Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Stubaier Höhenweg

Etappe 1: Starkenburger Hütte – Franz-Senn-Hütte

Stubaier Höhenweg · Stubaital
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Stubai Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Starkenburger Hütte
    / Starkenburger Hütte
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • / Starkenburger Hütte_2
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • / Höhenweg Logo
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • / Stubai Tirol
    Foto: Tourismusverband Stubai Tirol
  • / Stubai Tirol
    Foto: Tourismusverband Stubai Tirol
  • / Franz-Senn-Hütte
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
m 2800 2700 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 14 12 10 8 6 4 2 km Starkenburger Hütte Franz-Senn-Hütte

Diese Wegetappe führt aus dem Bereich der Kalkkögel in die Granitberge des Stubaier Hauptkammes. Es handelt sich dabei um einen schwierigen (schwarzen) Bergweg und keinesfalls um einen Wanderweg! Der Großteil des Stubaier Höhenweges ist als schwarzer Bergweg eingestuft. Bergwege mit schwarzem Punkt sind schmale, oft steil angelegte und absturzgefährliche Wege. Es kommen zudem mehrfach versicherte Gehpassagen und/oder einfache Kletterstellen vor, die den Gebrauch der Hände erfordern. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich.

Ausgesetztheit: Als ausgesetzt werden diejenigen Stellen bezeichnet, bei denen aufgrund der Steilheit des Geländes im Falle eines Absturzes große Verletzungsgefahr besteht.

Trittsicherheit: ist die Fähigkeit, sich beim Wandern und Bergsteigen im unwegsamen Gelände sicher zu bewegen. Hierzu muss die koordinative Anforderung erfüllt sein, zudem sind Kraftreserven und ausreichende Wahrnehmungen des Geländes erforderlich.

Schwindelfreiheit: Schwindelfreiheit bedeutet, keine Höhenangst zu haben. We sich an ausgesetzten Stellen in größerer Höhe über dem Untergrund befindet, schätzt die eigene Körperhaltung als instabil ein.

schwer
14,8 km
7:00 h
440 hm
530 hm

Autorentipp

  • Alpenvereinsmitgliedschaft empfehlenswert: Aufgrund des Versicherungsschutzes und auch aufgrund ermäßigter Nächtigungspreise auf den Hütten empfehlen wir eine Alpenvereinsmitgliedschaft. Beitritt im Alpinzentrum Neustift undauf allen Hütten möglich.
  • Barzahlung auf den Hütten: Da es auf den meisten Hütten NICHT möglich ist, elektronisch mit Karte zu bezahlen, empfehlen wir Ihnen, genügend Bargeld mit sich zu führen.
  • Gehzeiten: Alle Gehzeiten sind Richtwerte auf Basis der Zeit eines gut trainierten Bergsteigers. Planen Sie entsprechend Reserven ein.
outdooractive.com User
Autor
Stubai Tirol
Aktualisierung: 26.02.2018

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2585 m
Tiefster Punkt
2144 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Franz-Senn-Hütte
Starkenburger Hütte

Sicherheitshinweise

Schwierigkeit:

Der Stubaier Höhenweg ist ein schwarzer Bergweg und führt ausschließlich durch alpines und hochalpines Gelände. Teilweise ist der Weg mit Stahlseilen und Stahlbügeln versichert. Gletscher müssen während des gesamten Weges weder betreten noch gequert werden, jedoch ist besonders zu Saisonsbeginn mit steilen Schneefeldern zu rechnen. Informieren Sie sich stets über die aktuellen Wetterverhältnisse und berücksichtigen Sie diese in Ihrer Tourenplanung. Denken Sie daran, dass im Hochgebirge Wetterstürze binnen kurzer Zeit auftreten können. Denken Sie daran, dass ein zu schwerer Rucksack Ihr Wandervergnügen und Ihre Trittsicherheit wesentlich beeinträchtigen kann und somit zu einem Sicherheitsrisiko werden kann.

Weitere Infos und Links

http://www.stubai.at/aktivitaeten/wandern/stubaier-hoehenweg/

Start

Starkenburger Hütte (2221 m)
Koordinaten:
DG
47.126625, 11.278856
GMS
47°07'35.8"N 11°16'43.9"E
UTM
32T 672838 5221755
w3w 
///sorgte.automatisch.ausbildete

Ziel

Franz-Senn-Hütte

Wegbeschreibung

Folgen Sie den Wegtafeln Seejöchl und Franz Senn Hütte durch den SW Hang unterhalb des „Hohen Burgstall“. Über ein ausgeprägtes Steinund Schotterfeld unter den Kalkkögeln vorbei zum Seejöchl oberhalb des Schlicker Sees. Weiter zum Sendersjöchl, hier beginnen die anspruchsvollen Wegabschnitte. Von dort südseitig steil in Serpentinen hinunter (teilweise Seilsicherung, besondere Vorsicht auf diesem Abschnitt) zur Roten Wand, dann in gleichbleibender Höhe, später leicht absteigend zur Seducker Hochalm (bewirtschaftet). Anschließend Querung der Viller Grube und weiter entlang der Hänge des inneren Oberbergtales. Zum Schluss noch ein kurzer Abstieg in ein paar Serpentinen, das Ziel - die Franz-Senn-Hütte – ist nach ca. 7 Stunden erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.126625, 11.278856
GMS
47°07'35.8"N 11°16'43.9"E
UTM
32T 672838 5221755
w3w 
///sorgte.automatisch.ausbildete
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wir empfehlen Ihnen für eine Tour am Stubaier Höhenweg folgende Ausrüstungsgegenstände mit zu nehmen:

  • Kartenmaterial
  • fester knöchelhoher Trekkingschuh oder Bergschuh
  • Wanderbekleidung
  • Schlechtwetterbekleidung (Regenjacke, Regenhose, Handschuhe, Mütze)
  • Sonnenschutz
  • Mobiltelefon, Trinkflasche, Erste Hilfe Paket, Taschenlampe
  • Toilettsachen, Hüttenschuhe, Hüttenschlafsack

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,8 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
440 hm
Abstieg
530 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.