Tutaj zaplanuj trasę Copy route
Wycieczka alpejska top

Zustieg zur Müllerhütte vom Stubaital über die Sulzenauhütte und den Lübeckerweg

Wycieczka alpejska · Stubai Alps
Osoba odpowiedzialna za tę treść
ÖAV Sektion Matrei/Brenner Zweryfikowany partner 
  • Fernerstube links, Sulzenauferner rechts. Aufnahme vom Beiljoch. Der Übergang vom Beiljoch zur Fernerstube ist leider nicht mehr möglich.
    / Fernerstube links, Sulzenauferner rechts. Aufnahme vom Beiljoch. Der Übergang vom Beiljoch zur Fernerstube ist leider nicht mehr möglich.
    Zdjęcie: Heidi Wettstein 
  • / Oberer Teil der Fernerstube. Die Müllerhütte ist rechts im Bild.
    Zdjęcie: Gerhard Eißele
  • / Müllerhütte vom Wilder Freiger aus gesehen. Rechts im Bild ist der Grat, wo der Lübeckerweg endet.
    Zdjęcie: Heidi Wettstein 
  • / Müllerhütte. Bitte auf neuen Wegverlauf achten!
    Zdjęcie: Heidi Wettstein 
  • / Neuer Routenverlauf vom Lübeckergrat zur Müllerhütte.
    Zdjęcie: Heidi Wettstein 
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km
Überschreitung des Alpenhauptkammes durch wilde Moränen- und Gletscherlandschaften.
wysoki
11,4 km
7:00 Godz.
1 779 m
243 m

Die Tour kann in 2 Tagesetappen aufgeteilt werden:

Übernachtungsmöglichkeit auf der Sulzenauhütte.

 

Viel Wasser und steile Felswände prägen das Sulzenautal. Zwischen der Sulzenauhütte und der blauen Lacke verläuft links vom Bach ein neuer Weg . Danach folgt man den klassischen "Lübeckerweg" durch die Fernerstube über Moränen und Gletscher zum Lübeckergrat (II). Der Grat ist manchmal luftig, jedoch gut abgesichert mit Drahtseil und Trittbügel. Wenn man am Freigergrat angekommen ist, kann man den Gipfel vom Wilden Freiger mitnehmen oder direkt über den Gletscher zur Müllerhütte absteigen.

Diese letzte Strecke am Gletscher verläuft nicht mehr am rechten Gletscherrand. Dies aufgrund der Gefahr vor Steinschlag und Steileis im letzten Hang kurz vor der Hütte. Achtung: den Hang sieht man vom Grat aus nicht! Stattdessen geht man eine Runde über den Gletscher, wo dieser flacher ist.

 

Für Abstiegsvarianten - um eine schöne Runde zu machen - siehe "Wegbeschreibung".
 

Rada autora

Die blaue Lacke ist ein guter Platz zum Meditieren, Schwimmen und Rasten.
Zdjęcie profilowe Heidi Wettstein 
Autor
Heidi Wettstein  
Aktualizacja: 2020-01-21
Stopień trudności
II, PD wysoki
Wytrzymałość
Krajobraz
Najwyższy punkt
3 299 m
Najniższy punkt
1 607 m
Najlepsza pora w roku
sty
lut
mar
kwi
maj
cze
lip
sie
wrz
paź
lis
gru

Start

Parkplatz der Sulzenauhütte, kurz nach der Grawaalm (1 607 m)
Współrzędne:
DD
47.014995, 11.179846
DMS
47°00'54.0"N 11°10'47.4"E
UTM
32T 665675 5209136
w3w 
///atrament.wczesne.fizyczna

Cel podróży

Müllerhütte 3145m.

Opis drogi

 

Die Tour kann auch in 2 Tagesetappen aufgeteilt werden.

  • Weg #136 vom Parkplatz der Sulzenauhütte (kurz nach der Grawaalm 1534m)
  • über die Sulzenau Hütte 2191m: Übernachtungsmöglichkeit
  • Lübeckerweg über den Gletscher bis zur Lübeckerscharte.
  • Lübeckergrat, N-Grat (II). Markiert und mit Drahtseil und Trittbügel abgesichert.
  • zum Grat vom Wilden Freiger. Gipfel kann mitgenommen werden.
  • Abstieg über den Gletscher zur Hütte. Beachte den neuen Routenverlauf!

 

Varianten für den Aufstieg:

  • Der Gipfel vom Wilden Freiger kann mitgenommen werden
  • Sulzenauhütte - Seescharte -Signalkopf - Müllerhütte (Bei Schlechtwetter oder Tiefschnee leichter).

 

Varianten für den Abstieg:

  • Müllerhütte - Wilder Freiger - Seescharte - Sulzenauhütte oder Nürnbergerhütte
  • Müllerhütte - Wilder Pfaff - (Zuckerhütl) - Schaufeljoch - Gletscherbahn

     

Gesperrte Routen:

  • Fernerstube - Pfaffenniederklettersteig: Seit 2008 abgebaut, extrem steinschlaggefährdet.

 

Routen, die man vermeiden soll :

(nur bei außergewöhnlich guter Schneelage im Frühsommer von erfahrenen Bergsteiger machbar)

Sulzenauhütte -  Leo Schöpfweg - Wilder Freiger: Sehr steinschlaggefährdet und spaltenreich.

Zuckerhütl - Sulzenauferner - Sulzenauhütte: Extrem steinschlaggefährdet und spaltenreich.

Zuckerhütl- Langer Pfaffennieder - Dresdnerhütte: Aufgrund der Ausaperung schwierig und brüchig

 

 

Ostrzeżenie


Wszystkie wskazówki dotyczące obszarów chronionych

Komunikacja miejska

Łatwo dostępne za pomocą środków transportu miejskiego

In Stubai gehen die Busse untertags alle halben Stunden.

Busverbindung auch nach Innsbruck Hauptbahnhof.

Busfahrplan 2018 Stubaital

Gletscherbahnöffnungzeiten 2019

Parking

Parken ist gratis.

Współrzędne

DD
47.014995, 11.179846
DMS
47°00'54.0"N 11°10'47.4"E
UTM
32T 665675 5209136
w3w 
///atrament.wczesne.fizyczna
Dotarcie pociągiem,samochodem, pieszo, rowerem

Mapa zalecana przez autora

ÖAV-Karte #31/1 "Hochstubai" 1:25.000

Wyposażenie

Gletscherausrüstung: auch in den Ostalpen gibt es Gletscherspalten...

Pytania i odpowiedzi

Zadaj pierwsze pytanie

Masz pytanie dotyczące tej treści? Oto właściwe miejsce, aby zapytać.


Recenzje

Napisz swoją pierwszą recenzję

Bądź pierwszym, kto zostawi recenzję i pomoże innym.


Zdjęcia od innych użytkowników


Stopień trudności
II, PD wysoki
Odległość
11,4 km
Czas trwania
7:00Godz.
Wejście
1 779 m
Zejście
243 m
Łatwo dostępne za pomocą środków transportu miejskiego Grań Przejście granią Point to Point

Statystyka

  • Zawartość
  • Pokaż zdjęcia Ukryj obrazy
: godz.
 km
 m
 m
 m
 m
Aby zmienić pole widzenia, naciśnij strzałki równocześnie.