Plan a route here Copy route
Alpine Route recommended route

Hochtour von der Hildesheim Hütte - Zuckerhütl - Wilder Pfaff - Müllerhütte - Wilder Freiger - zur Sulzenauhütte

Alpine Route · Stubai Alps
Responsible for this content
DAV Sektion Ludwigsburg Verified partner  Explorers Choice 
  • Unser Ziel - das Zuckerhütl (links)
    Unser Ziel - das Zuckerhütl (links)
    Photo: Thomas Nippgen, Archiv Thomas Nippgen
m 3000 2500 2000 14 12 10 8 6 4 2 km
Tolle Durchquerung des Hochstubai und etwas für Gipfelsammler
moderate
Distance 14.2 km
6:19 h
1,156 m
1,868 m
3,505 m
2,189 m

 

 

 

Profile picture of Thomas Nippgen
Author
Thomas Nippgen
Update: January 03, 2019
Difficulty
II, 30°, PD- moderate
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
3,505 m
Lowest point
2,189 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Belay stations
trad gear
Protection
sporadic bolts, trad gear
Rope length
1 x 50 m
Number of quickdraws
3

Track types

Path 90.68%Unknown 9.31%
Path
12.9 km
Unknown
1.3 km
Show elevation profile

Start

Coordinates:
DD
46.966118, 11.118762
DMS
46°57'58.0"N 11°07'07.5"E
UTM
32T 661179 5203577
w3w 
///liking.peelers.relieves
Show on Map

Turn-by-turn directions

Von der Hildesheimer Hütte den markierten Pfad folgend, zuerst in eine Senke absteigend und dann über Moränenschutt den Pfad weiterhin folgend bis auf ca. 3000 m. Hier betritt man den Pfaffenferner und folgt diesem in nordöstlicher Richtung zum Pfaffenjoch (3212m). Vom Pfaffenjoch über den Sulzenauferner unterhalb des Zuckerhütl entlang bis zum Pfaffensattel (3332m). Beim Pfaffensattel beginnt der Aufstieg über der Ostgrat auf's Zuckerhütl (3505m). Im oberen Teil des Grates sind einige Sicherungspunkte vorhanden.
Abstieg wie Aufstieg zum Pfaffenjoch.

Vom Pfaffensattel über die Westflanke zum Gipfel, Abstieg über den Ostgrat (markiert II) zur Müllerhütte.

Von der Müllerhütte über Schrofengelände zum Übeltalferner und diesen in nordöstlicher Richtung hinauf zum Südgrat, der bei ca. 3300 m erreicht wird. Über den Grat (Seilversicherungen) hinauf zum Grenzgipfel. Von dort den Pradspuren nachn Westen folgend zum Hauptgipfel.
Abstieg erfolgte auf dem teilweise markierten Pfad in Richtung Nürnberger Hütte bis in die Scharte südwestlich der Urfallspitze und dann markierten Weg zur Sulzenauhütte folgend.

Aber Achtung beim Abstieg - immer den Sreinmännern folgen und nicht ab ca. 3250 m der roten Markierung. Diese MArkierung geht nach Osten und nicht zu den DAV-Hütten.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
46.966118, 11.118762
DMS
46°57'58.0"N 11°07'07.5"E
UTM
32T 661179 5203577
w3w 
///liking.peelers.relieves
Arrival by train, car, foot or bike

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
II, 30°, PD- moderate
Distance
14.2 km
Duration
6:19 h
Ascent
1,156 m
Descent
1,868 m
Highest point
3,505 m
Lowest point
2,189 m
Summit route Ridge traverse Ridge crossing

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view