Plan a route here Copy route
Alpine Route recommended route Stage 5

Stubaier Grenzrunde - Etappe 5: Becherhaus - Sulzenauhütte - Stubai

Alpine Route · Stubai Alps
Responsible for this content
AV-alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Morgenstimmung am Becherhaus, Blick auf Wilder Freiger
    Morgenstimmung am Becherhaus, Blick auf Wilder Freiger
    Photo: Stefan Herbke, AV-alpenvereinaktiv.com
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km Becherhaus (Rif. Biasi al Bicchiere) Wilder Freiger Neustift, Sulzenau Hütte, Talauswärts Sulzenauhütte
Der 3418 Meter hohe Wilden Freiger ist für viele der Höhepunkt der Stubaier Grenzrunde. Auch wenn man hier garantiert nicht alleine unterwegs ist, die Tour mit Blick auf die Stubaier Dreitausender und die ausgedehnten Schneefelder des Übeltalferners ist etwas ganz Besonderes. Zum Schluss geht es dann nur noch bergab bis ins Stubaital.
moderate
Distance 11.5 km
5:30 h
320 m
1,980 m
3,418 m
1,590 m
Wer sich an den Grat hält, der steigt vom Becherhaus auf den Wilden Freiger, ohne auch nur einmal den Gletscher zu betreten. Durch die Klimaerwärmung ist auch der Abstieg zur Seescharte mittlerweile bis auf wenige Meter ohne Gletscherberührung zu machen, allerdings muss man sich dafür an den Grat halten und keinesfalls zu weit rechts (südlich) auf die Schneefelder des Grüblferners ausweichen, denn dort lauern noch Spalten. Aufgrund der Höhe und der leichten Erreichbarkeit wird der Wilde Freiger häufig bestiegen, so dass man nach den einsamen ersten Tagen wieder eintaucht in den üblichen Bergbetrieb. Spätestens beim Abstieg über den beliebten, wenn auch eindrucksvollen WildeWasserWeg mit Blick auf den schäumenden Grawa Wasserfall ist es aus mit der Ruhe, die einen die letzten Tage begleitet hat.
Profile picture of Stefan Herbke
Author
Stefan Herbke
Update: September 02, 2022
Difficulty
I+ moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Wilder Freiger, 3,418 m
Lowest point
Parkplatz Sulzenauhütte, 1,590 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Path 34.45%Unknown 65.54%
Path
4 km
Unknown
7.5 km
Show elevation profile

Safety information

Wer beim Abstieg vom Wilden Freiger dem Nordostgrat folgt, der braucht mittlerweile keine Gletscherausrüstung mehr. Vorsicht ist allerdings angebracht: Wer aus Bequemlichkeit auf die nur auf den ersten Blick harmlosen Schneefelder rechts des Kammes auisweicht, der muss mit Spalten rechnen und benötigt Gletscherausrüstung.Achtung bei schlechter Sucht, schwierige Orientierung.

Bei schlechter Sicht oder um die geringe Spaltengefahr komplett zu vermeiden kann man vom Signalgipfel immer entlang des Grates auch zur Freigerscharte absteigen (der Grat ist durchgehend markiert, erfordert aber Trittsicherheit).

Tips and hints

Übernachtung: Becherhaus

Informationen zur Region:

Tourismusverband Stubai, Tel. 0043/5018810, www.stubai.at

Eisacktal Marketing, Tel. 0039/0472/802232, www.eisacktal.com

Start

Becherhaus (3,196 m)
Coordinates:
DD
46.960924, 11.192230
DMS
46°57'39.3"N 11°11'32.0"E
UTM
32T 666784 5203154
w3w 
///gloomier.horseshoe.forts
Show on Map

Destination

Grawaalm bzw. Parkplatz Sulzenauhütte

Turn-by-turn directions

Vom Becherhaus (3191 m) kurzer Abstieg über den zum Wilden Freiger ziehenden Grat (Drahtseil) und auf diesem teils gesichert hinauf zum Signalgipfel (3392 m). Entlang des Kammes über Geröll, Blockwerk und Schnee, zuletzt etwas exponiert, auf den Wilden Freiger (3418 m). Abstieg zu einer ehemaligen Zollhütte und entlang des Nordostrückens über Geröll, später Schnee, bis der Grat schmaler wird und man eine steile Felsstufe besser rechts umgeht. Dann wieder auf dem Grat weiter und schließlich über einen Felsrücken vor der Schneemulde unter dem Gamsspitzl rechts hinunter, bis man flach in die Mulde queren kann. Nach einem kurzen Gegenanstieg weiter in die Seescharte (2762 m), die den Übergang zur Sulzenauhütte ermöglicht. Weiter zur Sulzaualm und auf dem WildeWasserWeg zur Grawaalm bzw. zum etwas oberhalb gelegenen Parkplatz der Sulzenauhütte.

Vom Endpunkt im Stubai mit dem Bus nach Innsbruck und mit dem Zug nach Hause bzw. nach Steinach. 

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
46.960924, 11.192230
DMS
46°57'39.3"N 11°11'32.0"E
UTM
32T 666784 5203154
w3w 
///gloomier.horseshoe.forts
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Walter Klier: Alpenvereinsführer Stubaier Alpen alpin, Bergverlag Rother, 14. Aufl. 2013.

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte, Blatt 31/1, Hochstubai (1:25.000) und Blatt 31/3, Brennerberge (1:50.000).

Equipment

Feste Bergschuhe, evtl. Steigeisen für hartgefrorenene Schneefelder.

Questions and answers

Question from Johannes Philipzen · August 29, 2022 · Community
Hallo, wir sind die Runde Ende Juli gegangen-wunderschön. Aber am Becherhaus kam dann die Frage auf, wie wir am besten absteigen, da Gewitter für den Mittag gemeldet war. Ich wollte wie geplant über die Sulzenauhütte absteigen-nach der angegebenen Zeit wären wir rechtzeitig vor dem Gewitter dort oder vielleicht auch schon im Tal gewesen. Der Hüttenwirt sagte jedoch, das diese Zeitangabe nicht stimme, bis zur Sulzenauhütte würde es mindestens 6h dauern, wenn man nicht über den Gletscher geht. Er riet uns zum Abstieg über die Nürnberger oder die Teplitzer Hütte. Daher die Frage, ob die Zeitangabe von 5:30 h realistisch ist. Die anderen Etappen waren ziemlich genau in der Angabe. Viele Grüsse und vielen Dank für den tollen Tourenvorschlag!! Johannes
Show more
Answered by Stefan Herbke · August 29, 2022 · alpenvereinaktiv.com
Auf der Homepage der Sulzenauhütte wird die Abstiegszeit vom Wilden Freiger zur Hütte mit 3.30 Std. angegeben (https://www.sulzenauhuette.at/wanderung/wilder-freiger-3418m/), daher ist eine Angabe von 5.30 Std. für die Etappe Becherhaus-Freiger-Sulzenauhütte realistisch. Viele Grüße Stefan
1 more reply

Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
I+ moderate
Distance
11.5 km
Duration
5:30 h
Ascent
320 m
Descent
1,980 m
Highest point
3,418 m
Lowest point
1,590 m
Multi-stage route Scenic Summit route Ridge traverse Ridge crossing Exposed sections Secured passages

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 4 Waypoints
  • 4 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view