LogoSüdtirol bewegt
Použít jako cíl výletu Zkopírovat trasu
Skialpinismus doporučený výlet

Wildseespitze (2.733m) aus dem Pfitschertal

· 2 recenze · Skialpinismus · Zillertal Alps
Za tento obsah odpovídá:
AVS Sektion Bozen Ověřený partner  Volba pro objevitele 
  • Schon beim Start beeindrucken die schroffen Pfitscher Berge. Hier Torwand und Rübespitze
    Schon beim Start beeindrucken die schroffen Pfitscher Berge. Hier Torwand und Rübespitze
    Fotografie: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
m 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km
Eine der wenigen einfacheren Touren im Pfitschertal.
střední
Délka 14,1 km
4:30 h
1 290 m
1 290 m
2 733 m
1 460 m
Das Pfitschertal ist bekannt für seine steilen und langen Skihochtouren, welche allermeist erst im Frühjahr machbar sind. Die Wildseespitze bildet hier eine kleine Ausnahme. Unscheinbar auf dem Grenzkamm zwischen Wolfendorn und Kraxentrager gelegen, bietet sie sich als lohnendes und unschwierig zu erreichendes Skitourenziel an. Sie kann nordseitig, vom Brennepass/Venntal aus oder aber auch südseitig von Pfitsch aus, angegangen werden. Beide Zustiege sind relativ einfach und unschwierig und so bestimmt meist die Schneequalität die Route. Der südseitige Anstieg von Pfitsch aus ist im Hochwinter nach Schneefall oder aber im Frühjahr als Firntour angeraten, ist er doch schon mit den ersten Sonnenstrahlen am Morgen den ganzen Tag dem Sonnenschein ausgesetzt. Es ist sicherlich die aussichtsreichere Variante und zeigt ein herrliches Panorama auf die schroffen Pfitscher Berge und gibt Einblick auf die Tourenmöglichkeiten, wie Grabspitze oder Felbespitze auf der gegenüberliegenden Talseite. Der Ausblick vom Gipfel schweift dann von den höchsten Gipfel der Zillertaler Alpen zu den Dolomitengipfeln Monte Cristallo und der Tofane im Süden , den mächtigen Gipfel der Stubaier Berge im Westen und schließlich der Nordkette des Karwendels im Norden hoch über Innsbruck und noch viele anderen der unzähligen Gipfel.

Tip autora

Die Firntouren nicht zu spät im Frühjahr planen, da die Südseite im unteren Bereich schnell ausapert.
Profilový obrázek Eduard Gruber
Autor
Eduard Gruber 
Datum poslední změny: 07.03.2022
Náročnost
střední
Technika
Kondice
Zážitek
Krajina
Stupeň nebezpečí
Nejvyšší bod
Wildseespitze, 2 733 m
Nejnižší bod
Jörgnerhof, 1 460 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro
Expozice
SVJZ

Typ cesty

Zobrazit výškový profil

Bezpečnostní informace

Bei vernüftiger Spurenwahl mäßige Lawinengefahr. Lediglich der Anstieg über die Flanke zum Grat könnte heikel sein.

Tipy a rady

Skitouren im Wipptal. Tappeiner-Verlag (Hrsg.).

Autor: Kössler Ulrich

Start

Jörgnerhof (1 474 m)
Souřadnice:
DD
46.964258, 11.555848
DMS
46°57'51.3"N 11°33'21.1"E
UTM
32T 694435 5204363
what3words 
///lidští.sukně.slavnosti
Zobrazit na mapě

Cíl

Jörgnerhof

Popis trasy

Vom Parkplatz folgt man für ca. einen Kilometer der Forststraße bis zur Abzweigung des mit 5A markierten, meist gespurten Steiges zur Grubbergalm. (man kann natürlich auch auf der Forststraße bleiben und auf dieser weiter ansteigen.) Der Steig führt mit vielen Serpinen bequem über den steilen Waldrücken hinauf und trifft weiter oben wieder auf die Forststraße. Dieser jetzt weiter folgen, die Abzweigung des Fußweges zur Grubbergalm wird links liegen gelassen. Nach weiteren 2 Kehren wird das Gelände flacher und wo die Straße zur Grubberghütte führt, verlässt die Route den Straßenverlauf. Es geht nun ziemlich gerade hinauf Richtung Norden und alsbald wird die Waldgrenze erreicht. In einem großen Linksbogen wird ein Geländerücken umgangen und auf ca. 2400m erreicht man eine flache, horizontale Geländemulde welche in nordöstlichen Richtung zu einer steileren Flanke führt. Über dieser zum Grat hinauf, und rechts (östlich) über einen kurzen Grataufschwung zu einer Hochfläche und zuletzt über den meist abgeblasenen Gipfelaufbau zum höchsten Punkt.

Abfahrt folgt dem Anstiegsweg, wobei es ratsam ist, im Wald auf der Forststraße abzufahren.

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Veřejná doprava

Hier gibt es die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel

http://www.sii.bz.it/de

Příjezd

Von Sterzing ins Pfitschertal bis zum Weiler Grube hinter Kematen. Von hier auf Hofzufahrtsstrasse links ab bis zum Jörgnerhof.

Parkování

Beim Hof gibt es beschränkte Parkmöglichkeit, welche allermeist ausreichend ist. Wer spät dran ist , muss schon mal tiefer starten.

Souřadnice

DD
46.964258, 11.555848
DMS
46°57'51.3"N 11°33'21.1"E
UTM
32T 694435 5204363
what3words 
///lidští.sukně.slavnosti
Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Autorem doporučené mapy pro tuto oblast:

Tabacco Blatt 037 1:25.000 Hochfeiler - Pfunderer Berge

Výstroj

Normale Skitourenausrüstung.

Otázky a odpovědi

Zeptejte se

Chceš položit otázku autorovi?


Hodnocení

4,5
(2)
Josef Höfer 
Eigentlich sollte diese Tour nur unter vorgehaltener Hand besten Freunden weitergesagt werden. trotzdem: DANKE für diesen genialen Tourentipp
Více

Fotografie ostatních


Hodnocení
Náročnost
střední
Délka
14,1 km
Doba trvání
4:30 h
Stoupání
1 290 m
Klesání
1 290 m
Nejvyšší bod
2 733 m
Nejnižší bod
1 460 m
Vyhlídky Vrcholová trasa Lesní cesty Clear area Les
1600 m 1800 m
Dopoledne
1600 m 1800 m
odpoledne

Lavinová situace

·

Statistika

  • Obsah
  • Zobrazit obrázky Skrýt obrázky
Funkce
Trasy a mapy
  • 1 Body trasy
  • 1 Body trasy
Délka  km
Doba trvání : hod.
Stoupání  m
Klesání  m
Nejvyšší bod  m
Nejnižší bod  m
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.