LogoSüdtirol bewegt
Gries am Brenner

Bewertung

Fernwanderweg München – Verona Etappe 10: Von Steinach am Brenner zum Brennerpass (I)

Details

Richard Boegel

15.07.2017 · Community
Vielen Dank für die Touren beschreibung - wir haben zusammen mit einem Wanderbuch (Goetheweg über die Alpen) hier die beste Route versucht zu finden. Die hier zu lesende Beschreibung ist leider nicht mehr aktuell, bzw. Teilweise unmöglich zu laufen - leider sind die Wanderwege im Wipptal unserer Meinung sehr schlecht gepflegt. Wir konnten die ganze Strecke nur an der Bundesstrasse entlang gelaufen, was nicht schön und auch gefährlich war. "Anschließend biegt man nach rechts in den Padasterweg ein, gleich danach wieder links auf den Jakobsweg." = Sinnloser Umweg - einfach auf der Strasse bleiben. "Man passiert erneut die Bahntrasse und wandert im Anschluss steil bergauf. In der ersten Serpentine geht es auf dem kleinen Pfad geradeaus weiter. An einem Forstweg angekommen, wandern wir nach rechts ca. eine halbe Stunde relativ eben dahin." - leider wird hier der Brennerbasistunnel gbaut - dadurch kann man diese Serpentine nicht mehr erreichen, außer man springt über die Gleise. Das ging bei und aber nicht, da dort gerade die Bauarbeiter am arbeiten waren. (zum Saxen) Noch krasser in Stafflach: "Dort biegt man nicht nach rechts zur Hauptstraße (B 182) ab, sondern wandert parallel zu ihr zu einer T-Kreuzung jenseits des Schmirnbaches. Jetzt geht es nach links, gleich darauf nach rechts auf den Höhenweg nach Gries am Brenner. " - Der Weg wird gerade von Bäumen und Ästen frei geschnitten, aber nur ca 300 Meter sind gemacht - wir standen nach 10 Minuten mitten im Wald und sind umgekehrt da die Bäume bei einer sehr starken Steigung mitten im Weg liegen. "Hier kann man entweder auf der Hauptstraße bleiben oder nach rechts den Schotterweg und gleich wieder links den Pfad einschlagen. Dieser verliert sich auf der rechten Seite des kleinen Baches zunächst in den Wiesen, wird aber später am Hang wieder sichtbar. Bei einigen Häusern (Lueg) treffen wir erneut auf die Bundesstraße, der wir nach rechts folgen. " - Lieber auf der Strasse bleiben, die Wege sind nicht ausgeschildert, wodurch wir hier umhergeirrt sind.
Gemacht am 20.06.2017

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?