Tour hierher planen Tour kopieren
Wander-Touren empfohlene Tour

Innsbruckerhütte - Habicht

· 1 Bewertung · Wander-Touren · Wipptal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Stubai Tirol KöR Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Innsbruckerhütte - Habicht
m 3600 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Innsbrucker Hütte

Der Habicht ist der mächtigste und zugleich auch der bedeutendste Gipfel im Habichtkamm in den Stubaier Alpen. Diese hochalpine Bergtour erfordert absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.


schwer
Strecke 2,6 km
4:00 h
912 hm
15 hm
Der Aufstieg beginnt direkt von der Innsbrucker Hütte über zum Teil mit Drahtseilen gesicherten Platten. Dann führt der Steig weiter gegen Westen über eine Gratrippe und dann auf der Seite des Pinnistales empor zur östlichen Ecke des Gipfelaufbaues. Der Steig ist gut markiert und man benötigt von der Hütte ungefähr 2,5 bis 3 Stunden. Nun überquert man  den kleinen, flachen und spaltenfreien Habichtferner bis zum Gipfelaufbau. Der Gipfelgrat, der wiederum mit Seilen gesichert ist, führt direkt hinauf zum Gipfel. Der freistehende Gipfel bietet einen einmaligen Rundblick auf die Stubaier Alpen, auf die Nördlichen Kalkalpen, auf die westlichen Zillertaler Alpen und in die Dolomiten. WARNUNG! Beim Abstieg im Frühjahr nicht über das Firnfeld und die steile Firnrinne links des Abstiegsweges abfahren, da die Rinne überaus jäh in Felsstürze über dem Pinnistal abbricht! (häufige Unfälle!!).
Profilbild von Tourismusverband Stubai Tirol
Autor
Tourismusverband Stubai Tirol
Aktualisierung: 23.08.2017
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Habicht, 3.260 m
Tiefster Punkt
Innsbrucker Hütte, 2.362 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte verhalten Sie sich entsprechend der Witterung und nutzen Sie die Möglichkeit, sich bei den Experten der Stubaier Bergsportschulen über die Machbarkeit Ihres Tourenplanes zu informieren. Die aktuellen Öffnungszeiten der Hütten und Almen erhalten Sie in allen Büros des Tourismusverband Stubai Tirol.

Weitere Infos und Links

www.stubai.at/digital

Start

Innsbrucker Hütte (2.361 m)
Koordinaten:
DD
47.043209, 11.310468
GMS
47°02'35.6"N 11°18'37.7"E
UTM
32T 675509 5212556
w3w 
///baustoffen.zweig.anzug

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Hauptbahnhof Innsbruck direkte Busverbindung nach Neustift im Stubaital. Haltestelle Neder oder Neustift-Dorf.

Anfahrt

Von der Olympiastadt Innsbruck erreichen Sie das Stubaital über die Brennerautobahn (Europabrücke), Ausfahrt Schönberg - weiter bis nach Neustift Dorf.

Parken

Kostenloser Parkplatz bei der Talstation Elferbahn

Koordinaten

DD
47.043209, 11.310468
GMS
47°02'35.6"N 11°18'37.7"E
UTM
32T 675509 5212556
w3w 
///baustoffen.zweig.anzug
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
michael franzen
09.10.2014 · Community
binn den anstieg am 24.09.2014 ten hochgegangen und muß sagen die beschreibung und eintufung stimmen ziemlich gut. Der anstieg zur Hütte selbst ist etwas eintönig und sollte nicht gemacht werden, wenn man müde ist. Man kann dabei einschlafen und dann stürzen. Nach erreichen der hütte beginnt dann der schönere teil der sache. Nur muß man achtgegen auf die losen steine und es kann sein, daß man , für momente, die markierungen aus den blick verliert. Um diese jahreszeit, braucht man garnicht zu früh ansteigen ( ich wollte in der nacht zur hütte hoch ) , da bis um ca 10 Uhr noch eis auf den steinen war ( wurde von anderen bestätigt, die vor mir es versuchten ). ES REICHT ALSO ( um diese zeite ) , sich für etwa 11:30 bereit zu machen auf den gipfel zuzuwandern. Die hütteenleute sind sehr zuvorkommend. Ich selber esse keine fleißsuppen und deshalb hatte der wirt eine spargelsuppe , als tagessupe , gekocht :-) die meisten wollen da oben eher deftiges fleischiges haben. Auch in falle eines ankommens in der nach hatte der wirt mir die möglichkeit in die hütte zu kommen und sogar genau beschrieben, wo ich mich dann niederlassen könnte. Auch das ist nicht selbstverständlich :-) Ich habe die tour also an einem tag gemacht. Vom tal zur hütte, dann etwas pause und dann auf dem gipfel und zurück, die schöne suppe genossen und dann den ( für mich ) mühseligen , da auch langweiligen , teil hinab zum ort ( neder ). Ein netter Jäger , hat mich nacher noch mitgenommen, als die sonne untergegangen war und ich so den wirklich langweiligen teil in dunkelheit zurückgelegt hatte.
mehr zeigen
Gemacht am 29.09.2014
blick in richtung des aufstieges
Foto: michael franzen, Community
auch schon beim aufstieg ein schöner ausblick
Foto: michael franzen, Community
erste ausblicke
Foto: michael franzen, Community
ups hat schon geschneit
Foto: michael franzen, Community
selversicherte passage
Foto: michael franzen, Community
am gipfelkreuz
Foto: michael franzen, Community
geröll wo man hinnschaut
Foto: michael franzen, Community
ein wenig schnee , das besagte schneefeld, daß zu überqueren ist
Foto: michael franzen, Community
und wider runter
Foto: michael franzen, Community
ausblick vom gipfel
Foto: michael franzen, Community
blick nach unten
Foto: michael franzen, Community

Fotos von anderen

blick in richtung des aufstieges
auch schon beim aufstieg ein schöner ausblick
erste ausblicke
ups hat schon geschneit
+ 7

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
2,6 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
912 hm
Abstieg
15 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.