LogoSüdtirol bewegt
Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Skialpinismus doporučený výlet Etapa 1

Silvretta Skidurchquerung - Etappe 1: Bielerhöhe - Jamtalhütte

Skialpinismus · Silvretta
Za tento obsah odpovídá:
AV-alpenvereinaktiv.com Ověřený partner  Volba pro objevitele 
  • Bieltalferner, Blick zurück ins Bieltal
    Bieltalferner, Blick zurück ins Bieltal
    Fotografie: Stefan Herbke, Stefan Herbke
m 3000 2500 2000 10 8 6 4 2 km Haagspitze Jamtalhütte Bieler Höhe
Lange Täler kennzeichnen die Zustiege zu den beliebten Skitourengipfeln der Silvretta. Am angenehmsten zu gehen ist dabei noch das Bieltal, durch das man zügig an den Fuß der Haagspitze kommt. Der Dreitausender ist mit dem Umweg über das Totenfeld und seiner imposanten Felskulisse fast bis zum höchsten Punkt mit Ski zu besteigen. Zum Abschluss wartet eine lange Abfahrt zur Jamtalhütte.
střední
Délka 11,2 km
5:15 h
1 075 m
945 m
3 029 m
1 980 m
Das kilometerlange Bieltal ist geradezu typisch für die Silvretta, die neben all den grandiosen Skigipfeln einen kleinen Schönheitsfehler hat: Der Weg ins Paradies führt durch elendig lange Täler. Gerade noch vertretbar ist der Anmarsch durch das Bieltal, das im Vergleich zum benachbarten, schier endlos langen und daher gerne als "Jammertal" bezeichneten Jamtal geradezu harmlos kurz ist. Und es steigt gleichmäßig an im Gegensatz zur drei Kilometer langen, ebenen Skatingstrecke über den Silvrettastausee, die am Anfang des Anstiegs Richtung Wiesbadener Hütte wartet. Zwar wählen auch viele Tourengeher mit Ziel Wiesbadener Hütte den Anstieg durch das Bieltal, doch überlaufen ist das Tal keineswegs. Und sobald man links abbiegt Richtung Totenfeldscharte, ist man alleine unterwegs. Das Totenfeld gehört zu den stillsten Ecken der Silvretta, ist aber landschaftlich ein Traum. Und die Haagspitze ist ein dankbares Skitourenziel mit sonnigem Brotzeitplatz kurz unter dem Gipfel, großartigen Skihängen in der Nordflanke und dem Totenfeld als stille Abfahrtsvariante mit Pulverschneegarantie.

Tip autora

Wer reichlich Kondition mitbringt, der sollte sich die Zusatzabfahrt über die Nordflanke der Haagspitze nicht entgehen lassen.
Profilový obrázek Stefan Herbke
Autor
Stefan Herbke
Datum poslední změny: 02.09.2022
Náročnost
střední
Technika
Kondice
Zážitek
Krajina
Stupeň nebezpečí
Nejvyšší bod
Haagspitze, 3 029 m
Nejnižší bod
Nahe der Bielerhöhe, 1 980 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro
Expozice
SVJZ

Typ cesty

Zobrazit výškový profil

Bezpečnostní informace

In der Totenfeldscharte erschwert häufig eine Wechte die Einfahrt in den Hang hinunter zum Totenfeld.

Tipy a rady

www.silvretta-bielerhoehe.at; www.jamtalhuette.at

Start

Bielerhöhe (2 035 m)
Souřadnice:
DD
46.918168, 10.097337
DMS
46°55'05.4"N 10°05'50.4"E
UTM
32T 583552 5196654
what3words 
///důsledný.zářivá.rozjezd

Cíl

Jamtalhütte

Popis trasy

Von der Bielerhöhe (2036 m) kurze Abfahrt auf der Piste und oberhalb der Talstation des Schlepplifts rechts ab Richtung Bieltal. Über einen kurzen Hang aufwärts und anschließend flach durch den breiten Talboden. Mit Blick auf die schönen Nordhänge der Haagspitze gemütlich taleinwärts, an einem großen markanten Felsblock vorbei, und schließlich leicht links haltend gleichmäßig ansteigend in die Totenfeldscharte (2844 m). Kurze Abfahrt über einen steilen, südostseitigen Hang, wobei manchmal eine Wechte in der Scharte die Schlüsselstelle ist (evtl. Ski erst unterhalb der Wechte anziehen). Am Totenfeld gemütlicher Anstieg in grandioser Kulisse und in einem weiten Rechtsbogen in eine Scharte. Links noch kurz mit Ski entlang des Rückens aufwärts, die letzten Meter zu Fuß ohne Schwierigkeiten auf den Gipfel der Haagspitze (3029 m).

Abfahrt über das Totenfeld, wobei die Hänge rechts Richtung Gletscherende sehr steil sind, links dagegen problemlos. Unterhalb des Gletschers drehen die Hänge auf Südost. Je nach Schneelage entweder direkt über die steilen Hänge zur Jamtalhütte oder bei zu großer Durchfeuchtung besser Querung nach rechts auf die Anstiegsroute zur Jamtalspitze und durch den Talboden problemlos hinaus zur Jamtalhütte (2165 m).

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Veřejná doprava

snadno dostupné veřejnou dopravou

Mit der Bahn bis Schruns, mit dem Bus nach Partenen und dort mit der Vermuntbahn (www.silvretta-bielerhoehe.at) und dem Tunnelbus zur Bielerhöhe. Mehr Infos: www.bahn.de, www.montafonerbahn.at und www.vmobil.at.

Příjezd

Aus dem süddeutschen Raum kommend mit dem Auto über Lindau und Bregenz Richtung Arlbergpass und durch das Montafon bis Partenen. Aus dem Inntal kommend über den Arlbergpass und das Klostertal ins Montafon.

Parkování

Großer Parkplatz bei der Talstation der Vermuntbahn.

Souřadnice

DD
46.918168, 10.097337
DMS
46°55'05.4"N 10°05'50.4"E
UTM
32T 583552 5196654
what3words 
///důsledný.zářivá.rozjezd
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Kniha doporučená autorem

Stefan Herbke: Traumtouren - 25 außergewöhnliche Skidurchquerungen in den Alpen, Tyrolia-Verlag, 2019.

Stefan Herbke: Skitourenführer Vorarlberg, Bergverlag Rother, 3. Aufl. 2014.

Rudolf und Siegrun Weiss: Skitourenführer Ötztal – Silvretta, Bergverlag Rother, 2. Aufl. 2012.

Autorem doporučené mapy pro tuto oblast:

Alpenvereinskarte 1:25.000, Blatt 26 - Silvretta.

Výstroj

Komplette Gletscherausrüstung, Harscheisen.

Otázky a odpovědi

Zeptejte se

Chceš položit otázku autorovi?


Hodnocení

Napiš hodnocení

Buď první a napiš doporučení pro ostatní návštěvníky


Fotografie ostatních


Náročnost
střední
Délka
11,2 km
Doba trvání
5:15 h
Stoupání
1 075 m
Klesání
945 m
Nejvyšší bod
3 029 m
Nejnižší bod
1 980 m
snadno dostupné veřejnou dopravou Etapová trasa Vysokohorský skialp Clear area Vyhlídky Vrcholová trasa
1600 m 1800 m
Dopoledne
1600 m 1800 m
odpoledne

Lavinová situace

·

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
  • 3 Body trasy
  • 3 Body trasy
Délka  km
Doba trvání : hod.
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.