LogoSüdtirol bewegt
Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Alpská cesta doporučený výlet Etapa 2

Obergurgler Hüttenrunde - Etappe 2: Zwickauer Hütte - Langtalereckhütte

Alpská cesta · Oetztal Alps
Za tento obsah odpovídá:
AV-alpenvereinaktiv.com Ověřený partner  Volba pro objevitele 
  • Morgenstimmung auf der Zwickauer Hütte
    Morgenstimmung auf der Zwickauer Hütte
    Fotografie: Stefan Herbke, AV-alpenvereinaktiv.com
m 3500 3000 2500 7 6 5 4 3 2 1 km Zwickauer Hütte (Rif. Plan) Hinterer Seelenkogel Langtalereckhütte
Steil und unnahbar präsentiert sich der Hintere Seelenkogel, der ein echter Grenzgipfel ist. Doch das Bergauf ist bei guten Verhältnissen gar nicht schwer - und das Bergab über den Seelenferner und eine karge Moränenlandschaft Genuss pur.
střední
Délka 7,3 km
5:00 h
575 m
1 125 m
3 472 m
2 420 m

Ein gut angelegter Steig führt von der Zwickauer Hütte aus entlang des Grates auf den Hinteren Seelenkogel und damit zum Höhepunkt der Etappe. Nach 500 anstrengenden Höhenmetern ist der Gipfel erreicht und man wechselt von Südtirol zurück nach Tirol – und damit vom Fels ins Eis. Der Abstieg zur Langtalereckhütte ist geradezu typisch für den Charakter der Gurgler Hüttenrunde und ein Gang durch die Gletschergeschichte des Ötztals. An den markanten Seitenmoränen ist deutlich zu sehen, wie mächtig die Gletscher noch Mitte des 19. Jahrhunderts waren.

Wo sich das Eis gerade erst zurückgezogen hat, da gibt es keine Wege. Nur vereinzelt Steinmänner als Orientierung; mal klein, mal groß, jeder ganz individuell aufgeschichtet und ein Unikat. Und so verschieden wie das Gestein. Das wechselt nicht nur die Farben, sondern auch die Form. Mal gut zu gehender Schutt, den ein Wegebauer kaum besser hätte ausbreiten können, dann grobkantiges, lockeres und mühsam zu querendes Geröll, und schließlich quadratmetergroße Platten, die mal wild zusammengewürfelt daliegen, dann wieder wie gepflastert. Und dazwischen das erste zarte Grün. Kaum ist das Eis weg, siedeln sich schon die ersten Pionierpflanzen an und erobern das neue Terrain. Weiter unten werden die Trittspuren deutlicher, ein erster Pfad ist erkennbar, vereinzelt gibt es erste Farbmarkierungen und schließlich erreicht man auf breitem Wanderweg die Langtalereckhütte.

Profilový obrázek Stefan Herbke
Autor
Stefan Herbke
Datum poslední změny: 02.09.2022
Náročnost
I, <30° střední
Kondice
Zážitek
Krajina
Stupeň nebezpečí
Nejvyšší bod
Hinterer Seelenkogel, 3 472 m
Nejnižší bod
2 420 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro
Expozice
SVJZ

Typ cesty

polní / lesní cesta 0,62%pěšina 49,69%neznámý 49,67%
polní / lesní cesta
0 km
pěšina
3,6 km
neznámý
3,6 km
Zobrazit výškový profil

Bezpečnostní informace

Bei guten Verhältnissen ist der Steig auf den Hinteren Seelenkogel für geübte Bergsteiger problemlos, bei Eis oder Schnee dagegen recht schnell anspruchsvoll; vor allem nach oben zu, da dort das Gelände exponiert ist.

WICHTIG: Die Beschreibung bezieht sich auf die Verhältnisse im Herbst 2014. Die letzten warmen Sommer führten jedoch zu Veränderungen im Hochgebirge, so dass man sich unbedingt vor Beginn der Tour über die aktuelle Siutuation informieren muss. Je nach Ausaperung der Gletscher kann es sogar sein, dass einzelne Abschnitte der Tour nur schwer oder gar nicht mehr begehbar sind.

Tipy a rady

www.alpenverein-karlsruhe.de

Start

Zwickauer Hütte (2 979 m)
Souřadnice:
DD
46.801697, 11.055016
DMS
46°48'06.1"N 11°03'18.1"E
UTM
32T 656808 5185178
what3words 
Zobrazit na mapě

Cíl

Langtalereckhütte

Popis trasy

Von der Zwickauer Hütte auf einem Steig (kurze Stellen mit dünnem Drahtseil gesichert) entlang des Ostgrates auf den Hinteren Seelenkogel (3472 m).

Abstieg nach Norden über eine kurze Steilstufe auf einen Firnrücken und über diesen flach Richtung Mittlerer Seelenkogel. Kurz bevor der felsige Südgrat des Mittleren Seelenkogels im Eis verschwindet, hält man sich links und steigt über den Gletscherlappen des Seelenferners ab (Spalten!). Unterhalb des Gletschers weglos weiter bergab, bis man sich unterhalb der markanten Seitenmoräne rechts hält und über Schutt und Geröll einen Wiesenhang erreicht und auf erste Steinmänner trifft. Diesen folgend zu einem Steig, der einen zur Langtalereckhütte bringt.

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Souřadnice

DD
46.801697, 11.055016
DMS
46°48'06.1"N 11°03'18.1"E
UTM
32T 656808 5185178
what3words 
///zajímat.dostávám.břicha
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Autorem doporučené mapy pro tuto oblast:

Alpenvereinskarte 1:25.000, Blatt 30/1 – Ötztaler Alpen Gurgl.

Výstroj

Komplette Gletscherausrüstung, Steigeisen.

Podobné výlety v okolí

 Tyto návrhy byly vytvořeny automaticky.

Otázky a odpovědi

Zeptejte se

Chceš položit otázku autorovi?


Hodnocení

Napiš hodnocení

Buď první a napiš doporučení pro ostatní návštěvníky


Fotografie ostatních


Náročnost
I, <30° střední
Délka
7,3 km
Doba trvání
5:00 h
Stoupání
575 m
Klesání
1 125 m
Nejvyšší bod
3 472 m
Nejnižší bod
2 420 m
Etapová trasa Vyhlídky Vrcholová trasa

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
  • 3 Body trasy
  • 3 Body trasy
Délka  km
Doba trvání : hod.
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.