LogoSüdtirol bewegt
Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Dálková turistika Etapa 7

Dolomites World Heritage Geotrail II - 7. Etappe: Von Armentarola nach Pederü

Dálková turistika · Alta Badia
Za tento obsah odpovídá:
St. Vigil in Enneberg
  • Fanes
    / Fanes
    Fotografie: Christjan Ladurner, St. Vigil in Enneberg
  • Etappe
    / Etappe
    Fotografie: Etappe, St. Vigil in Enneberg
m 2200 2000 1800 1600 1400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
střední
Délka 16,7 km
5:02 h
707 m
779 m

Die siebte Etappe des Dolomiten-Welterbes Geotrail II durchquert die Fanes-Hochebene zwischen spektakulären und imposanten Falten, die davon zeugen, dass die Dolomiten als Teil des afrikanischen Kontinentalrandes 3000 km nach Norden verschoben wurden und mit den Gesteinen des europäischen Randes zusammenstießen.

Der UNESCO Geotrail der Dolomiten besteht aus 10 Tagesetappen mit besonderen Einblicken in die geologische Geschichte der Dolomiten.

Náročnost
střední
Technika
Kondice
Zážitek
Krajina
Nejvyšší bod
2 170 m
Nejnižší bod
1 543 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro

Start

Souřadnice:
DD
46.560936, 11.954190
DMS
46°33'39.4"N 11°57'15.1"E
UTM
32T 726422 5160614
what3words 
///poněkud.krmení.zdravá

Popis trasy

Genüber vom Hotel Valparol-Eisenöfen in Armentarola gibt es Wegschilder (Capanna Alpina – Weg Nr. 11), die den Weiterweg weisen. Man geht unterhalb der Straße entlang, quert das Flussbett bei der Brücke und kurz darauf die Hauptstraße. Immer der Beschilderung Capanna Alpina (Weg Nr. 11) folgend, steigt man an der orographisch linken Bachseite auf, bis man kurz unterhalb der Hütte die Schotterstraße erreicht. Vorbei an der Capanna Alpina (mehrere Wegschilder) geht man Richtung Col de Locia (Beschilderung – Weg Nr. 11). Zum Teil auch recht steil führt der Weg durch die Latschenfelder aufwärts. Im oberen Teil gibt es dann gut angelegte Treppen mit Geländer und auch ein paar Halteseile, die zum Übergang Col de Locia führen. Man folgt der Beschilderung Gran Fanes, immer Weg Nr. 11 und wandert leicht ansteigend aufs Tadegajoch. Über die Almböden geht man ohne große Anstrengung zur Groß-Fanes-Alm (GEOSTOPP N). Bei der Weggabelung, die man kurz nach der Alm erreicht, hält man sich links (Weg Nr. 11). Ein kurzer Anstieg leitet über die alte Militärstraße aufwärts zum Limosee. Kurz weiter zum Limojoch (GEOSTOPP O), nach dem der Abstieg zur Faneshütte beginnt. Vorbei an der Hütte und zum Teil über die Naturstraße, zum Teil über einen Steig nach Pederü absteigen.

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Příjezd

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Die Autobuslinie 460 (Bruneck-Corvara) bis Stern nehmen, hier umsteigen und dann weiter mit der Linie 465 bis Sciaré.

Von Bozen mit dem Auto kommend:
Brenner Autobahn  (A22) bis Ausfahrt Brixen/Pustertal, weiter auf der Staatsstraße  SS49-E66 und dann ab St.Lorenzen auf SS244 bis Stern (La Villa) hier durch St.Kassian in Richtung Falzaregopass.

Souřadnice

DD
46.560936, 11.954190
DMS
46°33'39.4"N 11°57'15.1"E
UTM
32T 726422 5160614
what3words 
///poněkud.krmení.zdravá
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Otázky a odpovědi

Zeptejte se

Chceš položit otázku autorovi?


Hodnocení

Napiš hodnocení

Buď první a napiš doporučení pro ostatní návštěvníky


Fotografie ostatních


Náročnost
střední
Délka
16,7 km
Doba trvání
5:02 h
Stoupání
707 m
Klesání
779 m

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
Doba trvání : hod.
Délka  km
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.