Sdílet
Založit
Tisknout
GPX
KML
Použít jako cíl výletu
Vložit
Spotřeba kalorií
Dálková tůra

Einstieg in die Hufeisentour

Dálková tůra · Bolzano and environs
Za tento obsah odpovídá:
Mölten
  • Landschaft
    / Landschaft
    Fotografie: TV Mölten, Mölten
  • Beim Aufstieg
    / Beim Aufstieg
    Fotografie: Egger Alfred, Mölten
  • / Stoanerne Mandln
    Fotografie: Egger Alfred, Mölten
  • / Stoanerne Mandln
    Fotografie: Egger Alfred, Mölten
  • / Berge der Umgebung
    Fotografie: Egger Alfred, Mölten
1400 1600 1800 2000 2200 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

střední
9,1 km
3:12 h
744 m
155 m

Bei der Hufeisentour handelt es sich um einen 7-tägigen Höhen- und Weitwanderweg in den Sarntaler Alpen. Die Route verläuft im Herzen Südtirols über alpines Gelände, vorbei an satten Wiesen und Almen, über Gipfel und Jöcher und längs wenig begangener und naturbelassener Pfade. Dem Wanderer und Bergsteiger bietet  sich ein traumhafter Blick zum Weltnaturerbe der UNESCO, den Dolomiten, zu den Zillertaler Alpen, Stubaier Alpen, Ötztaler Alpen, sowie in das Ortlergebiet und in die Brentagruppe. Die klassische Hufeisentour startet in den östlichen Sarntaler Alpen von Sarnthein aus und erstreckt sich über 7 bzw. 8 Etappen und verläuft gegen den Uhrzeigersinn. Die Route kann jedoch auch umgekehrt begangen werden. Außerdem kann die Hufeisentour von mehreren Orten aus bestiegen und bezwungen werden. So befindet sich auch ein Einstieg bei Mölten, der zu den Stoanernen Mandln hoch führt und dann entweder weiter ins Gebiet Meran 2000 (Gegenrichtung), oder zum weiteren Startpunkt Sarnthein hinunter. Bei der Möltner Kaser, unter den Stoanernen Mandln befindet sich übrigens die letzte Stempelstelle der Hufeisentour.

 

Náročnost
střední
Technika
Kondice
Zážitek
Krajina
Nejvyšší bod
2001 m
Nejnižší bod
1342 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro

Popis trasy

Wandern Sie von Mölten aus über den Weg Nr. 13 bis zur Kreuzung bei Hohlweg. Hier beginnt der Weg Nr. 15, der Sie gegen Ende ein Stück über den Europäischen Fernwanderweg E5 leitet und schließlich zur Alm Möltner Kaser. Diese befindet sich direkt am Fuße der famosen Stoanernen Mandln, die man über den Wanderweg Nr. 28 + 23A  in etwa 30 - 45 Minuten erreicht. Genießen Sie die Aussicht und weiter gehts über den Weg Nr. 23C und 23 zum Auener Jöchl. Hier müssen Sie sich nun entscheiden, ob Sie Ihre Tour in Richtung Sarnthein oder Meran 2000 weiterführen.
Variante 1 - über Sarnthein:
Wandern Sie über den Weg Nr. 2 bis zur Sarner Skihütte hinab. Weiterhin über den Weg Nr. 2 gelangen Sie ins Dorf Sarnthein. Bleiben Sie von nun an immer auf dem Wanderweg Nr. 3, so werden Sie nach einem Aufstieg, vorbei am Almschank Tengler und der Sarner Scharte direkt zum Gasteiger Sattel geführt werden, wo Sie die Hufeisentour fortführen können.
Variante 2 - über Meran 2000:
Wandern Sie über den Wanderweg Nr. 4 bis zum Kreuzjoch und weiterhin über diesen Weg, vorbei an der Maiser Rast und dem Spieler, bis zur Meraner Hütte und schließlich zur Kirchsteiger Alm. Nun befinden Sie sich im Gebiet Meran 2000 und können sich beim Missensteiner Joch entscheiden, ob Sie die längere Route vorbei am Hirzer wählen oder die etwas einfachere Familientour vorbei an der Durr-Alm.

Routenbeschreibung

Übernachtungen und Einkehr

Příjezd

Wenn Sie mit dem Auto vom Brenner kommen, nehmen Sie die Autobahn A22 bis zur Ausfahrt Bozen Süd. Hier fahren Sie auf der Schnellstraße MEBO in Richtung Meran, bis Sie zur Ausfahrt Terlan gelangen. Bei Terlan beginnt die Bergstraße nach Mölten. Optional können Sie auch bis zur MEBO-Ausfahrt Vilpian fahren und dort mit der Seilbahn nach Schlaneid/Mölten gelangen.

Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky


Otázky a odpovědi

Zeptejte se

Máš otázky k tomuto obsahu? Zde je můžeš položit.


Hodnocení

Napiš hodnocení

Buď první a napiš doporučení pro ostatní návštěvníky


Fotografie ostatních


Náročnost
střední
Délka
9,1 km
Doba trvání
3:12 h
Stoupání
744 m
Klesání
155 m

Statistika

: hod.
 km
 m
 m
Nejvyšší bod
 m
Nejnižší bod
 m
Zobrazit výškový profil Skrýt výškový profil
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.