Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Ski de randonnée Parcours recommandé

Ruderhofspitze (3.473 m) über Alpeiner Ferner von Franz-Senn-Hütte

· 1 review · Ski de randonnée · Stubai Alps
Ce contenu est proposé par
alpenvereinaktiv.com Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Skitour in den Stubaier Alpen: Ruderhofspitze (3.473 m) über Alpeiner Ferner von Franz-Senn-Hütte
    / Skitour in den Stubaier Alpen: Ruderhofspitze (3.473 m) über Alpeiner Ferner von Franz-Senn-Hütte
    Vidéo: Outdooractive – 3D Flüge
  • / Frischer Start von der Franz-Senn-Hütte ins Alpeiner Tal.
    Photo: Martin Fend, alpenvereinaktiv.com
  • / Kurz vor der ersten Steilstufe.
    Photo: Martin Fend, alpenvereinaktiv.com
  • / Die ebene Fläche bevor der Alpeiner Gletscher beginnt.
    Photo: Martin Fend, alpenvereinaktiv.com
  • / Kurz unter dem Gletscherbruch - der Aufstieg führt deutlich westlich davon vorbei.
    Photo: Martin Fend, alpenvereinaktiv.com
  • / Die lange Querung des Alpeiner Ferners beginnt - die Obere Hölltalscharte ist knapp links der Bildmitte zu erkennen.
    Photo: Martin Fend, alpenvereinaktiv.com
  • / Kurz vor der Hölltalscharte. Im Hintergrund sind Grat und Gipfel gut zu erkennen.
    Photo: Martin Fend, alpenvereinaktiv.com
  • / Der lange Gipfelgrat.
    Photo: Martin Fend, alpenvereinaktiv.com
  • / Am Gipfelgrat bei sehr guten Verhältnissen.
    Photo: Martin Fend, alpenvereinaktiv.com
  • / Kurz vor dem Gipfel.
    Photo: Martin Fend, alpenvereinaktiv.com
  • / Toller Ausblick vom Gipfel zum Schrankogel.
    Photo: Martin Fend, alpenvereinaktiv.com
  • / Beim Abstieg in der Gipfelflanke - Konzentration ist gefragt.
    Photo: Martin Fend, alpenvereinaktiv.com
  • / Abfahrtstraum unterhalb des Gletscherbruchs.
    Photo: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Der Apfelstrudel ist schon fast zu riechen :-)
    Photo: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Franz-Senn-Hütte
    Photo: Alpenverein Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
m 4000 3500 3000 2500 2000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Ruderhofspitze Franz Senn-Hütte Alpeiner Ferner Alpeiner Ferner
Beeindruckende Skihochtour auf einen der höchsten Gipfel in den Stubaier Alpen. Von Gletscherbrüche über ausgesetzte Grate bis hin zu einem tollen Aussichtsgipfel bietet diese Tour alles was das Hochtourenherz begehrt. 
Difficile
Distance 18 km
8:00 h.
1 335 m
1 374 m
3 473 m
2 147 m
Die Ruderhofspitze ist einer der markantesten Gipfel im Tourengebiet der Franz-Senn-Hütte. Der lange Zustieg lohnt sich im Winter besonders, den im Unterschied zu einer Sommertour ersparen wir uns so den "Hatscher" beim Abstieg und geniesen vielmehr eine feine, nicht steile Abfahrt. Der Alpeiner Gletscher hat wenige kritische Stellen und die können gut umgangen werden. Der Abschlussgrat ist lange (700 m) und erfordert sicheres Gehen im ausgesetzten Gelände. Nach der Tour wartet die Franz-Senn-Hütte mit feinem Essen und tollen Service auf uns. 
Image de profil de Georg Rothwangl
Auteur
Georg Rothwangl 
Mise à jour: 19.03.2015
Difficulté
Difficile
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
Ruderhofspitze, 3 473 m
Point le plus bas
Franz-Senn-Hütte, 2 147 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.
Exposition
NESO

Consignes de sécurité

Der Alpeiner Gletscher sollte nicht unterschätzt werden, auch wenn er nicht immer angeseilt überquert werden muss. Zumindest die Hüftgurte sollten angelegt und das Seil griffbereit sein. Der Gipfelgrat kann je nach Verhältnis stark schwanken. Wenn er gespurt werden muss, wird es deutlich anspruchsvoller und anstrengender als bei einer gut angelegten Spur. Thomas Fankhauser (Hüttenwirt Franz-Senn-Hütte) gibt fundiert Auskunft über die Verhältnisse. 

Départ

Franz-Senn-Hütte (2 184 m)
Coordonnées:
DD
47.085013, 11.168673
DMS
47°05'06.0"N 11°10'07.2"E
UTM
32T 664610 5216893
w3w 
///jazzer.graphomètre.prothésiste

Arrivée

Franz-Senn-Hütte

Itinéraire

Von der Franz-Senn-Hütte folgen wir dem Alpeiner Bach flußaufwärts in Richtung Alpeiner Ferner. In der Früh spüren wir oft noch den kalten Wind vom Gletscher. Nach einer ersten Steilstufe erreichen wir eine große ebene Fläche die wir überqueren um zu den Anfängen des Alpeiner Gletscher zu gelangen. Der deutlich sichtbare Gletscherbruch zwischen 2.800 und 3.000 m wird in einem weiten Bogen nach Westen umgangen. Anschließend überqueren wir den Gletscher in südöstlicher Richtung um zur Oberen Hölltalscharte zu gelangen. Diese ist weithin sichtbar, westlich der Scharte ist ein Felsformation die wie zwei Kamelhöcker aussieht. Bei der Scharte ist Skidepot. Zuerst einen kurzen Felsgrat höher bis der fast ebene Firngrat erreicht wird. Auf diesem immer entlang der Schneide bis zum Gipfelhang. Kurz unter dem Gipfel wartet noch eine kurze Felsstufe, über diese unschwer zum Gipfel.

Der Abstieg bzw. die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsspuren. 

Alternativ kann anstatt über die Obere Hölltalscharte auch über eine steile Rinne nördlich davon aufgestiegen werden. So wird der lange Grat umgangen. Dazu sind aber unbedingt gute Verhältnisse und ausreichend Schnee in der gesamten Rinne notwendig, sonst bewegen wir uns im sehr steilen Schotter...

Für ambinitionierte Skihochtourengeher gibt es bei optimalen Verhältnissen die Option über die Ruderhof-Nordflanke abzufahren, über die Südseite auf die Östl. Seespitze aufzusteigen und dann über die Nordwestflanke abzufahren...

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Im Winter ist der Ausgangspunkt zu Touren rund um die Franz-Senn-Hütte Seduck im Oberbergtal bei Milders. Dies ist mit Öffentlichen Verkehrsmittel nicht zu erreichen. Eine Alternative ist mit dem Zug bis Innsbruck, von dort mit dem Bus bis Neustift und von dort mit einem Taxi (unterschiedliche Anbieter) bis zum Ausgangspunkt.

Par la route

Mit dem Auto auf der A13 (Brennerautobahn) bis zur Ausfahrt Stubai. Von dort weiter bis Neustift und in Neustift beim Kreisverkehr bei der ersten Ausfahrt in Richtung Milders. Direkt in Milders ins Oberbergtal abzweigen. Franz-Senn-Hütte ist angeschrieben (ebenso Brandstattalm). Dann weiter bis zum Ende der Fahrmöglichkeiten bei Seduck. 

Se garer

Mittelgroßer, kostenfreier Parkplatz bei Seduck. Das Gebiet ist im Winter bei Skitourengeher sehr beliebt, deshalb füllen sich die Parkplätze rasch. Im Zweifel muss weiter vorne (Brandstattalm) geparkt werden. 

Coordonnées

DD
47.085013, 11.168673
DMS
47°05'06.0"N 11°10'07.2"E
UTM
32T 664610 5216893
w3w 
///jazzer.graphomètre.prothésiste
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de cartes de l'auteur

Alpenvereinskarte Nr. 31/1 Stubaier Alpen, Hochstubai, 1:25.000

S'équiper

Skihochtourenausrüstung inkl. Gurt, Seil, Pickel und Steigeisen. Bei Wind kann es rasch sehr kühl werden, an warmen Frühlingstagen unbedingt auf adequaten Sonnenschutz achten. 

Équipement de base pour le ski de randonnée

  • Casque de ski
  • Lunettes de ski
  • Lunettes de soleil
  • 2 paires de gants : légers, respirants et coupe-vent pour les montées, gants de ski ordinaires pour les descentes
  • Cache-cou
  • Bonnet / bonnet en tricot permettant d'évacuer l'humidité sous le casque
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Veste légère imperméable et coupe-vent
  • Veste chaude supplémentaire
  • Chaussettes techniques longues et chaudes, doublures et rechanges
  • Pantalon de ski léger, coupe-vent et imperméable
  • Sac à dos (20 à 28 L), de préférence de type backcountry
  • Protection pour les lèvres (SPF 30+)
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Kit Blister
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité

Équipement technique pour le ski de randonnée

  • Chaussures de ski alpin
  • Fixations adaptées aux chaussures
  • Peaux de ski de randonnée adaptées aux skis
  • Skis
  • Bâtons, de préférence télescopiques
  • Équipement de sécurité en cas d'avalanche (sauf en cas de descente) : balise, sonde d'avalanche, pelle à avalanche
  • Crampons de ski de randonnée
  • Kit de sauvetage en crevasse
  • Harnais de ski de randonnée
  • Piolet léger
  • Cordes de ski de randonnée
  • Sac à dos avec airbag anti-avalanche
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaires

5,0
(1)
Klaus Dietrich 
19.03.2016 · Communauté
super Hochtour mit tollem Grat und einmaliger Abfahrt
Afficher plus
Photo: Klaus Dietrich, Communauté
Photo: Klaus Dietrich, Communauté
Photo: Klaus Dietrich, Communauté

Photos de la communauté


Commentaires
Difficulté
Difficile
Distance
18 km
Durée
8:00 h.
Dénivelé positif
1 335 m
Dénivelé négatif
1 374 m
Point le plus élevé
3 473 m
Point le plus bas
2 147 m
Itinéraire en boucle Point(s) de vue Itinéraire passant par des sommets Randonnées à ski Espaces dégagés

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
Distance  km
Durée : H
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser