Tour hierher planen Tour kopieren
Genussrouten

Auf den Spuren von Franz Senn

Genussrouten · Stubaital
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Stubai Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Stubaier Kostbarkeiten
    / Stubaier Kostbarkeiten
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • / Franz Senn Hütte
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • / Almwirtschaft Oberiss
    Foto: Stubai Tirol, www.almhof.com
m 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 5 4 3 2 1 km Falbesoner Ochsenalm Almwirtschaft Oberiss Franz-Senn-Hütte Neue Regensburger Hütte Gasthaus Alt-Bärnbad Doadleralm

Aus  der  letzten  Eiszeit  stammende,  rundgeschliffene  Felsplatten
prägen teilweise den Wanderweg. Urige Almen und die Franz-Senn-
Hütte laden zum Einkehrschwung.

mittel
5,1 km
3:00 h
527 hm
459 hm
Die Wanderung beginnt mäßig ansteigend von Oberiss entlang des Alpeinerbaches. Vorbei an den beiden Oberiss Almen führt sie der bestens markierte Steig (rot) bis zur Franz-Senn-Hütte. Da sich der Steig plötzlich teilt, können sie für den Auf- und Abstieg jeweils einen anderen Weg benutzen. Gedanklich kann man sich in dieser Landschaft gut in die Zeit des Pfarrers Franz-Senn, Mitbegründer des Deutsch- Österreichischen Alpenvereins, zurückversetzen. Dieser versuchte durch den Bau von Berghütten und dem Anlegen von hochalpinen Wegen einerseits den Touristen die Berge näher zu bringen und andererseits der damals sehr armen einheimischen Bevölkerung ein zusätzliches Einkommen zu sichern.

Autorentipp

- Wandern im Gedenken an den Bergpionier Pfarrer "Franz-Senn"
- Klettersteig Höllenrachen,

Profilbild von Stubai Tirol
Autor
Stubai Tirol
Aktualisierung: 28.01.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2714 m
Tiefster Punkt
1000 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Almwirtschaft Oberiss
Alpeiner Alm

Weitere Infos und Links

https://www.stubai.at/aktivitaeten/wandern/genusswandern/

Start

Neustift - Oberbergtal, Stöcklenalm (1747 m)
Koordinaten:
DG
47.094752, 11.192936
GMS
47°05'41.1"N 11°11'34.6"E
UTM
32T 666421 5218027
w3w 
///ortskundige.landkarte.erscheinen

Ziel

Neustift, Oberbergtal, Franz-Senn-Hütte

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt mäßig ansteigend entlang des Alpeinerbaches. Vorbei an den beiden Oberiss Almen führt sie der bestens mar-kierte Steig (rot) bis zur Franz-Senn-Hütte. Da sich der Steig plötzlich teilt, können sie für den Auf- und Abstieg jeweils einen anderen Weg benutzen. Gedanklich kann man sich in dieser Landschaft gut in die eit des Pfarrers Franz Senn, Mitbegründer des Deutsch-Österreichi-schen Alpenvereins, zurückversetzen. Dieser versuchte durch den Bau von Berghütten und dem Anlegen von hochalpinen Wegen ei-nerseits den Touristen die Berge näher zu bringen und andererseits der damals sehr armen einheimischen Bevölkerung ein zusätzliches Einkommen zu sichern.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Hauptbahnhof Innsbruck direkte Busverbindung nach Milders im Stubaital. Taximöglichkeit ins Oberbergtal (Tel.: +43 5226 2626)

Anfahrt

Von der Olympiastadt Innsbruck erreichen Sie das Stubaital über die Brennerautobahn (Europabrücke), Ausfahrt Schönberg - weiter bis nach Neustift, Ortsteil Milders, von dort weiter bis zur Oberissalm.

Parken

Oberissalm, Parkplätze gebührenpflichtig.

Koordinaten

DG
47.094752, 11.192936
GMS
47°05'41.1"N 11°11'34.6"E
UTM
32T 666421 5218027
w3w 
///ortskundige.landkarte.erscheinen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,1 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
527 hm
Abstieg
459 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.