steirerseehütten mit oder ohne Felle absolviert, das ist eher Geschmacksache. In jedem Fall wird man hinter der Abzweigung in Richtung Tragl nur mehr sehr wenigen Tourengehern begegnen.

Oberhalb des Schwarzensees erreicht man die Leistalm, von der es durch lichten Hochwald auf den Nordrücken des Rosskogels und über diesen hinauf zu seinem Gipfel geht, der ein großartiges Panorama bietet.

Die Pulver-Abfahrt zurück zur Leistalm stellt einen echten Höhepunkt dar und nach der Rückkehr zur Taupltzalm rundet eine lange Talabfahrt über die Piste diesen Skitourentag ab.

Author’s recommendation

Die Leistalm liegt auch im Hochwinter über Mittag und am frühen Nachmittag in der Sonne und stellt daher einen wunderbaren  Rastplatz dar.
Profile picture of Wolfgang Drexler
Author
Wolfgang Drexler
Update: December 14, 2018
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,882 m
Lowest point
920 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 19.13%Forested/wild trail 10.58%Path 66.11%Road 0.15%Unknown 4%
Asphalt
3.7 km
Forested/wild trail
2 km
Path
12.7 km
Road
0 km
Unknown
0.8 km
Show elevation profile

Safety information

Der Steiersee und der Schwarzensee sollte nur im Hochwinter und nur bei anhaltend tiefen Temperaturen auf dem Eis überquert werden, ansonsten folgt man besser dem Sommerweg entlang des Südufers. Dort ist allerdings die Lawinensituation besonders genau zu beachten.

Tips and hints

Eine Skitour auf den Almkogel folgt bis zur Leistalm derselben Route wie auf den Rosskogel, ist aber deutlich länger und weist im oberen Bereich einen gänzlich anderen Charakter auf.

Start

Bergstation Tauplitzbergbahn - nach einer Auffahrt mit der Bahn (1,641 m)
Coordinates:
DD
47.595608, 13.998602
DMS
47°35'44.2"N 13°59'55.0"E
UTM
33T 424718 5271841
w3w 
///consult.accountancy.threadbare
Show on Map

Destination

Talstation Tauplitzbergbahn

Turn-by-turn directions

Von der Bergstation aus folgt man der Langlaufloipe nach Osten und durchquert anschließend die flache Senke nördlich des Linzer Tauplitz Hauses, bis diese den Abstieg zur Steirerseehütte freigibt. Vorbei am Hüttendorf geht es nach rechts unten bis an das südliche Ufer des Steirersees und an ihm entlang, anschließend leicht bergauf zum Schwarzensee und dem Talverlauf folgend weiter zur Leistalm. Danach steigt man schräg nach rechts durch lichten Hochwald bis auf den Nordrücken des Rosskogels auf, dem man anschließend nach Süden und vorbei an einigen Schrofen bis auf den Gipfel folgt.

Die Abfahrt zurück zur Leistalm erfolgt je nach Schneelage entweder direkt vom Gipfel in Richtung Norden oder etwas weiter unten links von der Aufstiegsspur.

Ab der Leistalm folgt man der Aufstiegsspur und legt am Beginn des Steirersees die Steigfelle wieder an, um bis jenseits der Tauplitzbahn-Bergstation aufzusteigen und über das Skigebiet in den Ort Tauplitz abzufahren.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit dem Zug bis Bahnhof Tauplitz oder mit dem Bus 950 bis Tauplitz-Kohlmühle.

Getting there

A9 bis zur Abfahrt Liezen, B320 (Ennstal-Bundesstraße) bis Stainach-Irdning, dann über die B145 bis Tauplitz und durch den Ort bis zum Parkplatz der Tauplitzbergbahn.

Von Norden kommend auf der die B145 über Bad Ischl und Bad Goisern nach Bad Aussee und weiter nach Tauplitz.

Wenn die Tauplitzbergbahn nicht in Betrieb ist oder eine Skiabfahrt ins Tal nicht möglich ist, dann kann man mit dem Auto von Bad Mitterndorf aus über mautpflichtige Tauplitzalmstraße auf das Plateau der Tauplitz auffahren und die Tour dort beginnen.

Parking

Parkplatz der Tauplitzbergbahn

Coordinates

DD
47.595608, 13.998602
DMS
47°35'44.2"N 13°59'55.0"E
UTM
33T 424718 5271841
w3w 
///consult.accountancy.threadbare
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

LVS, Schaufel, Sonde sowie die übliche Skitourenausrüstung.

In jeden Rucksack gehören: Kälte- und Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, ausreichend Flüssigkeit und eine Wanderkarte der Region.


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(2)

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
19.3 km
Duration
5:00 h
Ascent
649 m
Descent
1,368 m
Highest point
1,882 m
Lowest point
920 m
Circular route Scenic Insider tip Summit route Forest roads Clear area Forest

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 1 Waypoints
  • 1 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view