Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Alta ViaPercorso consigliato

Übergang Amberger Hütte zur Franz Senn Hütte

Alta Via · Oetztal
LogoAV-alpenvereinaktiv.com
Responsabile del contenuto
AV-alpenvereinaktiv.com Partner verificato  Explorers Choice 
  • Amberger Hütte im Sommer
    / Amberger Hütte im Sommer
    Foto: Anton Thaler
  • / Der Alpeiner Ferner.
    Foto: Viktoria Schmid, Outdooractive Editors
  • / Franz-Senn-Hütte
    Foto: Alpenverein Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Franz-Senn-Hütte
    Foto: Alpenverein Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 10 8 6 4 2 km
Dieser lange und hochalpine Hüttenübergang erfordert entsprechende Kondition und Erfahrung.
media
Lunghezza 11,7 km
6:30 h.
1.068 m
1.044 m
3.183 m
2.119 m
Denn neben dem Gletschergelände ist auch die Überschreitung der Wildgratschartee keinesfalls zu unterschätzen.

Consiglio dell'autore

Von der Scharte könne Geübte noch die Nördliche Wildgratspitze (Bis III UIAA) besteigen.
Immagine del profilo di Michael Pröttel
Autore
Michael Pröttel 
Ultimo aggiornamento: 08.10.2018
Difficoltà
II-, 30°media
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Livello di rischio
Punto più alto
3.183 m
Punto più basso
2.119 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic
Esposizione
NESO

Indicazioni sulla sicurezza

Durch den  Rückgang der Gletscher und dem Auftauen des Permfrosts sind die Ein- bzw. Ausstiege auf beiden Seiten der Wildgratscharte anspruchsvoll und nicht gesichert.

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

www.franzsennhuette.at

www.ambergerhütte.at

Partenza

Amberger Hütte (2.122 m)
Coordinate:
DD
DMS
UTM
w3w 

Arrivo

Franz Senn Hütte

Direzioni da seguire

Von der Amberger Hütte folgt man zunächst dem gut ausgeschilderten Weg in Richtung Schrankogel (Weg Nr. 131). Dieser führt erst im Talboden nach Süden, wendet sich dann nach links und führt über die Talhänge in einer ansteigenden Querung und in einem Bogen zu einem markanten Moränenrücken. Noch vor diesem wird eine Abzweigung nach links ignoriert. Es geht immer geradeaus in nordöstliche Richtung parallel zum Schwarzenbergbach weiter. Schließlich zieht sich von links her der breite Ostrücken des Schrankogels herunter. Diesem folgt man jedoch nicht  nach links, sondern geht in derselben Richtung weiter, um schließlich den Schwarzenbergferner zu erreichen (einige Spalten, aber mit Gletscherausrütung gut zu begehen). Hier geht es weiter nach Nordosten. Auf etwa 3100 m wendet man sich nach rechts , um die Wildgratscharte zu überschreiten.

Der Einstieg am Schwarzenbergferner ist sehr mühsam. Der Klettersteig beginnt hier erst ca. 15 m oberhalb und der Zustieg ist sehr brüchig, lose. Das untere Ende des Stahlseils hängt lose nach unten.

Beim Abstieg zur Franz-Senn Hütte über den Alpeiner Ferner geht man am besten nicht direkt nach unten. Hier wird es im mittleren Bereich durch die starke Ausaperung sehr felsig und eine gute Wegfindung ist nicht ganz leicht. Am besten quert man von der Wildgratscharte nach Süden unter die Südliche Wildgratspitze, bis man die zur Ruderhofspitze führenden Spuren erreicht. Diesen folgt man dann nach links und steigt auf der Westseite des Alpeiner Ferners (als von oben gesehen links des Großen Gletscherbruchs) in den Talboden ab, von wo aus es ohne jegliche Orientierungsprobleme oder Schwierigkeiten nach Nordosten zur Franz Senn Hütte geht.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Mit dem Bus nach Ötztal Bahnhof, ab hier weiter mit dem Bus bis Gries.

Come arrivare

A12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Ötztal. Ins Ötztal bis Längenfeld, hier links die Abzweigung Richtung Gries nehmen.

Dove parcheggiare

Parkplatz am Ortsende von Gries.

Coordinate

DD
DMS
UTM
w3w 
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Titoli consigliati

W. Klier, AV Führer Stubaier Alpen, Rother Verlag

Mappe consigliate

Alpenvereinskarte Nr. 31/1 Stubaier Alpen, Hochstubai, 1:25000

Attrezzatura

Komplette Gletscherausrüstung.

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
II-, 30°media
Lunghezza
11,7 km
Durata
6:30 h.
Salita
1.068 m
Discesa
1.044 m
Punto più alto
3.183 m
Punto più basso
2.119 m
Da punto a punto Panoramico

Statistiche

  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
Mappe e sentieri
Lunghezza  km
Durata : ore
Salita  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio