Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
WildeWasserWeg

WildeWasserWeg - Etappe 3: Sulzenau Hütte - Sulzenauferner (Gletschertor)

WildeWasserWeg · Stubaital
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Stubai Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blaue Lacke
    / Blaue Lacke
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • / Blaue Lacke
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • / Sulzenauferner
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • / Sulzenau Hütte
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • /
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • /
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • /
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • /
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • /
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • /
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • / Logo
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
m 2500 2400 2300 2200 2100 2,0 1,5 1,0 0,5 km Neue Regensburger Hütte Sulzenauhütte Aussichtsplattform StubaiBlick

mittel
2,2 km
0:54 h
283 hm
4 hm
outdooractive.com User
Autor
Stubai Tirol
Aktualisierung: 21.05.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Höchster Punkt
Sulzenau Ferner, 2477 m
Tiefster Punkt
Sulzenau Hütte, 2194 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Sulzenauhütte

Weitere Infos und Links

http://www.stubai.at/aktivitaeten/wandern/wildewasserweg/

Start

Sulzenau Hütte (2194 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.995573, 11.181586
UTM
32T 665867 5206982

Ziel

Sulzenauferner

Wegbeschreibung

Die Berglandschaft von der Sulzenauhütte bis zum Fuß des Sulzenauferners ist wie ein von der Natur angelegter Gletscher-Lehrpfad. Selten in den Alpen können wir auf so geringer Distanz eindrucksvoll die verschiedenen Erscheinungsbilder der Gletscherlandschaft bestaunen: Schon nach kurzer Zeit erreicht man den Moränensee „Blaue Lacke“. Danach folgt der Steig dem sanft ansteigenden Talboden, vorbei an sandigen Schwemmflächen und über glatte und bunte Gletscherschliffe, immer ganz nah am tosenden Gletscherbach. Am Ende des WildeWasserWeges erreicht man den immer größer werdenden Gletschersee und das Gletschertor am Fuß des flach dahin fließenden Sulzenaugletschers mit kleinen Rinnsalen und Gletschermühlen. Von hier bietet sich ein überwältigender Ausblick auf zahlreiche kleine Wasserfälle, die hoch oben thronenden zerklüfteten Türme des Gletscherbruchs des Sulzenauferners und ganz oben auf die kleine Schneekuppe des höchsten Berges der Stubaier Alpen, dem Zuckerhütl.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Hauptbahnhof Innsbruck direkte Verbindung nach Neustift im Stubaital mit dem Bus. Haltestelle Grawa Alm.

Anfahrt

Von der Olympiastadt Innsbruck erreichen Sie das Stubaital über die Brennerautobahn (Europabrücke), Ausfahrt Schönberg - weiter bis nach Neustift. Durch Neustift Dorf durch und weiter in Richtung Grawa Alm.

Parken

Parkplatz Grawa Alm.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
2,2 km
Dauer
0:54h
Aufstieg
283 hm
Abstieg
4 hm
Rundtour Etappentour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.