LogoSüdtirol bewegt
Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Pěší výlet

Archäologische Wanderung Kurzras - Vernagt (A1)

Pěší výlet · Merano e dintorni
Za tento obsah odpovídá:
Schnals
  • Schnalstaler Gletscherbahn
    Schnalstaler Gletscherbahn
    Fotografie: Tourismusverein Schnalstal_Peter Santer, Schnals
m 3000 2500 2000 1500 10 8 6 4 2 km
vysoká
Délka 10,6 km
4:20 h
1 375 m
1 690 m
3 250 m
1 695 m

Die archäologische Wanderung führt von Kurzras mit der Gletscherbahn zur Bergstation, über einen kurzen Aufstieg zur Grawand und dem beherrschenden Gipfelkreuz, über dem Kamm hinunter zum kleinen Finailsee bis zum ehemalig höchstgelegenen Kornhof "Finailhof", gemütlich vorbei am Raffeinhof bis zum Tisenhof und dann ins Dorf Vernagt mit seinem wunderschönen Stausee.

Náročnost
vysoká
Technika
Kondice
Zážitek
Krajina
Nejvyšší bod
3 250 m
Nejnižší bod
1 695 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro

Typ cesty

Zobrazit výškový profil

Start

Souřadnice:
DD
46.757269, 10.782480
DMS
46°45'26.2"N 10°46'56.9"E
UTM
32T 636125 5179733
what3words 
///strojová.šablony.zabalit
Zobrazit na mapě

Popis trasy

Mit der Schnalstaler Gletscherbahn erreichen wir von Kurzras (2.011 m) aus in wenigen Minuten die Bergstation (3.212 m), deren Terrasse einen unvergleichlichen Panoramablick auf die Bergwelt der Alpen bietet. Ab hier nun ein kurzer Aufstieg zur Grawand (3.251 m) mit ihrem beherrschenden Gipfelkreuz. Jenseits des Kammes ist in der Tiefe bereits der kleine Finailsee sichtbar, zu dem wir auf der archäologischen Wanderung A1 gelangen, die im übrigen dem Weg mit der Markierung Nr. 8 entspricht. Der Steig führt über den Kamm hinunter zum Finailjoch (3.084 m), direkt oberhalb der Aufstiegshilfen. Er ist stellenweise recht steil und im Frühsommer oft auch noch mit vereistem Firn bedeckt! Nahe dem wunderschön gelegenen Finailsee (2.709 m), in dessen Umgebung immer wieder Gemsen zu sehen sind, wurden archäologische Funde getätigt (Stele), die von der Anwesenheit des Menschen hier heroben bereits in grauer Vorzeit künden. Nach einem weiteren kurzen Abstieg gelangen wir zu den Überresten eines alten Schafpferches (Finailgrub): eine kreisförmige Trockenmauer, durchflossen von einem kleinen Wasserlauf. Noch etwas tiefer finden sich die Ruinen der Finailalm (2.307 m).
 
Der weitere Abstieg führt uns nun zum Finailhof (1952 m), einem Gebäudekomplex aus dem Spätmittelalter, der seine Zweckbestimmung heute noch voll und ganz erfüllt und ganzjährig bewohnt ist. Hier heroben wurde noch in den fünfziger Jahren Korn angebaut, ein deutlicher Hinweis auf die klimatische Gunstlage. Ohne großen Höhenunterschied wandern wir nun weiter zum Raffeinhof (1822 m), wobei auf einige etwas ausgesetzte Wegstellen zu achten ist. Von hier gelangt man, kurz durch einen lichten Lärchenwald ansteigend, zu einem großen Schalenstein am sogenannten Hüttenboden (Stele). Wir steigen nun weiter ab zum Tisenhof (1814 m), der majestätisch am Eingang des gleichnamigen Tales thront. Schön ist der Blick auf den Vernagtsee, auf dessen Grund früher acht Höfe standen, die teilweise etwas höher am Hang neu errichtet worden sind. Die Wanderung endet in Vernagt (1711 m).

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Příjezd

Naturns - Schnalstal - Kurzras

Souřadnice

DD
46.757269, 10.782480
DMS
46°45'26.2"N 10°46'56.9"E
UTM
32T 636125 5179733
what3words 
///strojová.šablony.zabalit
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Otázky a odpovědi

Profilový obrázek Unamed Trekker
Otázka od Unamed Trekker · 11.06.2021 · Community
@@1@@~A@@1@@a,@£¥#¥@¥@£@<<£1¥<<£AqaAqqqaaaQqaaq1#qq1
Více
Profilový obrázek Unamed Trekker
Otázka od Unamed Trekker · 11.06.2021 · Community
@@@@@@aa £@A@@1@@q~£1@£a@ @@aqa
Více

Hodnocení

Napiš hodnocení

Buď první a napiš doporučení pro ostatní návštěvníky


Fotografie ostatních


Náročnost
vysoká
Délka
10,6 km
Doba trvání
4:20 h
Stoupání
1 375 m
Klesání
1 690 m
Nejvyšší bod
3 250 m
Nejnižší bod
1 695 m

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
Délka  km
Doba trvání : hod.
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.