LogoSüdtirol bewegt
Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Pěší výlet

Im Hinteren Eis

Pěší výlet · Merano e dintorni
Za tento obsah odpovídá:
Schnals
  • Schutzhütte Schöne Aussicht
    Schutzhütte Schöne Aussicht
    Fotografie: Tv Schnalstal, Schnals
m 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 12 10 8 6 4 2 km
střední
Délka 12,5 km
5:53 h
1 716 m
1 716 m
3 257 m
2 012 m

Dieser nicht vergletscherte Gipfel am südlichen Rand der Ötztaler Alpen befindet sich an der Grenze zwischen Italien und Österreich und ist einer der am leichtesten zu besteigenden Dreitausen der der Gebirgsgruppe. Er bietet einen herrlichen Panoramablick in Richtung südliches Schnalstal und Richtung Weisskugel (3.739 m ü. M.).

Náročnost
střední
Technika
Kondice
Zážitek
Krajina
Nejvyšší bod
3 257 m
Nejnižší bod
2 012 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro

Typ cesty

Zobrazit výškový profil

Start

Souřadnice:
DD
46.756559, 10.782880
DMS
46°45'23.6"N 10°46'58.4"E
UTM
32T 636157 5179655
what3words 
///prameny.dveře.letošek
Zobrazit na mapě

Popis trasy

Mit der Gletscherbahn gelangt man in 6 Minuten bequem auf 3.212 m. Auf der Bergstation folgt man der Beschilderung und steigt hinter dem Seilbahngebäude, je nach Jahreszeit relativ schnee- und eisfrei, über den Weg Nr. 3 bis zur Station des Sesselliftes Grawand ab. Nach der Station führt der markierte Weg durch einfaches Felsgelände abwärts. An einigen Stellen ist jedoch Vorsicht geboten. Die kurzen Felsstufen sind zwar unschwierig, aber erfordern erhöhte Aufmerksamkeit. Um zur Schutzhütte Schöne Aussicht zu gelangen, muss man einen kurzen Gegenanstieg bewältigen. Die Hütte hat ihren Namen nicht umsonst. Von hier genießt man einen herrlichen Blick auf den Hochjochferner, die Wildspitze, die Finailspitze und ins Ötztal. Gleich hinter dem Saunafass der Hütte ist der Aufstieg zum Gipfel beschildert und mit Steinmännchen gekennzeichnet. Auf dem Gipfel erwartet den Wanderer nach etwa einer Stunde Weg durch ansteigendes Felsgelände ein weiteres Steinmandl sowie ein prachtvoller Ausblick. Zurück zur Hütte gelangt man über denselben Weg. Der Abstieg nach Kurzras führt über einen bequemen Saumpfad (A3). Auf dem weiteren Weg kommen wir an einer wasserreichen Senke vorbei, in der Archäologen Silex gefunden haben (Stele). Es ist also anzunehmen, dass hier prähistorische Jäger ihrer Beute aufgelauert haben.

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Příjezd

Naturns - Schnalstal - Kurzras

Souřadnice

DD
46.756559, 10.782880
DMS
46°45'23.6"N 10°46'58.4"E
UTM
32T 636157 5179655
what3words 
///prameny.dveře.letošek
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Otázky a odpovědi

Zeptejte se

Chceš položit otázku autorovi?


Hodnocení

Napiš hodnocení

Buď první a napiš doporučení pro ostatní návštěvníky


Fotografie ostatních


Náročnost
střední
Délka
12,5 km
Doba trvání
5:53 h
Stoupání
1 716 m
Klesání
1 716 m
Nejvyšší bod
3 257 m
Nejnižší bod
2 012 m

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
Délka  km
Doba trvání : hod.
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.