LogoSüdtirol bewegt
Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Ferrata doporučený výlet

Alpine Bergtour über den Jubiläumsgrat von der Zugspitze zur Alpspitze

· 5 reviews · Ferrata · Zugspitzregion
Za tento obsah odpovídá:
Outdooractive Editors Ověřený partner 
  • Bergsteiger auf dem Jubiläumsgrat
    / Bergsteiger auf dem Jubiläumsgrat
    Fotografie: Marcus Hebel, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • / Jubiläumsgrat – Blick vom Ostgipfel der Zugspitze zur Alpspitze
    Fotografie: Herbert Rieger, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • / Westteil des Jubiläumsgrates mit Blick zur Zugspitze von der Mittleren Höllentalspitze
    Fotografie: Heinrich Stürzl, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • / Jubiläumsgrat von Süden
    Fotografie: Heinrich Stürzl, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • / Westteil des Jubiläumsgrats oberhalb der Knorrhütte mit Brunntalgrat von Süden
    Fotografie: Sebastian Hornbostel, CC BY, Wikimedia Commons
m 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 6 5 4 3 2 1 km Bergstation Alpspitzbahn Münchner Haus Höllentalgrat-Biwak Alpspitze
Ein Juwel unter den alpinen Bergtouren in den Ostalpen ist sicherlich der Jubiläumsgrat, der uns über mächtige Felsen und über einen First von der Zugspitze zur Alpspitze führt.
vysoká
Délka 6,7 km
9:00 h
512 m
1 422 m
2 944 m
2 009 m
Zwischen Höllental und Reintal zieht sich der Jubiläumsgrat wie an einem steinernen Band entlang, das die Zugspitze mit der Alpspitze verbindet. Der markierte „Weg“ ist lang, aber immer abwechslungsreich mit teils gesicherten und ungesicherten Kletterpassagen. Bei den großartigen Ausblicken über die Alpen und ins Flachland muss man beinahe aufpassen, die Augen auf den Weg gerichtet zu halten. Für diese Unternehmung muss jedoch alpine Erfahrung, Ausdauer und die sichere Beherrschung des III. Grades (UIAA) vorausgesetzt werden ebenso wie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Eventuell ist es ratsam, sich einem Bergführer anzuschließen. Die Tour sollte nur bei sicherem Wetter durchgeführt werden. Für diese Tour sind mindestens neun Stunden einzuplanen, wir legen auf einer Strecke von 7 km 500 Höhenmeter im Aufstieg und 1400 Höhenmeter im Abstieg zurück. Von der Zugspitze geht es über die Innere Höllentalspitze (2741 m) über die Abzweigung Brunntalgrat auf die Mittlere (2742 m) und die Äußere (2720 m) Höllentalspitze, dann über die Vollkarspitze (2618 m) zur Falschen Grieskarscharte (2560 m) zur Grieskarscharte und über die „Alpspitz-Ferrata“ zur Alpspitz-Seilbahn. Achtung: Die letzte Talfahrt der Alpspitzbahn ist um 17 Uhr! Verpasst man diese, zieht sich der Abstieg ins schier Endlose.

Tip autora

Einkehren können wir im Münchner Haus auf der Zugspitze, im Restaurant an der Bergstation der Alpspitzbahn (Osterfelder) oder im Kreuzeckhaus.
Profilový obrázek Julia Gebauer
Autor
Julia Gebauer
Datum poslední změny: 21.12.2020
Náročnost
D vysoká
Kondice
Zážitek
Krajina
Nejvyšší bod
Zugspitze, 2 944 m
Nejnižší bod
Bergstation Alpspitzbahn, 2 009 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro
Expozice
SVJZ

Bezpečnostní informace

Für diese Unternehmung muss alpine Erfahrung, Ausdauer und die sichere Beherrschung des III. Grades (UIAA) vorausgesetzt werden ebenso wie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Die Bergstürze aus dem Jahre 2001 können auf dem sanierten Steig umgangen werden. Eventuell ist es ratsam, sich einem Bergführer anzuschließen. Die Tour sollte nur bei sicherem Wetter durchgeführt werden.

Ein Notabstieg (z. B. bei einem aufziehenden Gewitter) führt über den Brunntalgrat zur Knorrhütte.

An der Höllentalgrathütte gibt es eine Biwakschachtel, in der man notfalls übernachten kann.

Tipy a rady

Münchner Haus auf der Zugspitze (Mitte Mai bis Ende September, hier auch Übernachtung möglich)

Kreuzeckhaus (Mitte Mai bis Anfang Novemer, hier auch Übernachtung möglich)

Start

Gipfel der Zugspitze (2 944 m)
Souřadnice:
DD
DMS
UTM
what3words 

Cíl

Bergstation Alpspitzbahn auf dem Gipfel der Zugspitze

Popis trasy

Nach der Übernachtung im Münchner Haus oder der Auffahrt mit der ersten Seilbahn (7:35 Uhr ab Garmisch-Partenkirchen) starten wir auf einem drahtseilversicherten Weg zum Zugspitz-Gipfel. Dann geht es entlang des Steiges in Richtung Höllental und gleich darauf nach rechts auf einem Pfad zum Jubiläumsgrat. Auf oder neben dem Grat geht es für uns nun entlang einiger Felsplatten, die auch von Schotter bedeckt sein können (Kletterschwierigkeit I bis II). Hier gelangen wir auch bald an eine der Schlüsselstellen dieser Tour, im Abstieg eine nach beiden Seiten ausgesetzte Passage im III. Schwierigkeitsgrad. Hier sollte mit einem eigenen Seil gesichert werden.

Dahinter geht es weiter zur Scharte vor der Inneren Höllentalspitze, von dort nach rechts und dann nach links und schließlich am Drahtseil entlang bis zur Inneren und weiter zur Mittleren Höllentalspitze. Als nächstes liegt die Höllentalgrathütte (mit Biwakschachtel) an unserem Weg. Dahinter führt der Steig weiter zur Äußeren Höllentalspitze und von dort in einen Sattel. Dann bedienen wir uns des Drahtseils, es geht in der Vertikalen auf einen Turm, von dort wieder hinab in eine Scharte und weiter auf die Vollkarspitze. Wir folgen dem Steig bis zum Wegweiser „Grieskarscharte“. Für uns geht es hier links bergab, anschließend queren wir die westliche Seite des Hochblassen. Das Geländer mit Drahtseil leitet uns wieder sanft aufwärts, dann geht es über Schutt in die Grieskarscharte. Ein breiter Grat führt uns nun zum Gipfel der Alpspitze, weiter geht es über die Nordwand-Ferrata zur Bergstation der Alpspitzbahn auf dem Gipfel des Osterfelder.

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Veřejná doprava

Mit dem Zug nach Garmisch-Partenkirchen

Příjezd

B23 nach Garmisch-Partenkirchen, zu Fuß auf die Zugspitze (mit anschließender Übernachtung) oder in der Früh mit einer der Bergbahnen

Parkování

In Garmisch-Partenkirchen

Souřadnice

DD
DMS
UTM
what3words 
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Autorem doporučené mapy pro tuto oblast:

Alpenvereinskarte Wetterstein- und Mieminger Gebirge, Mittleres Blatt Nr. 4/2, 1:25.000

Výstroj

Unbedingt ausreichend zu trinken mitnehmen! Außerdem Klettersteigset, Helm und ein Sicherungsseil, evtl. Schlingen

Základní vybavení pro ferraty

  • Pevné, pohodlné a nepromokavé turistické boty nebo pohory
  • Správně vrstvené oblečení odvádějící vlhkost
  • Turistické ponožky
  • Kvalitní batoh (s pláštěnkou)
  • Ochrana před sluncem, deštěm a větrem (kšiltovka, opalovací krém, vodě a větru odolná bunda a kalhoty)
  • Sluneční brýle
  • Turistické hole
  • Dostatečné množství pitné vody a jídla
  • Lékárnička včetně sady na ošetení puchýřů
  • Sada na ošetření puchýřů
  • Bivakovací spací pytel
  • Deka
  • Čelovka
  • Kapesní nůž
  • Píšťalka
  • Mobilní telefon
  • Hotovost
  • Navigace/mapy a kompas
  • Nouzové kontakty
  • Občanský průkaz

Technical Equipment for Via Ferratas

  • Via ferrata set
  • Lezecký postroj
  • Lezecká helma
  • Via ferrata nebo jiné odolné bezpečnostní rukavice
  • Nastavovací úchytné lanko, nebo osobní kotvící systém se zajistitelnými karabinami pro odpočinek
  • Via Ferrata jistící souprava, je-li požadována (povinné v případě, že doprovázíš děti nebo začátečníky)
  • Na základě vybrané aktivity se generují seznamy "základního" a "technického" vybavení. Nejsou úplné a slouží jen jako návrhy, co bys měl/a zvážit při balení.
  • Pro tvou bezpečnost by sis měl/a pečlivě přečíst všechny pokyny, jak správně používat a udržovat tvé zařízení.
  • Zajisti prosím, aby vybavení, které sis s sebou přivezl/a, vyhovovalo místním zákonům a nezahrnovalo zakázané položky.

Otázky a odpovědi

Zeptejte se

Chceš položit otázku autorovi?


Hodnocení

4,8
(5)
Andreas Hubmer 
11.08.2019 · Community
Wir haben den Jubi mit dem Aufstieg zur Zugspitze über das Höllental und Übernachtungen in der Höllentalangerhütte sowie in der Biwakschachtel kombiniert. Am Sonntag gegen Abend war ein gemütlicher Start, quasi Spaziergang, durch die Klamm zur Höllentalangerhütte. Am Montag sind wir kurz nach 6 weg und ziemlich flott über die Klettersteige und den Gletscher auf die Zugspitze hinauf. So gab's um 10 Uhr bereits Deutschlands höchste Würstel ;) Dort oben kommen 3 Seilbahnen an: 2 von Deutschland und eine von Tirol. Nach der Pause haben wir die Menschenmassen verlassen und uns auf den einsamen Grat begeben. Links und rechts ging es immer bergab, mal steil mal sehr steil. In der roten Biwakschachtel (4h15 von der Zugspitze) haben wir dann übernachtet - ich war schon länger nicht mehr so ausgepowert. Spät am Abend, als wir schon schliefen, sind noch 3 andere im Biwak angekommen, bei denen es länger als geplant wurde. Am nächsten Tag war starker Wind, besonders auf der Westseite des Grats. Die meiste Zeit hat es geregnet, weshalb wir "nur" mehr über die Alpspitze zur Alpspitzbahn abgestiegen sind (4h20). Da war es ganz gut den Bergführer dabei zu haben. Was ich an solchen Touren neben dem Ausblick und dem Erlebnis so mag, ist die volle Konzentration auf den Moment. Die Gehzeiten erhöhen sich sicherlich um einiges, wenn man das Klettersteigset bei allen Stahlseilen einhängt.
Více
Zwischen Zugspitze und Biwakschachtel
Fotografie: Andreas Hubmer, Community
Blick zurück auf die Zugspitze
Fotografie: Andreas Hubmer, Community
Wetterumschwung
Fotografie: Andreas Hubmer, Community
Vollkarspitze
Fotografie: Andreas Hubmer, Community
Alexander Mai
13.09.2018 · Community
Über den Jubi ist viel geschrieben worden, daher nur soviel: Die Hauptanforderung ist Kondition! Wer die Tour an einem Tag machen möchte, dem sei gesagt, dass man die letzte Bahn von der Alpspitze nur dann erreicht, wenn man äußerst zügig geht, praktisch ohne Pausen. Sichern fällt aus Zeitgründen flach, grobe Verhauer sind auch nicht drin. Ich empfand den zweiten, mehr versicherten Teil ab dem Notabstieg tatsächlich als schwieriger, weil dann Kondition und Kraft spürbar nachlassen. Außerdem ist im zweiten Teil, besonders an der Grieskarscharte, der Weg stellenweise äußerst schlecht markiert. Als Erstbegeher sollte man sich ernsthaft überlegen, den Grat in 2 Tagen, mit Übernachtung im Grathütterl, anzugehen.
Více
Kdy jsi vytvořil/a tento výlet? 12.09.2018
Markus Halbig
30.08.2018 · Community
Anspruchsvolle aber sehr lohnende Bergtour mit grandioser Aussicht.
Více
Sonnenaufgang am "Grathütterl"
Fotografie: Markus Halbig, Community
Zobrazit všechna hodnocení

Fotografie ostatních

Zwischen Zugspitze und Biwakschachtel
Blick zurück auf die Zugspitze
Wetterumschwung
Vollkarspitze
+ 3

Hodnocení
Náročnost
D vysoká
Délka
6,7 km
Doba trvání
9:00 h
Stoupání
512 m
Klesání
1 422 m
Nejvyšší bod
2 944 m
Nejnižší bod
2 009 m
Vyhlídky Možnost občerstvení Horská železnice

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
Délka  km
Doba trvání : hod.
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.