LogoSüdtirol bewegt
Richtung Osten zur Gleirscherjöchl

Bewertung

Zustieg von der Bergstation Hafelekar zur Pfeishütte

Details

maximilian hosp

26.08.2016 · Community
Wir starteten am 24.8. um ca. 9:00 Uhr auf der Bergstation der Hafelekarbahn. Bestes Bergwetter motivierte uns für die bevorstehende Tour. Wir machten zunächst einige herrliche Bilder bevor wir uns auf den Weg machten. Schon bald erkannten wir, dass die auf Ihrer Tourbeschreibung angegeben Klassifizierung (LEICHT) in keiner Weise stimmte. Der Großteil des Weges ist bis zur Mandelscharte ist mit Drahtseilen gesichert. Die teilweise hohen Steinstufen und abschüssigen Geröllhalden erfordern eine überdurchschnittliche Trittsicherheit.Schwindelfrei sollte man natürlich auch sein. Unserem sehr guten konditionellen Zustand ist zuzuschreiben, dass die an uns gestellten erhöhten Anforderungen zu erfüllt werden konnten. In Ihrer Beschreibung kommen die nur kurz beschriebenen schweren Anforderungen in keiner Weise zur Geltung. Nach unseren Eindrücken würde die Klassifizierung „SCHWER“ ergeben. Meine hier beschriebenen Eindrücke sind selbstverständlich subjektiv und beinhalten Eindrücke, die mein Bergkamerad und ich von der Tour hatten und sind auch nicht vollständig. Vielleicht regen unsere Eindrücke Ihr Team an die Beschreibung der Tour Hafelekar Bergstation zur Pfeishütte und retour zu überarbeiten. mit freundlichen Grüßen Hosp Maximilian
Gemacht am 24.08.2016
Foto: maximilian hosp, Community
Foto: maximilian hosp, Community
Foto: maximilian hosp, Community

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?