Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Hochtour

Vom Stubaital auf den Wilden Freiger (3418 m)

Hochtour · Stubaital
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Blick über den Sulzenauferner zur Zuckerhütl-Nordwand
    / Blick über den Sulzenauferner zur Zuckerhütl-Nordwand
    Foto: Foto: Silke Hertel
  • / Das markante Gipfelkreuz auf dem Zuckerhütl.
    Foto: Foto: Markus Seitz
  • / Leichte Kletterei im Abstieg vom Zuckerhütl.
    Foto: Foto: Silke Hertel
  • / Der Wilde Freiger von Süden.
    Foto: Foto: Markus Seitz
  • / Viele Schnitzereien zieren die urige Sulzenaualm.
    Foto: Foto: Silke Hertel
  • / Vom Gipfel des Zuckerhütl schweift der Blick hinüber zur vergletscherten Weißkugel.
    Foto: Foto: Silke Hertel
  • / Blick vom Gipfelgrat des Wilden Freiger nach Süden.
    Foto: Foto: Silke Hertel
  • / Blick auf das vergletscherte Zuckerhütl beim Anstieg auf den Wilden Pfaff.
    Foto: Foto: Markus Seitz
  • / Der Westgrat des Wilden Freiger.
    Foto: Foto: Silke Hertel
  • / Blick vom Wilden Freiger hinab auf den Westgrat.
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Fernerstube Wilder Freiger Sulzenau Alm Blaue Lacke Sulzenauhütte Blaue Lacke Sulzenau Alm

Der 3418 m hohe Wilde Freiger ist einer der beliebtesten 3000er der Stubaier Alpen und über zahlreiche Routen erreichbar.
mittel
19 km
11:30 h
1858 hm
1858 hm
Während der Wilde Freiger vom südseitigen Becherhaus ohne Gletscherausrüstung in einer Stunde zu erreichen ist, stellt der wesentlich seltener begangene Aufstieg von der nördlich des Alpenhauptkammes gelegenen Sulzenauhütte über die Lübecker Scharte eine ausgewachsene Hochtour dar. Gletscherausrüstung ist für diese Tour selbstverständlich. Der Anstieg führt durch die herrliche Stubaier Hochgebirgslandschaft an einem malerischen Bergsee vorbei, über Gletscher und zuletzt auf dem ausgesetzten, teilweise versicherten Nord- bzw später Westgrat mit herrlichen Tief- und Weitblicken hinauf zum höchsten Punkt.

Autorentipp

Wer länger Zeit hat und einmal in einem "Wolkenhaus" übernachten will, kann vom Wilden Freiger nach Süden zum 3195 m hohen Becherhaus absteigen. Die Hütte sitzt wie ein riesiger Adlerhorst genau auf dem Gipfel des Becher und begeistert nicht nur auf Grund ihrer einmaligen Lage, sondern man kann dort auch traumhafte Sonnenauf und -untergänge erleben.
outdooractive.com User
Autor
Silke Hertel
Aktualisierung: 29.07.2015

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gipfel Wilder Pfaff, 3418 m
Tiefster Punkt
Parkplatz oberhalb der Grawaalm, 1590 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Orientierung auf der Tour ist eher unschwierig. Der Lübecker Weg ist farblich bzw. durch Steinmänner markiert. Von der Lübecker Scharte bis zum Gipfel weisen rote Farbpunkte und Drahtseile den Weg.

Für alle die von der Sulzenauhütte zur Müllerhütte wollen: der nordseitige Klettersteig zum Pfaffennieder wurde wegen eines Felssturzes entfernt und ist auf Grund akuter Steinschlaggefahr vorerst nicht mehr begehbar. Alternative: über die Lübecker Scharte und den Lübecker Weg zur Müllerhütte.

Weitere Infos und Links

Becherhaus: www.becherhaus.com

Sulzenauhütte: www.sulzenau.com

Start

Parkplatz oberhalb der Grawaalm im Stubaital (1587 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.015405, 11.180456
UTM
32T 665720 5209183

Wegbeschreibung

Wir starten am Parkplatz der Sulzenauhütte, überqueren den Bach und folgen dem Wegweiser "Sulzenauhütte" bergauf. Nach ca. 300 Höhenmetern Aufstieg erreichen wir das wunderschöne Hochtal der Sulzenaualm. Von hier können wir bereits die Sulzenauhütte erspähen, die leicht rechts oberhalb des Wasserfalls steht. Wir lassen die urige Sulzenaualm rechts liegen und steigen in Serpentinen am Hang entlang zur Sulzenauhütte auf, in der wir übernachten. Am nächsten Morgen wandern wir von der Hütte in westliche Richtung. Wir lassen die Abzweigung zum Trögler rechts liegen und folgen an der zweiten Weggabelung dem Hinweisschild "Müllerhütte". Auf dem Lübecker Weg überqueren wir den Bach und passieren die Blaue Lacke, einen idyllisch gelegenen Bergsee. Weiter geht es auf der Seitenmoräne des Sulzenaugletschers bis wir den Eingang zur Fernerstube erreichen. Bis ca. 2800 m halten wir uns links neben dem Gletscher, danach betreten wir das Eis, legen Steigeisen an und seilen uns an. Die steile Bruchzone wird durch einen großen Rechts-Links-Bogen, der den größten Spalten ausweicht, umgangen. Wir folgen der Fernerstube flach bis zur tiefsten Stelle im Grat vor uns, der Lübecker Scharte. Hier beginnt der Felsteil. Dementsprechend können wir bei trockenen Verhältnissen die Steigeisen hier ausziehen. Zunächst führt uns der Nord- weiter oben der Westgrat in schöner, ausgesetzter und mäßig schwerer Kletterei zum Gipfel. Die Kletterstellen übersteigen nie den Schwierigkeitsgrad II (UIAA); in einigen Passagen helfen Versicherungen beim Aufstieg. Der Abstieg verläuft auf dem Anstiegsweg.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Innsbruck und weiter nach Fulpmes im Stubaital, von hier weiter mit dem Bus bis zur Haltestelle Grawaalm

Anfahrt

Auf der Inntal Autobahn A12 bis Innsbruck, weiter auf der Brenner Autobahn A13 bis zur Ausfahrt Schönberg, von hier auf der Stubaital-Bundesstrasse B183 bis zur Grawaalm

Parken

Parkplatz der Sulzenauhütte links an der Stubaital-Bundesstrasse, einige hundert Meter oberhalb der Grawaalm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Komplette Hochtourenausrüstung: Pickel, Steigeisen, Seil, Gurt, Gletscherset für Spaltenbergung, Biwaksack, Notfallapotheke

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
19 km
Dauer
11:30h
Aufstieg
1858 hm
Abstieg
1858 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.